Bridgestone

Battlax T31

Hersteller: 

Testdaten

Dimension: 

120/70 ZR17 und 180/55 ZR17

Fahrzeug: 

BMW R1200 RS (2018)
Beurteilung

Zeitschrift: 

"Motorrad"

Beurteilung: 

Platz fünf teilt sich der Bridgestone T31 („glänzt auf flotten Überlandfahrten“, „hoher Verschleiß“) mit dem Metzeler Roadtec01.

Endnote: 

Platz 5

Turanza T001

Hersteller: 

Testdaten

Dimension: 

205/55 R16

Fahrzeug: 

VW Golf, Seat Leon, Skoda Octavia
Beurteilung

Zeitschrift: 

Gute Fahrt

Beurteilung: 

„Beim Handling sehr ausgewogen, sehr gut beim Nass- und gut im Trockenbremsen, befriedigend nur in Sachen Rollwiderstand“, heißt es im Fazit vom Bridgestone Turanza T001.

Endnote: 

"Empfehlung", sehr gut minus

Turanza T001 Evo

Hersteller: 

Testdaten

Dimension: 

205/55 R16 V

Fahrzeug: 

VW Golf
Beurteilung

Zeitschrift: 

ADAC

Beurteilung: 

Ingesamt bekommt er die Note 2,3. Der Bridgestone Turanza T001 Evo hat zudem die Bestnote auf Nässe. Gut soll er auch auf trockener Fahrbahn sein.

Endnote: 

gut

Blizzak LM001

Hersteller: 

Testdaten

Dimension: 

225/55 R17

Fahrzeug: 

BMW
Beurteilung

Zeitschrift: 

AutoBild Allrad

Beurteilung: 

Als einziger im Test schneidet der Bridgestone Blizzak LM001 mit der Schulnote „gut“ ab. Laut Fazit zeigt er viel Traktion auf Schnee und einen geringen Rollwiderstand. Eine „durchschnittliche Aquaplaning-Sicherheit und mäßige Lenkpräzision auf Schnee“ kosten ihm Punkte.

Endnote: 

Platz 5, gut

Blizzak LM001 Evo

Hersteller: 

Testdaten

Dimension: 

225/50 R 17

Fahrzeug: 

BMW 3er
Beurteilung

Zeitschrift: 

AutoBild

Beurteilung: 

Besonders auf nasser Strecke kann der Bridgestone Blizzak LM 001 Evo die Reifentester überzeugen. Dafür sind seine Trockenbremswege „leicht verlängert“. Somit landet er auf Platz acht im Test.

Endnote: 

Platz 8

T 30 Evo

Hersteller: 

Testdaten

Dimension: 

120/70 ZR17 und 180/55 ZR17

Fahrzeug: 

Suzuki GSX-S 750
Beurteilung

Zeitschrift: 

PS (09/2017)

Beurteilung: 

Der Bridgestone T 30 Evo erreicht den sechsten und somit letzten Platz. Dennoch betonen die Tester: Er „ist immer noch ein guter Neunzigprozenter.“ Im Fazit schreiben sie, dass der Bridgestone etwas sperriges Handling und nur durchschnittlichen Grip liefert.

Endnote: 

Platz 6

Turanza T001 Evo

Hersteller: 

Testdaten

Dimension: 

205/55R16

Fahrzeug: 

VW Golf
Beurteilung

Zeitschrift: 

Auto Express

Beurteilung: 

„Er schneidet gut im Aquaplaning ab und gewinnt die Disziplin ‚Curved Aqua‘“, so das Fazit von Auto Express zum Bridgestone Turanza T001.

Endnote: 

Platz drei

T30 Evo

Hersteller: 

Testdaten

Dimension: 

120/70 ZR17 und 180/55 ZR17

Fahrzeug: 

Suzuki GSX-S 750
Beurteilung

Zeitschrift: 

Motorrad

Beurteilung: 

Der Bridgestone T30 Evo ist "ausgewogen und neutral“. Beim Japaner müssen Biker laut „Motorrad“ Abstriche bei der Nässe-Performance machen. Ansonsten sei man aber auch mit dem T30 Evo gut bedient.

Endnote: 

Platz 6

S21

Hersteller: 

Testdaten

Dimension: 

120/70 ZR17 und 190/55 ZR17

Fahrzeug: 

Kawasaki Ninja ZX-10 R
Beurteilung

Zeitschrift: 

"Motorrad"

Beurteilung: 

Platz 3 belegt der Bridgestone S21. Laut den Testern ist der Bridgestone ein solider gemachter Allrounder, der eine „minimale Instabilität auf der Rennstecke“ aufweist.

Endnote: 

Platz 3

Duravis R660

Hersteller: 

Testdaten

Dimension: 

215/70 R15C

Fahrzeug: 

Fiat Ducato
Beurteilung

Zeitschrift: 

AutoBild Reisemobil

Beurteilung: 

Noch härter trifft das Urteil der Tester nur den „bedingt empfehlenswerten“ Bridgestone Duravis R660: „deutlich zu lange Bremswege und mangelnde Seitenführung auf nasser Fahrbahn, mäßige Seitenführung und unharmonisch verzögertes Einlenkverhalten auf trockener Fahrbahn“, so die ernüchternde Bilanz.

Endnote: 

"bedingt empfehlenswert" - Letzter im Test

Seiten