Motorradreifen

Pilot Road 4 GT

Medien

Media-Image

Michelin Pilot Road 4 GT

Media Body

Testdaten

Dimension: 

120/70 ZR17 und 180/55 ZR17

Fahrzeug: 

Yamaha FJR 1300 A
Beurteilung

Zeitschrift: 

"Motorrad"

Beurteilung: 

Der Michelin Pilot Road 4 GT dürfte laut „Motorrad“ Landstraßenfans nicht überzeugen: es bleibe ein „indifferentes Bild“. Auch in Sachen Lenkpräzision Neutralität müssen offenbar Abstriche gemacht werden. Voll überzeugen kann der Michelin-Reifen aber im Nasstest.

Endnote: 

Zweiter im Test

Pilot Road 4 Trail

Medien

Media-Image

Michelin Pilot Road 4 Trail

Media Body

Testdaten

Dimension: 

110/ 80 und 150/ 70

Fahrzeug: 

2013er-BMW R 1200 GS (luftgekühlt)
Beurteilung

Zeitschrift: 

Motorrad (14/2015)

Beurteilung: 

Platz zwei für den Michelin Pilot Road 4 Trail. „Der Road 4 ist auch als Trail-Version ein klarer Fall für die Straße“, heißt es im Urteil der „Motorrad“-Testredakteure. Beim Nasstest und Test auf der Landstraße/ Autobahn erreicht er Platz eins, doch im Gelände landet er auf Platz fünf.

Endnote: 

Platz 2

Road Attack 2 GT

Medien

Media-Image

Continental Road Attack 2 GT

Media Body

Testdaten

Dimension: 

120/70 ZR17 und 180/55 ZR17

Fahrzeug: 

Yamaha FJR 1300 A
Beurteilung

Zeitschrift: 

"Motorrad"

Beurteilung: 

Schlusslicht im Test ist der Continental Road Attack 2 GT. Zwar überzeugt der Conti auf Landstraße und Autobahn nach Ansicht der Tester mit leichtem Einlenkverhalten und satter Haftung in Schräglage, allerdings werden auch „Einbußen beim Geradeauslauf“ und ein „Aufstellmoment beim Bremsen in Schräglage“ negativ aufgeführt. Der Continental Road Attack 2 GT ist nach Ansicht der „Motorrad“ im Test mit den Besten nicht konkurrenzfähig auf Nässe und beim Verschleißt: In diesen Disziplinen steht am Ende jeweils der letzte Platz im Test.

Endnote: 

Letzter im Test

Roadsmart II

Medien

Media-Image

Dunlop Roadsmart II

Media Body

Testdaten

Dimension: 

120/70 ZR17 und 180/55 ZR17

Fahrzeug: 

Yamaha FJR 1300 A
Beurteilung

Zeitschrift: 

"Motorrad"

Beurteilung: 

Auch der Dunlop Roadsmart II kann mit seiner Nässeperformance nicht mit den besten Reifen im Test mithalten. Dass der Dunlop auf der FJR nicht zu den besten Reifen gehört, dürfte die Dunlop-Verantwortlichen nicht wirklich überraschen – die Marke gibt den Roadsmart II für dieses Bike nicht frei. Begründet wird dies laut „Motorrad“ mit offiziell von Dunlop kommunizierten möglichen „Shimmy-Problemen“. Stärken zeige der Dunlop Roadsmart II mit voller Beladung auf der Autobahn.

Endnote: 

Platz 5

Roadtec Z8 Interact

Medien

Media-Image

Metzeler Roadtec Z8 Interact

Media Body

Testdaten

Dimension: 

120/70 ZR17 und 180/55 ZR17

Fahrzeug: 

Yamaha FJR 1300 A
Beurteilung

Zeitschrift: 

"Motorrad"

Beurteilung: 

Der Metzeler Roadtec Z8 Interact lieferte offenbar die besten Eindrücke. Gelobt wird die „Ausgewogenheit“. In der M/O-Ausführung mit einer Karkasslage mehr wird das Ergebnis des Vorjahres auf den Kopf gestellt. Eine „überzeugende Rückmeldung“, „neutrale Handlichkeit“ und „beeindruckende Lenkpräzision“ werden hervorgehoben. Die Gummimischung wird als Basis für die guten Leistungen angeführt. „Klasse Fahreigenschaften bei Regen“ werden vom „geringsten Verschleiß“ im Test sogar gekrönt.

Endnote: 

Testsieger

Scorpion Trail II

Medien

Media-Image

Pirelli Scorpion Trail II

Media Body

Testdaten

Dimension: 

110/80 R 19 und 150/70 R 17

Fahrzeug: 

BMW R 1200 GS
Beurteilung

Zeitschrift: 

Motorrad (13/2015)

Beurteilung: 

Der Testsieger Pirelli Scorpion Trail II landet sowohl beim Nasstest als auch beim Test auf der Landstraße und Autobahn jeweils auf Platz eins. „Pirellis nagelneue Sohle für die GS-Klasse kann im Dynamikmodus nicht besser sein“, schreiben die Testredakteure im Fazit.

Endnote: 

Testsieger, Platz 1

TKC 70

Medien

Media-Image

Continental TKC 70

Media Body

Testdaten

Dimension: 

110/ 80 und 150/ 70

Fahrzeug: 

2013er-BMW R 1200 GS (luftgekühlt)
Beurteilung

Zeitschrift: 

Motorrad (14/2015)

Beurteilung: 

Platz drei geht an den Continental TKC 70 mit insgesamt 244 Punkten. Er erhält den „Motorrad Kauftipp Alltag/ Gelände“. Die Tester empfehlen in ihrem Fazit diesen Pneu Motorradfahrern, die einen „tollen Mix aus Straßen- und Geländeperformance“ wünschen. In Sachen Stabilität müsse er sich jedoch hinter dem Trailsmart und dem Road 4 Trail einordnen.

Endnote: 

Platz 3

TKC 80

Medien

Media-Image

Continental TKC 80

Media Body

Testdaten

Dimension: 

110/ 80 und 150/ 70

Fahrzeug: 

2013er-BMW R 1200 GS (luftgekühlt)
Beurteilung

Zeitschrift: 

Motorrad (14/2015)

Beurteilung: 

Fünfter ist der Continental TKC 80, der „Reifen für den Barney Geröllheimer unter den GS-Fahrern.“ Im Geländetest schneidet er mit Platz eins ab: „Auf losem Untergrund läuft der Conti-Gummi zur Höchstform auf.“ Die Tester raten aber zur Vorsicht auf nassen Wiesen oder im Matsch.

Endnote: 

Platz 5

Tourance Next

Medien

Media-Image

Metzeler Tourance Next

Media Body

Testdaten

Dimension: 

110/80 R 19 und 150/70 R 17

Fahrzeug: 

BMW R 1200 GS
Beurteilung

Zeitschrift: 

Motorrad (13/2015)

Beurteilung: 

Dritter im Reifentest ist der „Allrounder unter den Enduroreifen“, der Metzeler Tourance Next. Ihm bescheinigen die Tester „Neutralität, hohe Stabilität und solide Regentauglichkeit.“

Endnote: 

Platz 3

Trail Attack 2

Medien

Media-Image

Continental Trail Attack 2

Media Body

Testdaten

Dimension: 

110/80 R 19 und 150/70 R 17

Fahrzeug: 

BMW R 1200 GS
Beurteilung

Zeitschrift: 

Motorrad (13/2015)

Beurteilung: 

Der Continental Trail Attack 2 belegt beim Nasstest den letzten Platz, auf der Landstraße und Autobahn schafft er es auf Platz drei. Insgesamt wird er auf den vierten Platz verwiesen, denn „bei schnellen Reiseetappen mangelt es an Stabilität, bei Regen fehlt Grip.“ Dennoch ist er ein „toller Landstraßenreifen“.

Endnote: 

Platz 4

Seiten