Heidenau

K58

Hersteller: 

Testdaten

Dimension: 

110/100-12 67J/ 120/90-10 65J

Fahrzeug: 

Honda CN250 Helix
Beurteilung

Zeitschrift: 

Motorrad

Beurteilung: 

Als befriedigender Reifen wird der Heidenau K58 eingestuft. Der Heidenau ist nach Ansicht der Tester "gutmütig beim Einlenken". Kritisch angemerkt wird ein Abrollverhalten wie bei Lastwagen oder Enduroreifen.

Endnote: 

Gesamturteil "befriedigend"

K60 Scout

Hersteller: 

Testdaten

Dimension: 

110/80 B19 M/C 59 Q M+S, 150/70 B17 M/C 59 Q M+S

Fahrzeug: 

BMW 1200GS
Beurteilung

Zeitschrift: 

Tourenfahrer Mai 2012

Endnote: 

Erstlingswerk macht auf Anhieb "gute Figur". Gute Haftwerte im Trockenen und im Nassen. Ausreichend Stabilität und solide Laufleistung.

K60

Hersteller: 

Testdaten

Dimension: 

vorn: 100/90-19, 110/80B-19, 2.50-21, 2.75-21, 3.00-21, 80/100-21, 80/90-21, 80/

Fahrzeug: 

Yamaha XT 660 Z Ténéré
Beurteilung

Zeitschrift: 

Motorrad News 5/2010

Beurteilung: 

Der K60 fristet trotz seiner enormen Zahl an verfügbaren Dimensionen ein Schattendasein, die deutsche Reifenmanufaktur hat sich eher bei Rollern einen Namen gemacht. Freigaben gibt´s aber reichlich, für die schnellen Großduros allerdings nur im M&S-Bereich mit limitierten Topspeed. Optisch wie akkustisch wirkt der K60 rustikal und ist eher was für Freunde mittelprächtiger Offroad-Pisten, die ansonsten auf Contis TKC 80 setzen würden.

Endnote: 

-

K76

Hersteller: 

Testdaten

Dimension: 

100/90-19, 110/80B-19, 90/90-21, hinten: 120/90-17, 130/80-17, 150/70B-17

Fahrzeug: 

Yamaha XT 660 Z Ténéré
Beurteilung

Zeitschrift: 

Motorrad News 5/2010

Beurteilung: 

"Zwar hat der K76 keine Freigaben für die BMW GS, allerdings darf das Gummi in Metzeler-Tourance-Optik als 110er vorne und 150er hinten beispielsweise auf die Suzuki V-Strom. Laut Heidenau punktet er mit ausgewogenen Straßeneigenschaften und beim Einsatz im leichten Gelände. Bei der Zahl der verfügbaren Größen backt Heidenau im Vergleich zum K60 jedoch kleine Brötchen."

Endnote: 

-