Sommerreifen

Agilis Camping

Medien

Media-Image

Michelin Agilis Camping

Media Body

Testdaten

Dimension: 

215/70 R15C

Fahrzeug: 

Fiat Ducato
Beurteilung

Zeitschrift: 

AutoBild Reisemobil

Beurteilung: 

Einen satten Dämpfer verpasst das AutoBild-Testteam dem französischen Reifenhersteller Michelin. Der Agilis Camping wird als nur „befriedigend“ eingestuft. Zwar werden harmonisches Handlingverhalten mit direkter Lenkung auf trockener Piste attestiert, aber die „deutlich zu langen Bremswege und mangelnde Seitenführung auf nasser Fahrbahn“ erschrecken für einen Hersteller aus dem Premium-Segment. Mit relativ hohem Rollwiderstand zeigt sich der teuerste Reifen im Feld zudem offenbar nicht sehr effizient.

Endnote: 

"befriedigend"

Alpin 5

Medien

Media-Image

Michelin Alpin 5

Media Body

Testdaten

Dimension: 

225/55 R17

Fahrzeug: 

BMW
Beurteilung

Zeitschrift: 

AutoBild Allrad

Beurteilung: 

Der Michelin Alpin 5 kann mir hohen Sicherheitsreserven bei Aquaplaning punkten, ebenso wie mit einem sehr kurzen Nassbremsweg. Beim Trockenbremsen sehen die Tester ihn allerdings nur im Durchschnitt.

Endnote: 

Platz 2, vorBildlich

Altrust

Medien

Media-Image

Apollo Altrust

Media Body

Testdaten

Dimension: 

215/70 R15C

Fahrzeug: 

Fiat Ducato
Beurteilung

Zeitschrift: 

AutoBild Reisemobil

Beurteilung: 

Der preisgünstige Altrust von Apollo überzeugt die Test-Mannschaft mit einer nicht existenten Schwächenliste. Die Performance auf nasser wie auf trockener Fahrbahn wertet das Medium als wichtigen Erfolg auf dem Weg in die Premiumklasse.

Endnote: 

"vorBildlich" - Testsieger

Apterra H/P

Medien

Media-Image

Apollo Apterra H/P

Media Body

Testdaten

Dimension: 

215/65 R16 98 H

Fahrzeug: 

VW Tiguan
Beurteilung

Zeitschrift: 

ADAC

Beurteilung: 

Das ADAC Urteil des Apollo Apterra H/P lautet: „gute Verbrauchs- und Verschleißwerte“ aber „relativ schwach auf trockener und nasser Fahrbahn“.

Endnote: 

3,3

AS2+

Medien

Media-Image

Nankang AS2+

Media Body

Testdaten

Dimension: 

205/55R16

Fahrzeug: 

VW Golf
Beurteilung

Zeitschrift: 

Auto Express

Beurteilung: 

„Er überrascht auf der Nasshandling-Strecke, wo andere Budget-Marken sich abmühen“, so die Auto Express Tester zum Nankang AS-2+. Weniger überzeugen kann er nach Angaben der Ergebnisse beim „Rollwiderstand“ und „Geräusch“.

Endnote: 

Platz zehn

Azenis FK510

Medien

Media-Image

Falken Azenis FK510

Media Body

Testdaten

Dimension: 

235/35 R19

Fahrzeug: 

Ford Focus ST
Beurteilung

Zeitschrift: 

AutoBild SportCars

Beurteilung: 

Als einziger „empfehlenswerter“ Reifen im Test schneidet der Falken Azenis FK510 ab. Die Reifentester messen bei diesem Reifen einen kurzen Bremsweg auf Nässe. Zudem ist der Reifen nicht teuer. Leichte Abstreiche bekommt er aufgrund „mäßigem Abrollkomfort und einem erhöhten Rollwiderstand“.

Endnote: 

empfehlenswert

Azenis FK510

Medien

Media-Image

Falken Azenis FK510

Media Body

Testdaten

Dimension: 

245/45 R 18 Y

Fahrzeug: 

BMW 5er Touring
Beurteilung

Zeitschrift: 

auto motor und sport (7/2017)

Beurteilung: 

Platz fünf für den Falken Azenis FK510 mit „kurzen Bremswegen […] auf Nässe“. Zu seinen "Schwächen" zählen "etwas träges Lenkansprechen beim Handling und Spurwechsel trocken".

Endnote: 

empfehlenswert

Azenis FK510

Medien

Media-Image

Falken Azenis FK510

Media Body

Testdaten

Dimension: 

225/50 R17

Fahrzeug: 

BMW
Beurteilung

Zeitschrift: 

AutoBild (03/2017)

Beurteilung: 

Mit „ausgewogenen sicherem Fahrverhalten auf nasser und trockener Piste“ kann der Falken Azenis FK510 punkten. Vor allem habe er ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis. Auch bei diesem Reifen wird bei „Schwächen“ der Rollwiderstand genannt, der „leicht erhöht“ ist.

Endnote: 

Platz 2

BlueTech

Medien

Media-Image

Syron BlueTech

Media Body

Testdaten

Dimension: 

205/55R16

Fahrzeug: 

VW Golf
Beurteilung

Zeitschrift: 

Auto Express

Beurteilung: 

Auch wenn dem Syron BlueTech von den Auto Express Reifentestern eine „hervorragende Performance bei den Aquaplaning-Tests“ bescheinigt wird, so schneidet er in der Gesamtwertung mit dem letzten Platz ab. „Bedenkliche zehn Meter mehr als der Continental Sieger brauchte der Reifen, bis er auf Nässe zum Stehen kam. Auf trockener Straße brauchte er über fünf Meter mehr bis zum Stand als der führende Dunlop“, so die Tester.

Endnote: 

Platz elf

Bravuris 4X4

Medien

Media-Image

Barum Bravuris 4X4

Media Body

Testdaten

Dimension: 

215/65 R16 98 H

Fahrzeug: 

VW Tiguan
Beurteilung

Zeitschrift: 

ADAC

Beurteilung: 

Der Barum Bravuris 4x4 schneidet auf trockener Strecke „relativ schwach“ ab, heißt es im Fazit. Dennoch zeige er einen guten Durchschnitt ist fast allen Kategorien.

Endnote: 

3,1

Seiten