Reifentest

Proxes Sport

Medien

Media-Image

Toyo Proxes Sport

Media Body

Testdaten

Dimension: 

225/45 R 17

Fahrzeug: 

Audi A3
Beurteilung

Zeitschrift: 

ams (6/2018)

Beurteilung: 

Der Toyo Proxes Sport ist ein „leicht kontrollierbarer Reifen auf nassem und trockenem Untergrund. Kritisiert wird sein sehr hoher Rollwiderstand“. 

Endnote: 

"noch empfehlenswert"

Proxes Sport

Medien

Media-Image

Toyo Proxes Sport

Media Body

Testdaten

Dimension: 

225/45 R 17

Fahrzeug: 

Seat Leon
Beurteilung

Zeitschrift: 

Auto Straßenverkehr

Beurteilung: 

Der Toyo Proxes Sport sei ein leicht kontrollierbarer Reifen auf nassem und trockenen Untergrund". Die Reifentester stellen bei ihm einen "sehr hohen Rollwiderstand" fest.

Endnote: 

noch empfehlenswert

Proxes Sport

Medien

Media-Image

Toyo Proxes Sport

Media Body

Testdaten

Dimension: 

245/35 R19 Y und 265/35 R19 Y

Fahrzeug: 

BMW M2
Beurteilung

Zeitschrift: 

Sportauto

Beurteilung: 

Lange Bremswege auf nasser und trockener Strecke zeigt laut sport auto der Toyo Proxes Sport, auch wenn er ansonsten „recht ausgewogen“ ist.

Endnote: 

empfehlenswert

Proxes T1 Sport SUV

Medien

Media-Image

Kumho Proxes T1 Sport SUV

Media Body

Testdaten

Dimension: 

265/60 R18

Fahrzeug: 

Mercedes-Benz/ Nissan Pick-up
Beurteilung

Zeitschrift: 

AutoBild Allrad (4/2018)

Beurteilung: 

Der Toyo Proxes T1 Sport SUV zeigt ein „stabil-sicheres Trockenhandling. Kritik bekommt er aufgrund "verlängerter Bremswege auf Nässe“.

Endnote: 

Platz 6, befriedigend

Quatrac 5

Medien

Media-Image

Vredestein Quatrac 5

Media Body

Testdaten

Dimension: 

175/65 R14 T

Fahrzeug: 

Ford Fiesta
Beurteilung

Zeitschrift: 

ADAC

Beurteilung: 

Im „ausreichenden“ Bewertungsspektrum liegt der Vredestein Quatrac 5, er ist „schwach auf Schnee“.

Endnote: 

"ausreichend"

Raceattack Comp. Endurance

Medien

Media-Image

Continental Raceattack Comp. Endurance

Media Body

Testdaten

Dimension: 

-

Fahrzeug: 

BMW S 1000 RR
Beurteilung

Zeitschrift: 

PS

Beurteilung: 

Der Continental Raceattack Comp. Endurance erhält im "PS"-Test 294 Punkte und sichert sich damit den zweiten Platz auf dem Podium.

Endnote: 

Zweiter im Test

Road 5

Medien

Media-Image

Michelin Road 5

Media Body

Testdaten

Dimension: 

120/70 ZR17 und 180/55 ZR17

Fahrzeug: 

BMW R1200 RS (2018)
Beurteilung

Zeitschrift: 

"Motorrad"

Beurteilung: 

Auf Position vier ordnet sich der Michelin Road 5 ein. Fazit: „Empfehlung für kurvenräubernde Allwetterfahrer, die Wert auf glasklares Feedback bei Nässe legen.“ Abgewertet wird der Reifen aufgrund seines „höheren Verschleißes“.

Endnote: 

Platz 4

Road Attack 3 GT

Medien

Media-Image

Continental Road Attack 3 GT

Media Body

Testdaten

Dimension: 

120/70 ZR17 und 180/55 ZR17

Fahrzeug: 

BMW R1200 RS (2018)
Beurteilung

Zeitschrift: 

"Motorrad"

Beurteilung: 

Conti fährt mit dem Road Attack 3 GT auf den dritten Platz. Die Tester heben eine „glänzende Vorstellung im Regen“ hervor und loben eine „Eins-a-Laufleistung“.

Endnote: 

Platz 3

Roadhawk

Medien

Media-Image

Firestone Roadhawk

Media Body

Testdaten

Dimension: 

205/55 R16 V

Fahrzeug: 

VW Golf
Beurteilung

Zeitschrift: 

ADAC

Beurteilung: 

Der Firestone Roadhawk bekommt die Bewertung „besonders gut auf trockener und nasser Fahrbahn“.

Endnote: 

gut

Roadhawk

Medien

Media-Image

Firestone Roadhawk

Media Body

Testdaten

Dimension: 

205/55 R16

Fahrzeug: 

VW Golf, Seat Leon, Skoda Octavia
Beurteilung

Zeitschrift: 

Gute Fahrt

Beurteilung: 

Der Firestone Roadhawk schneidet mit „Gute Fahrt Empfehlung“ ab. Die Bridgestone-Tochter „ist eine der Überraschungen des Tests“. Vor allem loben die Reifentester seine Bremsperformance auf Nässe und trockener Strecke.

Endnote: 

"Empfehlung", sehr gut minus

Seiten