Motorradreifen

Anakee 3

Medien

Media-Image

Michelin Anakee 3

Media Body

Testdaten

Dimension: 

120/70 ZR19 und 170/60 R17

Fahrzeug: 

BMW R1200 GS
Beurteilung

Zeitschrift: 

Motorrad

Beurteilung: 

Überzeugt die Tester nicht. "Zu träge auf Landstraßen, im Regen zu rutschig". Außerdem zu "unausgewogen beim Verschleiß".

Endnote: 

Platz 5

Battlax Hypersport S21

Medien

Media-Image

Bridgestone Battlax Hypersport S21

Media Body

Testdaten

Fahrzeug: 

BMW S1000R Naked
Beurteilung

Zeitschrift: 

MRP

Beurteilung: 

Durchweg überzeugende Eindrücke hinterlässt der Bridgestone S21: Der S21 kann laut MRP-Team seine Ableitung aus der Rennsporterfahrung von Bridgestone aus der Moto GP nicht verleugnen. Kein Reifen lenke so zielgenau, präzise und schnell ein und ermögliche so schnelle Richtungswechsel wie der neue S21. Bridgestone brauche für die Grip-Performance nicht die aktive Mitarbeit des Unterbaus, also der Karkasse und erziele über die unterschiedlichen Gummimischungen den notwendigen Grip. Allerdings brauche es etwas Erfahrung, den möglichen Grenzbereich des S21 zu erfahren. Durch die härtere Karkasse fahre sich der Reifen mit weniger Feedback. Er könne viel mehr Schräglage aufbauen, als man sich anfangs zutraue. „Durch seine aktive Reaktion auf Lenkimpulse oder Gewichtsverlagerungen verlangt der S21 eine konzentriertere Fahrweise“, so das Urteil. Auch hinsichtlich der Laufleistung hat man im Hause Bridgestone zu den Wettbewerbern offenbar aufgeschlossen. „Das Ablaufbild nach dem Test lässt auf eine erhöhte Laufleistung zu seinem Vorgänger S20 EVO schließen“, konstatiert MRP. Die Empfehlung zielt in Richtung aktive Sportfahrer, der Straßen 3. Wahl meidet und den aktiven sportlichen Fahrstil schätzt.

Diablo Rosso 3

Medien

Media-Image

Pirelli Diablo Rosso 3

Media Body

Testdaten

Fahrzeug: 

BMW S1000R Naked
Beurteilung

Zeitschrift: 

MRP

Beurteilung: 

Kein „Regengott“ ist nach Ansicht des MRP-Teams der Pirelli Diablo Rosso 3 geworden. „Das lässt das sportliche Profil nicht zu, aber die Gummimischung wurde so verändert, dass die reklamierten Kaltlaufeigenschaften, die eingeschränkte Nässetauglichkeit und die Laufleistung deutlich verbessert wurden“, wird erklärt. Als nahezu identisch empfinden die Prüfer die Fahreigenschaften des Hinterrads des Rosso 3 und Sportec M7RR. Am Vorderrad jedoch sei ein deutlicher Unterschied zum M7RR oder Conti SA3 spürbar: „Der Rosso 3 besetzt am Vorderrad den gelungenen Mittelweg zwischen dem sportlich straffen S21 und den eher auf Vertrauen setzenden Mitbewerbern. Bis knapp 80 km/h ist der Rosso3 genauso agil wie der S21, lenkt super leicht ein und fährt extrem zielgenau. Über 100 km/h wird er jedoch etwas unhandlicher und erfordert sogar höhere Lenkkräfte als der Conti oder Metzeler.“ Pirelli erklärt dieses Phänomen offenbar als gewollt. Man wolle die Handlichkeit auf der Straße beibehalten, aber bei Top-Speed auf der Autobahn auch Motorrädern, die hier mit Stabilitätsproblemen kämpfen, eine sportliche Reifenalternative anbieten. Der Pirelli Diablo Rosso 3 ist laut MRP-Team der Mittelweg zwischen dem super sportlichen Bridgestone S21 und den „Wohlfühlreifen“ von Metzeler und Conti.

Diablo Rosso 3

Medien

Media-Image

Pirelli Diablo Rosso 3

Media Body

Testdaten

Dimension: 

120/70 ZR17 und 190/55 ZR17

Fahrzeug: 

Yamaha R1
Beurteilung

Zeitschrift: 

Motorrad

Beurteilung: 

Na klar, Sportlichkeit - Pirelli ist mit dem Diablo Rosso 3 erneut ganz vorne dabei. Laut "Motorrad" die Empfehlung für ambitionierte Superbike-Piloten. "Haftreserven und Stabilität auf einem Top-Niveau", "in Sachen Präzision allerdings knapp hinter dem Bridgestone S21". Dafür kann der Diablo Rosso 3 nun auch auf nassen Straßen punkten. 

Endnote: 

Platz 2

Pilot Power 3

Medien

Media-Image

Michelin Pilot Power 3

Media Body

Testdaten

Dimension: 

120/70 ZR17 und 190/55 ZR17

Fahrzeug: 

Yamaha R1
Beurteilung

Zeitschrift: 

Motorrad

Beurteilung: 

Platz eins im Nasstest, auf der Rennstrecke erleben die Tester allerdings eher eine "mulmige Achterbahnfahrt". Macht insgesamt einen instabilen Eindruck.

Endnote: 

Platz 5

Pilot Road 4

Medien

Media-Image

Michelin Pilot Road 4

Media Body

Testdaten

Dimension: 

120/70 ZR17 und 180/55 ZR17

Fahrzeug: 

Honda CB 1000 R
Beurteilung

Zeitschrift: 

Motorrad

Beurteilung: 

Als letztplatzierter Reifen erscheint der Michelin Pilot Road 4. Zwar ein „guter Allrounder“, jedoch in keiner Disziplin auf dem Niveau des Testsiegers Metzeler Roadtec 01.

Endnote: 

Letztplatzierter Reifen im Test

Road Attack 2 Evo

Medien

Media-Image

Continental Road Attack 2 Evo

Media Body

Testdaten

Dimension: 

120/70 ZR17 und 180/55 ZR17

Fahrzeug: 

Honda CB 1000 R
Beurteilung

Zeitschrift: 

Motorrad

Beurteilung: 

Der Continental Road Attack 2 Evo wird auf dem dritten Rang eingeordnet. Freude werden laut dem Test-Team sportliche Landstraßenfahrer mit dem Reifen haben. Bei Regen allerdings hat der Conti das Nachsehen gegenüber der Konkurrenz.

Endnote: 

3. Platz

Roadsmart III

Medien

Media-Image

Dunlop Roadsmart 3

Media Body

Testdaten

Dimension: 

120/70 ZR17 und 180/55 ZR17

Fahrzeug: 

Honda CB 1000 R
Beurteilung

Zeitschrift: 

Motorrad

Beurteilung: 

Den zweiten Platz sichert sich der Dunlop Roadsmart III. Das Gummi vermag aufgrund seiner Ausgeglichenheit zu überzeugen: „Handlich, präzise, stabil – und ein sattes Grippolster auf Nässe“.

Endnote: 

2. Platz

Roadtec 01

Medien

Media-Image

Metzeler Roadtec 01

Media Body

Testdaten

Dimension: 

120/70 ZR17 und 180/55 ZR17

Fahrzeug: 

Honda CB 1000 R
Beurteilung

Zeitschrift: 

Motorrad

Beurteilung: 

Der Roadtec 01 triumphiert mit knappem Punktevorsprung. Eine führende Position in Sachen Tourenperformance attestiert „Motorrad“ dem Neuling Metzeler Roadtec 01, auch wenn das Profildesign etwas Old School anmute. „Ein sportlich-agiles Landstraßengummi mit extremen Gripreserven bei Nässe“, so das Fazit.

Endnote: 

Testsieger

S 21

Medien

Media-Image

Bridgestone S21

Media Body

Testdaten

Dimension: 

120/70 ZR17 und 190/55 ZR17

Fahrzeug: 

Yamaha R1
Beurteilung

Zeitschrift: 

Motorrad

Beurteilung: 

Ein Reifen für Freunde des beherzten Rennstreckenauftritts. Der Japaner überzeugt aber laut "Motorrad" nicht an kalten, nassen Tagen.

Endnote: 

Platz 4 - Kauftipp für Rennstrecke

Seiten