Cinturato CA 67 im Original-Look neu aufgelegt

Freitag, 8 September, 2017 - 10:45
Der neue Cinturato ist bereits erhältlich.

Vor sechzig Jahren präsentierte Lancia die Flaminia. Bei ihrer Markteinführung war die Flaminia ab Werk mit Pirelli Cinturato 175 R400 Reifen ausgestattet. Mit diesem Modell rüstete Pirelli die gesamte Fahrzeug-Range der Flaminia aus, einschließlich sämtlicher Sonder-Editionen wie der Lancia Flaminia Super Sport Zagato. Mehr als ein halbes Jahrhundert legt Pirelli den Cinturato CA67 in der Größe 175 R400 89H wieder auf.

Die neue Version soll den klassischen Look und das Fahrgefühl von einst mit moderner Spitzen-Technologie kombinieren. Er gesellt sich zum Pirelli Cinturato CA67 in der Größe 165 R400 87H, der seit dem vergangenen Jahr weltweit im Reifenfachhandel erhältlich ist. Beide Reifentypen gehören zur jungen Produkt-Range Pirelli Collezione. Sie enthält Reifen im klassischen Design für Premium-Old- und Youngtimer. Um die Reifen der Pirelli Collezione entwickeln zu können – so auch der neuen Cinturato für die Lancia Flaminia –, verbrachten die Ingenieure laut Pirelli-Anagben viel Zeit in den Firmenarchiven und studierten ausgiebig die Informationen zur historischen Originalausrüstung der Fahrzeuge. Vor der Freigabe des neuen Reifens führte Pirelli in Zusammenarbeit mit dem offiziellen Lancia Flaminia Register auf der Teststrecke in Vizzola zahlreiche Tests durch. Dabei mussten sich Prototypen-Reifen an mehreren Lancia Flaminia-Modellen bewähren. Ernesto Garcia Domingo, Motorsport Business Director Pirelli, wirbt: „Dem Spirit der Pirelli Collezione entsprechend wollten wir diesem klassischen Auto zu seinem 60. Geburtstag die Ehre erweisen und wieder jene Cinturato CA67-Reifenproduzieren, mit denen die Lancia Flaminia einst im Werk Borgo San Paolo, Turin, ausgerüstet wurden. Es war großartig, den neuen Reifen gemeinsam mit einigen leidenschaftlichen Sammlern dieser wunderschönen Autos zu testen. Denn die Lancia Flaminia ist ein atemberaubendes Beispiel für italienisches Design und wirkt auch heute noch modern, komfortabel und sportlich."

Quelle: 

kle

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Der neue P7 kommt mit mehr als 70 Homologationen auf den Markt.

    Die jüngste Generation des Cinturato P7 betont laut Pirelli-Angaben die Merkmale, die für moderne Autofahrerinnen und Autofahrer höchste Prioritäten haben: Sicherheit und Effizienz. Zu den technischen Innovationen des jüngsten Cinturato gehört laut Unternehmensinformationen die mit einer Art "mechanischer Intelligenz" ausgestattete Mischung, die sich je nach Umgebungstemperatur verändern kann. "Fast so, als hätte man zwei Varianten in einer Mischung", heißt es in einer Mitteilung.

  • MAK nimmt 2020 gleich drei neue Designs spezielle für BMW-Fahrzeuge in sein Sortiment auf. Bildquelle: MAK.

    Der italienische Räderhersteller MAK hat sich für das Jahr 2020 einiges vorgenommen. Das Unternehmen will eine größere Auswahl an Kunden ansprechen und ergänzt daher sein Räderangebot mit gleich elf neuen Designs. Dabei setzt MAK verstärkt auf Felgen, die speziell für eine bestimmte Automarke entwickelt wurden.

  • Für den neuen Mercedes GLE V167 (H1GLE) offeriert Axxion spezielle Versionen seiner AX7-Felge. Bildquelle: Axxion.

    Eigens für den Mercedes GLE V167 (H1GLE) hat die Rädermarke Axxion spezielle Versionen ihrer AX7-Felge aufgelegt. In den vier neuen Varianten 9,0x20 Zoll mit ET 40 und ET 52 und 9,0x21 Zoll mit ET 42 und ET 50 steht die Axxion Super Concave AX7 ab sofort bereit. Die Felge passt damit für den GLE mit und ohne AMG Line.

  • Der CMS-Neuzugang C29 ist in drei Größen von 17 bis 20 Zoll erhältlich. Bildquelle: CMS.

    Räderhersteller CMS hat ein neues Design in sein Sortiment aufgenommen: das neue Sportrad C29 verfügt über fünf symmetrische Doppelspeichen und eignet sich laut Herstellerangaben für wuchtige Sport-SUVs und sportliche Oberklasse-Boliden. CMS offeriert das Rad in zwei Farbvarianten in insgesamt drei Dimensionen.