Bridgestone

Blizzak LM001

Hersteller: 

Testdaten

Dimension: 

225/55 R17

Fahrzeug: 

BMW
Beurteilung

Zeitschrift: 

AutoBild Allrad

Beurteilung: 

Als einziger im Test schneidet der Bridgestone Blizzak LM001 mit der Schulnote „gut“ ab. Laut Fazit zeigt er viel Traktion auf Schnee und einen geringen Rollwiderstand. Eine „durchschnittliche Aquaplaning-Sicherheit und mäßige Lenkpräzision auf Schnee“ kosten ihm Punkte.

Endnote: 

Platz 5, gut

Blizzak LM001 Evo

Hersteller: 

Testdaten

Dimension: 

225/50 R 17

Fahrzeug: 

BMW 3er
Beurteilung

Zeitschrift: 

AutoBild

Beurteilung: 

Besonders auf nasser Strecke kann der Bridgestone Blizzak LM 001 Evo die Reifentester überzeugen. Dafür sind seine Trockenbremswege „leicht verlängert“. Somit landet er auf Platz acht im Test.

Endnote: 

Platz 8

T 30 Evo

Hersteller: 

Testdaten

Dimension: 

120/70 ZR17 und 180/55 ZR17

Fahrzeug: 

Suzuki GSX-S 750
Beurteilung

Zeitschrift: 

PS (09/2017)

Beurteilung: 

Der Bridgestone T 30 Evo erreicht den sechsten und somit letzten Platz. Dennoch betonen die Tester: Er „ist immer noch ein guter Neunzigprozenter.“ Im Fazit schreiben sie, dass der Bridgestone etwas sperriges Handling und nur durchschnittlichen Grip liefert.

Endnote: 

Platz 6

Turanza T001 Evo

Hersteller: 

Testdaten

Dimension: 

205/55R16

Fahrzeug: 

VW Golf
Beurteilung

Zeitschrift: 

Auto Express

Beurteilung: 

„Er schneidet gut im Aquaplaning ab und gewinnt die Disziplin ‚Curved Aqua‘“, so das Fazit von Auto Express zum Bridgestone Turanza T001.

Endnote: 

Platz drei

T30 Evo

Hersteller: 

Testdaten

Dimension: 

120/70 ZR17 und 180/55 ZR17

Fahrzeug: 

Suzuki GSX-S 750
Beurteilung

Zeitschrift: 

Motorrad

Beurteilung: 

Der Bridgestone T30 Evo ist "ausgewogen und neutral“. Beim Japaner müssen Biker laut „Motorrad“ Abstriche bei der Nässe-Performance machen. Ansonsten sei man aber auch mit dem T30 Evo gut bedient.

Endnote: 

Platz 6

S21

Hersteller: 

Testdaten

Dimension: 

120/70 ZR17 und 190/55 ZR17

Fahrzeug: 

Kawasaki Ninja ZX-10 R
Beurteilung

Zeitschrift: 

"Motorrad"

Beurteilung: 

Platz 3 belegt der Bridgestone S21. Laut den Testern ist der Bridgestone ein solider gemachter Allrounder, der eine „minimale Instabilität auf der Rennstecke“ aufweist.

Endnote: 

Platz 3

Duravis R660

Hersteller: 

Testdaten

Dimension: 

215/70 R15C

Fahrzeug: 

Fiat Ducato
Beurteilung

Zeitschrift: 

AutoBild Reisemobil

Beurteilung: 

Noch härter trifft das Urteil der Tester nur den „bedingt empfehlenswerten“ Bridgestone Duravis R660: „deutlich zu lange Bremswege und mangelnde Seitenführung auf nasser Fahrbahn, mäßige Seitenführung und unharmonisch verzögertes Einlenkverhalten auf trockener Fahrbahn“, so die ernüchternde Bilanz.

Endnote: 

"bedingt empfehlenswert" - Letzter im Test

Turanza T001

Hersteller: 

Testdaten

Dimension: 

225/40 R18 Y

Fahrzeug: 

Toyota GT86
Beurteilung

Zeitschrift: 

SportAuto

Beurteilung: 

Bilanz des Bridgestone Turanza T001: „ordentlicher Nassgriff“, sehr gute Seitenführung“, „Defizite im Längsaquaplaning“.

Endnote: 

"empfehlenswert"

BT45

Hersteller: 

Testdaten

Dimension: 

100/90-18 und 120/90-18

Fahrzeug: 

Yamaha XJ 900 F
Beurteilung

Zeitschrift: 

Motorrad 06/2017

Beurteilung: 

Den 4. Platz belegt der Reifenklassiker Bridgestone BT45. Der Oldie im Test schlägt sich wacker und zeigt sich auf Landstraße bei schönem Wetter eindrucksvoll. Leicht knickt er allerdings bei Nässe ein.

Endnote: 

4. Platz

Turanza T001 evo

Hersteller: 

Testdaten

Dimension: 

225/50 R17

Fahrzeug: 

BMW
Beurteilung

Zeitschrift: 

AutoBild (03/2017)

Beurteilung: 

Der Siebtplatzierte Bridgestone Turanza T001 Evo bekommt von den Reifentestern die Schulnote „gut“. Dem Bridgestone Reifen bescheinigen die Tester ein „ausgewogenes Fahrverhalten mit präzisem Einlenkverhalten auf trockener Piste“. Kritisiert wird eine "geringe Kilometerleistung".

Endnote: 

Platz 7

Seiten