Nachrichten

Nachrichten

Reparaturaufwand für E-Fahrzeuge steigt

Reparaturen an E-Fahrzeugen setzen geschulte Mitarbeiter und technisches Equipment voraus. Bildquelle: Fixico.

Der Markt für Elektrofahrzeuge boomt. Fast alle Autohersteller haben mittlerweile mindestens ein E-Auto im Programm. Will der Reifenfachhandel an dieser Entwicklung im Werkstattbereich partizipieren, muss er bestimmte Voraussetzungen erfüllen. Die notwendigen Anpassungen erfordern jedoch einen großen finanziellen und zeitlichen Aufwand, sodass Reparaturen an neueren Fahrzeugen zunehmend teurer geworden sind.

Rubrik: 

TyreSystem veröffentlicht neuen Test-Report

Der Online-Großhändler TyreSystem hat seinen markenunabhängigen Test-Report zum kostenlosen Download zur Verfügung gestellt.

Der Online-Großhändler TyreSystem hat seinen markenunabhängigen Test-Report zum kostenlosen Download zur Verfügung gestellt. Die Verantwortlichen empfehlen den 58-seitigen Ratgeber als Instrument zur Verkaufsberatung für Reifenhändler, Kfz-Werkstätten und Autohäuser.

Rubrik: 

Tim Heinemann gewinnt erste Auflage der DTM Trophy

Tim Heinemann steht vorzeitig als Gewinner der Premieren-Saison der DTM Trophy fest. Bildquelle: Hankook.

Bei der in diesem Jahr erstmals ausgetragenen DTM Trophy steht bereits nach dem vorletzten Stopp in Zolder der Gesamtsieger fest: Mercedes-Benz-Pilot Tim Heinemann genügte ein dritter Platz, um vorzeitig Meister zu werden. Wie alle anderen Fahrer ist auch Heinemann auf Ventus Race-Gummis von Reifenpartner Hankook unterwegs.

Rubrik: 



ZC Rubber favorisiert digitalen Kundenservice

Die Zentrale von ZC Rubber befindet sich in Hangzhou.

ZC Rubber führt ein neues „Customer Service“–System für Reifenhändler ein. Die Online-Plattform ist laut Unternehmensangaben so konzipiert, dass sie als One-Stop-Lösung für Reifeninformationen, Marketingunterstützung und Kundendienst dient und alle Marken unter ZC Rubber bedient, einschließlich Westlake, Goodride, Chaoyang, Trazano, Arisun und Yartu.

Rubrik: 

GETTYGO: Nächste Runde für die "Werkstatthelden"

Nervennahrung von GETTYGO.

Mit dem Gewinnspiel "Werkstatthelden" adressiert GETTYGO die Menschen in Reifenhandels- und Kfz-Betrieben, die hinter dem Geschäft stehen. "Die Gewinne richten sich immer an das jeweils gesamte Team der Unternehmen. Wenn es in Gewinner-Unternehmen aufgrund von Corona schwierig ist, die Goodies umzusetzen, erhalten diese von GETTYGO Gutscheine, die eingelöst werden können, sowie die Auflagen wieder etwas gelockert werden", heißt es seitens GETTYGO.

Rubrik: 

BRV-Handbuch 2020 steht digital zur Verfügung

Das BRV-Handbuch 2020 liegt ausschließlich als digitale Version vor. Bildquelle: BRV.

Die aktualisierte Auflage des BRV-Handbuchs „Reifen, Räder, Recht und mehr …“ steht nur noch als digitales Nachschlagewerk zur Verfügung. BRV-Mitglieder finden den Ratgeber im Mitglieder-Bereich der BRV-Website. Über die MyBRV-App kann das Werk auch mobil abgerufen werden.

Rubrik: 

Michelin Schweiz: „Beitrag zu nachhaltiger Mobilität“

Bis Jahresende sollen 40 weitere Brennstoffzellen-Lkw auf Michelin-Reifen unterwegs sein. Bildquelle: Michelin.

Während Pkw-Hersteller verstärkt auf Batterien als Ersatz für fossile Kraftstoffe setzen, rückt bei Lkw die Brennstoffzelle in den Fokus. So vertreibt Hyundai unter dem Dach des Schweizer Joint Ventures Hyundai Hydrogen Mobility AG emissionsfreie Nutzfahrzeuge mit Brennstoffzellenantrieb. Als Partner für das Reifenmanagement dieser Fahrzeuge fungiert Michelin Schweiz.

Rubrik: 

Toyo-Gummis für reisendes Blogger-Duo

Igor und Brina - Toyo-bereift unterwegs.

Toyo stattet den umgebauten Mercedes-Vito des Blogger-Duos Brina und Igor mit dem Open Country A/T Plus aus. Mit dem Toyo-bereiften Campingmobil geht es auf Reise quer durch Europa.

BKT verzichtet auf EIMA-Teilnahme

Will mit BKT "jedes Risiko vermeiden": Lucia Salmaso, CEO von BKT Europe. Bildquelle: BKT.

Auch wenn die EIMA erst im Februar nächsten Jahres stattfinden soll, hat BKT bereits jetzt entschieden, nicht an der Leistungsschau teilzunehmen. Mit dem Schritt will das Unternehmen „die Gesundheit seiner Mitarbeiter, Kooperationspartner und Kunden schützen“.

Rubrik: 

Continental: Rubber Division beweist Robustheit

Die Continental AG hat die vorläufigen Kennzahlen für das 3. Quartal 2020 veröffentlicht.

Die Continental AG hat die vorläufigen Kennzahlen für das 3. Quartal 2020 veröffentlicht. Berücksichtigt sind laut Unternehmensführung nicht zahlungswirksame Wertminderungen sowie Restrukturierungsaufwendungen. Der Konzernumsatz belief sich auf 10,295 Milliarden Euro (Q3 2019: 11,103 Milliarden Euro), die bereinigte EBIT-Marge lag bei 8,1 Prozent (Q3 2019: 5,6 Prozent).

Rubrik: 

Seiten