Zweites Leben für jeden dritten Reifen

Donnerstag, 7 Juni, 2018 - 14:00
3,6 Millionen Tonnen Altreifen fallen jährlich allein in Europa an.

Mit VESTENAMER will Evonik helfen, Stoffkreisläufe von Gummi nachhaltig zu schließen. Das Prozessadditiv ermöglicht laut Unternehmensangaben, Altgummi zu einem robusten Werkstoff zu verarbeiten. Als Beispiel nennt Evonik Komfortprodukte für Nutztiere.

Komfortprodukte für Nutztiere helfen, deren Produktivität zu steigern. Bauer und Tier wird gleichermaßen geholfen. Wie aber werden aus Altreifen, Komfortmatten für Kühe? Evonik nennt den Zusatz von VESTENAMER beim Recycling von Altgummi eine bewährte Anwendung, um aus dem Reststoff Gummiartikel wie Bodenbeläge, Matten oder Standsysteme von Baustellenbeschilderungen und Absperrungen herzustellen. „Als Prozessadditiv verbessert VESTENAMER die Fließfähigkeit der Gummimischung, wodurch der Werkstoff viel effizienter verarbeitet werden kann. Zudem sind die Reaktivität und der Polymeraufbau von VESTENAMER wesentlich, denn beide führen zu einer guten Netzwerkdichte zwischen den Gummipartikeln. Dies wiederum wirkt sich positiv auf die mechanischen Eigenschaften des Produkts aus“, erklärt Dr. Peter Hannen, Market Development Manager für VESTENAMER. „In anderen Worten erhöht das Prozessadditiv von Evonik beim Gummirecycling sowohl die Wirtschaftlichkeit des Verarbeitungsprozesses als auch die Qualität der Gummiteile.“ 

Die stoffliche Verwertung von Altreifen gewinnt, neben dem wirtschaftlichen Aspekt als kosteneffizienter Rohstoff, auch aus ökologischer Perspektive zunehmend an Bedeutung. Nach Ansicht vieler Recycling-Experten leistet der Einsatz von Altreifengranulat in neuen Produkten einen signifikanten Beitrag zur Reduzierung des CO2 Fußabdrucks - um bis zu einem Drittel im Vergleich zu Produkten ohne den Einsatz eines Recyclingmaterials. Geschlossene Kreislaufwirtschaft von Gummi entschärfe zudem die zunehmende Altreifenproblematik. Im Jahr fallen weltweit etwa 19,3 Millionen Tonnen Altreifen an. In Europa sind es laut Experteneinschätzung 3,6 Millionen Tonnen. Gummigranulat kommt in vielen Bereich zur Anwendung: Beim Straßenbau, auf Sport- und Spielplätze oder in neuen Gummiprodukten. Die Evonik-Verantwortlichen verweisen darauf, dass vor 20 Jahren wurde beispielsweise allein in Deutschland noch mehr als die Hälfte der anfallenden Altreifen der energetischen Verwertung zugeführt, während nur etwa jeder zehnte Altreifen für die stoffliche Verwertung zu Granulat verarbeitet wurde. Letzteres liege mittlerweile mit der energetischen Verwertung auf Augenhöhe. Heute bekomme jeder dritte Reifen in Deutschland ein zweites Leben als Wertstoff „Gummigranulat“.

Lesen Sie Details im Recycling-Spezial der September-Ausgabe.

Quelle: 

kle

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Bereits die fünfte Saison in Folge ist Cooper Tire Europe der exklusive Reifenlieferant für alle Teams und offizieller Partner der FIA Rallycross-Weltmeisterschaft.

    An diesem Wochenende startet die FIA Rallycross-Weltmeisterschaft in Barcelona in die neue Saison. Dabei gelten neue Regeln für die Nutzung der exklusiv von Cooper Tire Europe zugelieferten Reifen.

  • Tim Hercock, Managing Director Vacu-Lug Ltd., und Stephan van Leeuwen, Sales Manager Magna Tyres Group, begrüßen die Zusammenarbeit.

    Magna Tyres verzeichnet eigenen Angaben zufolge eine gestiegene Nachfrage nach Magna-Reifen in Großbritannien. Um die Verfügbarkeit von Magna & MTP-Reifen (Multi Purpose Tyres) sicherzustellen, habe man nun mit Vacu-Lug eine offizielle Vereinbarung über den Vertrieb von Magna OTR, Reifen für den Hafenumschlag und MTP OTR-Reifen in Großbritannien unterzeichnet.

  • „Das O-Team“ rund um Chris und Ingo setzt, wie auch das Team „Dynamo Keilriemen“, auf den GEOLANDAR A/T G015 von Yokohama.

    Vom 16.06. bis zum 01.07. fahren die Teilnehmer der Baltic Sea Circle 2018 einmal rund um die Baltische See. Die Straßen der insgesamt 7.500 Kilometer langen Strecke sind stellenweise echte „Buckelpisten“. Daher haben sich die Teilnehmer „Das O-Team“ und „Dynamo Keilriemen“ für den GEOLANDAR A/T G015 von Yokohama entschieden, den der japanische Reifenhersteller für die Charity-Rallye kostenlos zur Verfügung stellt.

  • Enkei Nagato ist das neue Rad, das bei Reifen Gundlach für die Frühjahrssaison erhältlich ist.

    Die beiden von Reifen Gundlach exklusiv vermarkteten Rädermarken Enkei und OXXO werden für die Frühjahrssaison 2018 erweitert. Neu ist das Rad Nagato von der Tuningmarke Enkei. Es ist in „matt silber“ und „matt bronze“ zu haben. Von 7,5x17 bis 8,5x20 Zoll in verschiedenen Lochkreisen und Einpresstiefen steht das Design mit 5-Lochanbindung für sportliche Fahrzeuge bis zur oberen Mittelklasse zur Verfügung.