Sommerreifen

Proxes Sport

Medien

Media-Image

Toyo Proxes Sport

Media Body

Testdaten

Dimension: 

225/45 R 17

Fahrzeug: 

Audi A3
Beurteilung

Zeitschrift: 

ams (6/2018)

Beurteilung: 

Der Toyo Proxes Sport ist ein „leicht kontrollierbarer Reifen auf nassem und trockenem Untergrund. Kritisiert wird sein sehr hoher Rollwiderstand“. 

Endnote: 

"noch empfehlenswert"

Proxes Sport

Medien

Media-Image

Toyo Proxes Sport

Media Body

Testdaten

Dimension: 

225/45 R 17

Fahrzeug: 

Seat Leon
Beurteilung

Zeitschrift: 

Auto Straßenverkehr

Beurteilung: 

Der Toyo Proxes Sport sei ein leicht kontrollierbarer Reifen auf nassem und trockenen Untergrund". Die Reifentester stellen bei ihm einen "sehr hohen Rollwiderstand" fest.

Endnote: 

noch empfehlenswert

Proxes Sport

Medien

Media-Image

Toyo Proxes Sport

Media Body

Testdaten

Dimension: 

245/35 R19 Y und 265/35 R19 Y

Fahrzeug: 

BMW M2
Beurteilung

Zeitschrift: 

Sportauto

Beurteilung: 

Lange Bremswege auf nasser und trockener Strecke zeigt laut sport auto der Toyo Proxes Sport, auch wenn er ansonsten „recht ausgewogen“ ist.

Endnote: 

empfehlenswert

Proxes T1 Sport SUV

Medien

Media-Image

Kumho Proxes T1 Sport SUV

Media Body

Testdaten

Dimension: 

265/60 R18

Fahrzeug: 

Mercedes-Benz/ Nissan Pick-up
Beurteilung

Zeitschrift: 

AutoBild Allrad (4/2018)

Beurteilung: 

Der Toyo Proxes T1 Sport SUV zeigt ein „stabil-sicheres Trockenhandling. Kritik bekommt er aufgrund "verlängerter Bremswege auf Nässe“.

Endnote: 

Platz 6, befriedigend

Roadhawk

Medien

Media-Image

Firestone Roadhawk

Media Body

Testdaten

Dimension: 

205/55 R16

Fahrzeug: 

VW Golf, Seat Leon, Skoda Octavia
Beurteilung

Zeitschrift: 

Gute Fahrt

Beurteilung: 

Der Firestone Roadhawk schneidet mit „Gute Fahrt Empfehlung“ ab. Die Bridgestone-Tochter „ist eine der Überraschungen des Tests“. Vor allem loben die Reifentester seine Bremsperformance auf Nässe und trockener Strecke.

Endnote: 

"Empfehlung", sehr gut minus

Roadhawk

Medien

Media-Image

Firestone Roadhawk

Media Body

Testdaten

Dimension: 

205/55 R16 V

Fahrzeug: 

VW Golf
Beurteilung

Zeitschrift: 

ADAC

Beurteilung: 

Der Firestone Roadhawk bekommt die Bewertung „besonders gut auf trockener und nasser Fahrbahn“.

Endnote: 

gut

S FIT EQ

Medien

Media-Image

Laufenn S FIT EQ

Media Body

Testdaten

Dimension: 

205/55 R16

Fahrzeug: 

VW Golf, Seat Leon, Skoda Octavia
Beurteilung

Zeitschrift: 

Gute Fahrt

Beurteilung: 

Ein „befriedigend plus“ gibt es von „Gute Fahrt“ für den Laufenn S FIT EQ. Der Laufenn „zeigt Schwächen trocken wie nass, untersteuert stark“, schreiben die Tester und bemängeln zudem, dass er auf tiefes Wasser empfindlich reagiert und nur ein niedriges Haftungsniveau bietet. Daher bekommt er hier nur ein „ausreichend“. Betrachte man die reinen Bremswege, so sei er generell aber gut.

Endnote: 

befriedigend plus

Scorpion Verde

Medien

Media-Image

Pirelli Scorpion Verde

Media Body

Testdaten

Dimension: 

265/60 R18

Fahrzeug: 

Mercedes-Benz/ Nissan Pick-up
Beurteilung

Zeitschrift: 

AutoBild Allrad (4/2018)

Beurteilung: 

Platz vier belegt der Pirelli Scorpion Verde. Auf Nässe bremst er laut Ergebnis am kürzesten. Auch „stabiles Handling im trockenen Gelände“ gehört zu seinen Stärken. „Eingeschränkte Seitenführung und untersteuerndes Fahrverhalten auf nasser Fahrbahn“, führen die Testredakteure bei seinen „Schwächen“ auf. Der Pirelli Reifen bekommt die Schulnote „befriedigend“.

Endnote: 

Platz 4, befriedigend

Sincera SN832 Ecorun

Medien

Media-Image

Falken Sincera SN832 Ecorun

Media Body

Testdaten

Dimension: 

175/65 R14 T

Fahrzeug: 

Ford Fiesta
Beurteilung

Zeitschrift: 

ADAC

Beurteilung: 

Der Falken Sincera SN832 Ecorun siegt mit der Gesamtnote 2,3 dank besonders guter Performance auf trockener Fahrbahn und gutem Vermögen auf Nässe. „Ein sehr ausgewogener Sommerreifen“, so das Fazit.

Endnote: 

gut

Speed-Life 2

Medien

Media-Image

Semperit Speed-Life 2

Media Body

Testdaten

Dimension: 

235/45 ZR18

Fahrzeug: 

VW Passat
Beurteilung

Zeitschrift: 

ACE/ GTÜ/ ARBÖ

Beurteilung: 

Platz zehn geht an den Semperit Speed-Life 2. Er ist „für sportliche Fahrweise am wenigsten geeignet“, sagen die Reifentester. Dennoch liegt er in der Kategorie „Wirtschaftlichkeit/ Umwelt“ mit der höchsten Gesamtpunktezahl in dieser Disziplin vorne.

Endnote: 

Platz 10, empfehlenswert

Seiten