Maxxis

Premitra 5

Hersteller: 

Testdaten

Dimension: 

235/45 ZR18

Fahrzeug: 

VW Passat
Beurteilung

Zeitschrift: 

ACE/ GTÜ/ ARBÖ

Beurteilung: 

Der Maxxis Premitra 5 landet auf Platz sechs. Ein Satz Premitra 5 des taiwanesischen Herstellers Maxxis kostet 362 Euro, bietet insgesamt jedoch noch gute Werte, insbesondere auf trockener Strecke, so das Urteil der Reifentester. Der Testwagen bremst laut ACE/GTÜ innerhalb von 34,25 Metern von 100 km/h bis auf den Stillstand. Damit erzielt er in der Kategorie „Bremsen auf trockener Strecke“ den dritten Platz.

Endnote: 

Platz 6, empfehlenswert

Mecotra 3

Hersteller: 

Testdaten

Dimension: 

175/65 R14 T

Fahrzeug: 

Ford Fiesta
Beurteilung

Zeitschrift: 

ADAC

Beurteilung: 

Der Maxxis Mecotra 3 bekommt als vorletzter Reifen in der 175 Testdimension den zweitschlechtesten Wert in den Nassdisziplinen notiert. Dennoch schafft er die Bestnote auf trockener Fahrbahn.

Endnote: 

befriedigend

Arctictrekker WP05

Hersteller: 

Testdaten

Dimension: 

225/55 R17

Fahrzeug: 

BMW
Beurteilung

Zeitschrift: 

AutoBild Allrad

Beurteilung: 

Vom Maxxis Artictrekker WP05 raten die AutoBild Allrad Tester ab, unter anderem aufgrund „zu langer Bremswege“. Dennoch stellen sie eine „gute Aquaplaning-Sicherheit und gute Haftung auf trockener Fahrbahn“ fest.

Endnote: 

Platz 9, nicht empfehlenswert

Premitra HP5

Hersteller: 

Testdaten

Dimension: 

245/45 R 18 Y

Fahrzeug: 

BMW 5er Touring
Beurteilung

Zeitschrift: 

auto motor und sport (7/2017)

Beurteilung: 

Mit nur „bedingt empfehlenswert“ und somit Platz zehn schneidet der Maxxis Premitra HP5 im ams-Reifentest ab. Zwar vermerken die Reifentester eigenen Angaben zufolge ordentliche Bremswerte auf trockener Strecke, doch auf Nässe zeigt er „lange Bremswege und kräftiges Untersteuern.“ 

Endnote: 

bedingt empfehlenswert

Premitra HP5

Hersteller: 

Testdaten

Dimension: 

225/50 R17

Fahrzeug: 

BMW
Beurteilung

Zeitschrift: 

AutoBild (03/2017)

Beurteilung: 

„Ein günstiger Sommerreifen mit stabilem Trockenhandling und hoher Kilometerlaufleistung“, heißt es im Fazit zum Maxxis Premitra HP5. Abstriche bekommt er aufgrund „eingeschränktem Gripniveu bei Nässe“.

Endnote: 

Platz 14

Premitra 5

Hersteller: 

Testdaten

Dimension: 

235/50 R18

Fahrzeug: 

VW
Beurteilung

Zeitschrift: 

AutoBild Allrad (4/2017)

Beurteilung: 

„Empfehlenswert“ ist der Maxxis Premitra 5, der „erstaunlich gut auf Sand und Schlamm“ ist. „Besonders schlecht“ soll er auf nassem Gras und Kies sein.

Endnote: 

"empfehlenswert"

Premitra HP5

Hersteller: 

Testdaten

Dimension: 

215/55 R17

Fahrzeug: 

VW Passat
Beurteilung

Zeitschrift: 

Gute Fahrt

Beurteilung: 

In der Bewertungskategorie "gut" landet überraschenderweise auch der Maxxis Premitra HP5 ("überrascht mit prima Gesamtergebnis", "Nässe mag er weniger").

Endnote: 

"gut"

Premitra HP5

Hersteller: 

Testdaten

Dimension: 

195/65 R15 91 V

Fahrzeug: 

VW Golf
Beurteilung

Zeitschrift: 

ADAC

Beurteilung: 

Der ADAC urteilt über den Maxxis Premitra HP5: „gut auf trockener und nasser Fahrbahn“, „hoher Verschleiß“.

Endnote: 

"befriedigend"

Victra VS01

Hersteller: 

Testdaten

Dimension: 

225/45 R17 94 Y

Fahrzeug: 

VW Golf GTI
Beurteilung

Zeitschrift: 

ADAC

Beurteilung: 

Als einziger Reifen in der bewerteten Dimension schneidet der Maxxis Victra VS01 mit „ausreichend“ ab. Zwar sei er gut auf trockener Strecke, doch zeige er eine schwache Performance auf nasser Fahrbahn.

Endnote: 

ausreichend (3,8)

AP2 AllSeason

Hersteller: 

Testdaten

Dimension: 

185/65 R15

Fahrzeug: 

Opel Corsa
Beurteilung

Zeitschrift: 

AutoZeitung 22/2015

Beurteilung: 

Unterboten wird die Leistung des Apollo Alnac 4 G noch vom Maxxis AP2 AllSeason. Dieser fällt besonders mit "langen Bremswegen auf Nässe" ab. Eine Schwäche, die auf dem deutschen Markt in einer solch bedeutsamen, sicherheitsrelevanten Disziplin auch in der getesteten Größe 185/65 R15 nicht verziehen wird.

Endnote: 

Schlusslicht im Test

Seiten