Motorradreifen

Angel GT

Medien

Media-Image

Pirelli Angel GT

Media Body

Testdaten

Dimension: 

120/70 ZR17 und 180/55 ZR17

Fahrzeug: 

Suzuki GSX-S 750
Beurteilung

Zeitschrift: 

PS (09/2017)

Beurteilung: 

Platz zwei geht an den Pirelli Angel GT, der nach Aussage der Reifentester vor allem auf trockener Strecke mit hoher Stabilität überzeugen kann. Leicht Abstriche bekommt er aufgrund „vergleichsweise etwas sperrigem Handling“.

Endnote: 

Platz 2

Angel GT

Medien

Media-Image

Pirelli Angel GT

Media Body

Testdaten

Dimension: 

120/70 ZR17 und 180/55 ZR17

Fahrzeug: 

Suzuki GSX-S 750
Beurteilung

Zeitschrift: 

Motorrad

Beurteilung: 

Auf Platz 3 sortiert sich der Pirelli Angel GT ein. Dieser ist laut den Testern ein wunderbar breitbandig abgestimmter Reifen.

Endnote: 

Platz 3

Arrowmax Streetsmart

Medien

Media-Image

Dunlop Arrowmax Streetsmart

Media Body

Testdaten

Dimension: 

100/90-18 und 120/90-18

Fahrzeug: 

Yamaha XJ 900 F
Beurteilung

Zeitschrift: 

Motorrad 06/2017

Beurteilung: 

Einen Podestplatz ergattert auch der Dunlop Arrowmax Streetsmart. Ursächlich ist vor allem dessen Vorstellung auf nasser Piste. Der Dunlop neigt laut den Testern jedoch zur Trägheit.

Endnote: 

3. Platz

BT45

Medien

Media-Image

Bridgestone BT45

Media Body

Testdaten

Dimension: 

100/90-18 und 120/90-18

Fahrzeug: 

Yamaha XJ 900 F
Beurteilung

Zeitschrift: 

Motorrad 06/2017

Beurteilung: 

Den 4. Platz belegt der Reifenklassiker Bridgestone BT45. Der Oldie im Test schlägt sich wacker und zeigt sich auf Landstraße bei schönem Wetter eindrucksvoll. Leicht knickt er allerdings bei Nässe ein.

Endnote: 

4. Platz

ContiGo!

Medien

Media-Image

ContiGo!

Media Body

Testdaten

Dimension: 

100/90-18 und 120/90-18

Fahrzeug: 

Yamaha XJ 900 F
Beurteilung

Zeitschrift: 

Motorrad 06/2017

Beurteilung: 

Das Heimspiel nutzt auch der Continental ContiGo! „In Sachen Stabilität ist er ganz vorn mit dabei, dazu punktet er mit Grip und Komfort“, lautet das Urteil.

Endnote: 

4. Platz

Diablo Rosso III

Medien

Media-Image

Pirelli Diablo Rosso III

Media Body

Testdaten

Dimension: 

120/70 ZR17 und 190/55 ZR17

Fahrzeug: 

Kawasaki Ninja ZX-10 R
Beurteilung

Zeitschrift: 

"Motorrad"

Beurteilung: 

Der Diablo Rosso III von Pirelli fährt einen prestigeträchtigen Testsieg ein: Das Medium "Motorrad" hievt das italienische Gummi auf Platz 1 im aktuellen Sportreifentest. Über den Testsieger Pirelli Diablo Rosso III urteilt die „Motorrad“ nur Positives: Er hat es sportlich drauf, macht auf Landstraße Spaß, lässt sich von der Laufleistung nicht beeindrucken und behält sogar noch reichlich Profil nach der 4000-km-Hatz“, so das Loblied.

Endnote: 

Testsieger

Pilot Activ

Medien

Media-Image

Michelin Pilot Activ

Media Body

Testdaten

Dimension: 

100/90-18 und 120/90-18

Fahrzeug: 

Yamaha XJ 900 F
Beurteilung

Zeitschrift: 

Motorrad 06/2017

Beurteilung: 

Angetan zeigen die Tester auch vom Pilot Activ Gummi. Wie kein anderer Reifen lasse sich der handliche Pilot Activ ums Eck steuern. Bei Nässe sei der Reifen allerdings nicht ganz top.

Endnote: 

Platz 2

Pilot Road 4

Medien

Media-Image

Michelin Pilot Road 4

Media Body

Testdaten

Dimension: 

120/70 ZR17 und 180/55 ZR17

Fahrzeug: 

Suzuki GSX-S 750
Beurteilung

Zeitschrift: 

PS (09/2017)

Beurteilung: 

Der Michelin Pilot Road 4 ist „bei Nässe ein echter Top-Performer“. Auch auf trockener Strecke sind die Reifentester mit seiner Performance zufrieden. "Der Michelin gefällt besonders mit hoher Neutralität und verhält sich sonst eher unaffällig-brav", so das Fazit.

Endnote: 

Platz 4

Pilot Road 4

Medien

Media-Image

Michelin Pilot Road 4

Media Body

Testdaten

Dimension: 

120/70 ZR17 und 180/55 ZR17

Fahrzeug: 

Suzuki GSX-S 750
Beurteilung

Zeitschrift: 

Motorrad

Beurteilung: 

Als durchaus empfehlenswert erweist sich offenbar auch der Michelin Pilot Road 4: „guter Allrounder“, „schnelles Ansprechverhalten“ und komfortable Abstimmung“.

Endnote: 

Platz 4

Power RS

Medien

Media-Image

Michelin Power RS

Media Body

Testdaten

Dimension: 

120/70 ZR17 und 190/55 ZR17

Fahrzeug: 

Kawasaki Ninja ZX-10 R
Beurteilung

Zeitschrift: 

"Motorrad"

Beurteilung: 

Im Hause Michelin gibt es mal wieder lange Gesichter. Der Power RS ist für das Test-Team zwar ein Kauftipp für rennstreckenaffine Biker, die Alltagstauglichkeit aber bleibe auf der Strecke. Auch hinsichtlich des Grenzbereiches auf nasser Piste wird deutliche Kritik geäußert. Zudem wird dem Franzosen die rote Laterne beim Verschleiß in die Hand gedrückt.

Endnote: 

Letzter Platz im Test

Seiten