Nachrichten

Nachrichten

Reifenhandel darf Serviceleistungen rund um den Reifen anbieten

"Als Fachzeitschrift stehen wir solidarisch an der Seite des Reifenfachhandels", sagt Olaf Tewes.

Das Coronavirus Sars-CoV-2 verändert unser Leben auf dramatische Weise. „Die größte Herausforderung seit 1945“, konstatiert unsere Bundeskanzlerin Angela Merkel. Es zeigt sich bereits jetzt, dass die dynamische Ausbreitung des Virus weltweite konjunkturelle Auswirkungen haben wird, so das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi).

Rubrik: 

Dr. Wack: Waldmann übernimmt Position „Gruppenleiter Zweirad Marketing“

Mit Wirkung zum 01. Januar 2020 hat Michael Waldmann (31) bei der Dr. O.K. Wack Chemie GmbH die neu geschaffene Stelle des „Gruppenleiter Zweirad Marketing“ übernommen.

Mit Wirkung zum 01. Januar 2020 hat Michael Waldmann (31) bei der Dr. O.K. Wack Chemie GmbH die neu geschaffene Stelle des „Gruppenleiter Zweirad Marketing“ übernommen. In dieser Position verantwortet er sowohl die Produktpolitik als auch die Vermarktung der beiden Marken S100 und F100 und berichtet direkt an Geschäftsführer Stefan Wind.

Rubrik: 

RIAL stellt M12-Felge breiter auf

In "diamant-schwarz frontpoliert" soll die M12-Felge noch stärkere Kontraste hervorrufen. Bildquelle: Superior Industries.

Die Felgenmarke RIAL hat ab sofort neue Farb- und Größenoptionen für ihre speziell für Mercedes Benz-Fahrzeuge entwickelte M12-Felge im Programm. Das Leichtmetallrad der zu Superior Industries gehörenden Marke ist für die Frühjahrssaison auch als 19- und 20-Zöller erhältlich. Als weitere mögliche Lackierung steht die Variante „diamant-schwarz frontpoliert“ bereit.

Rubrik: 



Michelin will „automobile Zeitgeschichte erhalten“

Mit seiner Palette an Klassikreifen will Michelin "zum Erhalt automobiler Zeitgeschichte" beitragen. Bildquelle: Michelin.

Die Klassikreifen-Palette von Michelin umfasst neben Wettbewerbsreifen für historische Renn- und Rallyefahrzeuge auch Gummis für verschiedene Young- und Oldtimer. Mit den rund 80 unterschiedlichen Reifentypen – mit denen Michelin eigenen Angaben zufolge etwa 300 Fahrzeugmarken bedient – wolle man ein Stück weit zum Erhalt automobiler Zeitgeschichte beitragen, heißt es seitens des Reifenherstellers.

Rubrik: 

Trackingtool zeigt Ankunftszeiten von Lieferungen

Hess Autoteile führt mit "HessTrack" eine neue Lösung in den freien Reparaturmarkt ein.

Hess Autoteile führt mit "HessTrack" eine neue Lösung in den freien Reparaturmarkt ein. Das System soll Werkstatt- und Handelspartner exakt darüber informieren, wann bestellte Teile eintreffen. Bei Same-Day-Zustellungen ist dies für die Planung der Werkstattauslastung von besonderer Bedeutung.

Rubrik: 

„Nichts tun, ist auch keine Lösung“

Die Redaktion sprach mit Geschäftsführer Paul Rösler über die Einsparmöglichkeiten der Runderneuerung.

Die Rösler Tyre Innovators GmbH & Co. KG hat einen CO2-Folder aufgesetzt. Wir sprachen mit Geschäftsführer Paul Rösler über die Einsparmöglichkeiten der Runderneuerung.

Rubrik: 

Baden-Württemberg bestätigt Rechtsauffassung des BRV zu Betriebsschließungen

Werden Reifen gewechselt oder montiert, bleibt der Betrieb laut BRV geöffnet.

Baden-Württemberg hat die bisherige Rechtsauffassung des BRV zu den Betriebsschließungen in der Reifenbranche auf Rückfrage schriftlich bestätigt: Würden Reifen gewechselt oder montiert, dann laufe dies unter Werkstätten - der Betrieb bleibe also geöffnet. Würden Reifen aber "nur" verkauft, sei es wie beim Kfz-Handel: Betriebe müssten geschlossen werden.

Rubrik: 

Servicequadrat hält Betrieb weiter aufrecht

Karl-Heinz Kuhfuss (Bild), Geschäftsführer der Abrechnungsplattform für Leasing- und Flotten-Unternehmen, bittet jedoch alle Kunden und Dienstleister um Verständnis für unumgängliche Einschränkungen oder mögliche Verzögerungen.

Servicequadrat-Geschäftsführer Karl-Heinz Kuhfuss bittet um Verständnis für „mögliche Verzögerungen oder Einschränkungen“ im Kontakt mit Kunden. Die Servicequadrat GmbH & Co. KG hat eigenen Angaben zufolge Maßnahmen ergriffen, um Mitarbeiter zu schützen.

Rubrik: 

Pirelli setzt Produktion im Werk Breuberg aus

Angesichts des Covid-19-Notstands und der erheblichen Verlangsamung der Nachfrage im Automobilsektor setzt Pirelli ab dem 20. März vorübergehend die Produktion in seinem Werk in Breuberg aus.

Angesichts des Covid-19-Notstands und der erheblichen Verlangsamung der Nachfrage im Automobilsektor setzt Pirelli ab dem 20. März vorübergehend die Produktion in seinem Werk in Breuberg aus. Davon unabhängig werden die Kunden auch weiterhin aus den verfügbaren Beständen beliefert, teilt der Reifenhersteller mit.

Rubrik: 

AutoRäderReifen-Gummibereifung in gewohnter Weise erreichbar

Das Team von AutoRäderReifen-Gummibereifung produziert bis auf Weiteres die Inhalte für Print und Online aus dem Homeoffice.

Auch die Schlütersche Verlagsgesellschaft hat zum Schutz ihrer Mitarbeiter ein Bündel an Maßnahmen ergriffen. Das Team von AutoRäderReifen-Gummibereifung produziert bis auf Weiteres die Inhalte für Print und Online aus dem Homeoffice. Unsere Leser erreichen uns aber wie gewohnt unter den bekannten Kontaktdaten.

Rubrik: 

Seiten