Fahrsicherheitstraining am Sachsenring

Montag, 16 März, 2020 - 13:15
Auch 2020 luden die „Dresdner Reifen Zentrale“ und die „Vulco Reifenrunderneuerung“ wieder Lkw-Fahrer zu einem Sicherheitstraining auf den legendären Sachsenring ein.

Auch 2020 luden die „Dresdner Reifen Zentrale“ und die „Vulco Reifenrunderneuerung“ Lkw-Fahrer zu einem Sicherheitstraining auf den Sachsenring ein. Die dritte Auflage stand erneut voll im Zeichen von richtiger Sitzposition, Lenktechnik und der schnellen Erkennung von Notsituationen.

Unterstützt wurde das Training diesmal von der „Bridgestone Europe NV/SA Niederlassung Deutschland“ und der „Bandag Reifenrunderneuerung“ als Teil der Bridgestone-Gruppe. „Nach den Erfolgen aus den beiden vergangen Jahren war die Nachfrage nach einer Wiederholung sehr groß. Deshalb haben wir nicht lange gezögert. Unsere guten Beziehungen zum Sachsenring-Team haben uns dabei sehr geholfen“, so Wolfgang Junghanns, bei der „Dresdner Reifen Zentrale“ für den Vertrieb von Nutzfahrzeugreifen zuständig. Auch Peter Grüger, Geschäftsführer der DRZ/Vulco, und Daniel Steudel, zuständig für die Filialbetreuung in der DRZ, machten sich gemeinsam mit Torsten Wehse (Bridgestone) und Christoph Geisen (Bandag) ein Bild vor Ort.

Lesen Sie einen Bericht in der April-Ausgabe.

Quelle: 

kle

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Nexen Tire startet in die Umrüstungssaison mit einer Gewinnspielpromotion.

    Nexen Tire startet in die Umrüstungssaison mit einer Gewinnspielpromotion. Im Aktionszeitraum bis zum 30.06.2020 können Käufer von jedem Satz Sommer- oder Allseason-Reifen an der Verlosung teilnehmen.

  • Die Produktion im US-Werk von Nokian ist angelaufen. Bildquelle: Nokian.

    Nachdem Reifenhersteller Nokian Tyres sein US-Werk im Herbst 2019 offiziell eingeweiht hat, folgte mit dem Beginn der kommerziellen Produktion nun der nächste planmäßige Schritt. Das Produktionsvolumen der Anlage soll im Laufe des Jahres kontinuierlich gesteigert werden, ehe ab 2023 die volle Kapazität von vier Millionen Reifen jährlich erreicht werden soll.

  • Zivildienstleistender Ferdinand Sima (v.l.), Abteilungsleiter Michael Moser und Landesrettungskommandant Werner Kraut vom Roten Kreuz Niederösterreich nahmen die Mundschutz-Masken entgegen. Foto: RK NÖ / L. Hürner

    Michelin spendet dem Roten Kreuz Niederösterreich 1.600 Mundschutz-Masken für seine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im medizinischen Dienst, weitere 400 Exemplare erhalten alle Euromaster Franchise-Partner, um ihre Kunden und Mitarbeiter bestmöglich zu schützen.

  • Mit rameder.connect bietet Rameder eine Online-Lösung zur Codierung von Fahrzeugen auf Anhängerbetrieb an. Bildquelle: Rameder.

    Rameder verfügt deutschlandweit über mehr als 30 Montagepoints, in denen der Einbau von Anhängerkupplungen angeboten wird. Da bei zahlreichen Automodellen die Bordelektronik zunächst angelernt werden muss, damit im Anhängerbetrieb auch alle notwendigen Funktionen unterstützt werden, offeriert Rameder nun die Online-Lösung rameder.connect.