Digitale Toolbox soll Handel unterstützen

Mittwoch, 13 Mai, 2020 - 16:00
Delticom will Händler über seinen Online-Shop und durch Zugriff auf eine kostenlose Toolbox unterstützen. Bildquelle Delticom

Der stationäre Handel gerät in der aktuellen Corona-Krise unter enormen Druck: Verordnungen von Bund und Ländern bedeuten stellenweise Geschäftsschließungen. Ausgangsbeschränkungen senken die Kundenfrequenz im Betrieb. Delticom will Händler über seinen Online-Shop autoreifenonline.de und durch Zugriff auf eine kostenlose Toolbox unterstützen.

Der Fokus liegt laut den Delticom-Verantwortlichen darauf, den Kunden bereits online an den eigenen Betrieb zu binden und damit das Geschäft offline zu beleben. Nie sei dies wichtiger gewesen als in der jetzigen Situation. Empfehlungen für eine bessere Online-Kundenbindung stünden in einem Leitfäden und diversen Checklisten in der Toolbox bereit. Beispielsweise erhöhe ein digitaler Firmeneintrag unter anderem bei GoogleMyBusiness die Sichtbarkeit im Internet. "Vor allem kleinere und mittelständische regionale Betriebe, die ihren Firmeneintrag so verwalten und pflegen, können darüber ihre Potenziale voll ausschöpfen: Online-Statistiken lassen sich einsehen und Kunden können den Betrieb bewerten sowie Kommentare abgeben", heißt es in einer Mitteilung des Unternehmens.

Die Werkzeuge der Autoreifenonline-Toolbox sollen Händlerkunden und Servicepartner auch bei Aufgaben unterstützen, die nicht zum Kerngeschäft gehören, in der aktuell turbulenten Situation des stationären Handels allerdings an Relevanz gewinnen. Im Bereich des Marketings für den eigenen Betrieb thematisieren beispielsweise die „11 Tipps für das regionale Online-Marketing“ die digitale Wahrnehmung und Sichtbarkeit des eigenen Betriebes.

Hier finden Branchenakteure weitere Infos zur Anmeldung und die Möglichkeit zur Teilnahme an einem Gewinnspiel.

Quelle: 

kle

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Die digitale Personalakte von GDI Software soll neben erheblicher Zeitersparnis auch zahlreiche Vorzüge, insbesondere für die Personalwirtschaft in mittelständischen Unternehmen bieten.

    Die neue digitale Personalakte von GDI Software soll helfen, die Personalwirtschaft in mittelständischen Unternehmen zu verschlanken.

  • Delticom will Händler über seinen Online-Shop und durch Zugriff auf eine kostenlose Toolbox unterstützen. Bildquelle Delticom

    Der stationäre Handel gerät in der aktuellen Corona-Krise unter Druck. Chancen liegen aber durchaus im digitalen Reifenhandel - darauf weist Delticom hin und gewährt Zugriff auf eine kostenlose Toolbox.

  • Im Rahmen der Kampagne "Der digitale Reifenhandel" ruft autoreifenonline.de den Reifenhandel und Werkstätten dazu auf, die Möglichkeiten des Online-Vertriebskanals auszuschöpfen.

    Im Rahmen der Kampagne "Der digitale Reifenhandel" ruft autoreifenonline.de den Reifenhandel und Werkstätten dazu auf, die Möglichkeiten des Online-Vertriebskanals auszuschöpfen. "Anforderungen an den Reifen wachsen stetig, die Digitalisierung verändert die gesamte Branche, neue Geschäftsfelder tun sich auf", formulieren die Delticom-Verantwortlichen.

  • Kfz-Werkstätten, die auch in Zukunft selbst die AU durchführen wollen, sollten laut ZDK dem AÜK-System beitreten. Bildquelle T. Volz

    Alle amtlichen Werkstattuntersuchungen und -prüfungen im Kraftfahrzeuggewerbe sollen zukünftig unter der Marke AÜK zusammengefasst werden, informiert der Zentralverband Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe (ZDK). Basis dafür sei ein Qualitätsmanagementsystem, das der Bundesinnungsverband des Kfz-Handwerks derzeit aufbaue.