Ganzjahresreifen fast auf Augenhöhe

Donnerstag, 5 November, 2020 - 13:00
Der Hankook Kinergy 4S² teilt sich den Spitzenplatz mit dem Vredestein Quatrac.

Große Reifendimensionen und Ganzjahresreifen gewinnen im Handel weiter an Bedeutung. Wie gut die Alleskönner auf einer SUV-Fahrzeugeinheit performen hat die AutoBild Allrad untersucht. Die Marken Hankook und Vredestein dokumentieren mit ihren Profilen Konstanz und Klasse im Allwetter-Segment.

„Wie schön wäre es doch, wenn wir uns endlich diese elende Rä­derwechselei ersparen könnten“ – einen solchen Einstieg liest man im Reifenhandel natürlich nicht gern. AutoBild Allrad formuliert damit aber die bei den meisten Autofahrern vorherrschende Haltung. Für den Handel bringt dieser Ausspruch das Grunddilemma ihres Geschäfts mit Ganzjahresreifen zum Ausdruck: Der saisonale Reifenwechsel bietet Chancen auf Zusatzgeschäfte – weniger Reifenwechsel bedeuten weniger Kundenfrequenz, im Umkehrschluss mehr Anstrengung, Kontakt zum Kunden zu halten und Services zu offerieren.  

Wie dem auch sei: 215/60 R16 – in dieser Reifen-Dimension absolvierten die Profile die Testeinheiten für AutoBild Allrad. Und das Test-Team um Dierk Möller zeigt sich erstaunt, was heutige Ganzjahresreifen leisten. „Früher ein halbherziger Kompro­miss, ziehen sie heute mit reinen Winter- oder Sommerspezialisten fast gleich. Aber selbst die Besten wie Hankook und Vredestein eben nur fast“, so das Fazit.

An der Spitze des Testfeldes stehen der relativ günstige Hankook Kinergy 4S² als „Allroundtalent mit hervorragenden Fahreigen­schaften bei allen Witterungs­einflüssen, mit dynamischen Hand­lingeigenschaften, harmonischem Lenkverhalten und kurzen Schnee- und Nassbremswegen.“ Das koreanische Profil teilt sich den Platz an der Sonne mit dem ebenfalls „vorbildlichen“ Vredestein Quatrac. Dieser ist laut den Testern ein „vorbildlicher Ganz­jahresreifen mit beeindrucken­den Qualitäten auf Schnee und Eis, hohen Sicherheitsreserven bei Aquaplaning, präzisem Nass- und Trockenhandling, kurzen Trockenbremswege, niedrigem Rollwiderstand“.

Hankook und Vredestein haben das Ganzjahresreifen-Segment seit jeher bespielt, die Pole ist demnach Ausdruck von Konstanz und Qualität gleichermaßen. Überzeugen können auch der Bridgestone Weather Control A005 Evo („ausgewogener Al­leskönner mit besten Fahreigenschaften auf nasser und trockener Strecke, dynamisches Nass- und Trockenhandling, kurze Nassbremswege“) und der Goodyear Vector 4Seasons dritter Generation („Ganzjahres­reifen mit besten Schneequali­täten, hohe Sicherheitsreser­ven bei Aquaplaning, stabiles Nass- und Trockenhandling, harmonisches Lenkverhalten“). Als „vorbildlich“ beurteilen die Tester zudem den Michelin CrossClimate +. Der Franzose weist ein „ausgewogen hohes Leistungspotenzial, gute Schneetraktion, stabiles Fahr­verhalten mit guter Lenkpräzi­sion und kurze Nassbremswege“ auf.

Der Falken EuroAll Season AS210 erhält die Gesamtnote „gut“. Es werden „gute Fahreigenschaften bei allen Witterungsbedingungen, ein harmonisches Lenkverhalten, kurze Schneebremswege sowie ein niedriges Preisniveau“ hervorgehoben. In der Mängelliste stehen „mäßiger Kom­fort, erhöhter Rollwiderstand“.

In der 215er-Größe führt der Continental AllSeasonContact das Feld der „befriedigenden“ Reifen an. Dieser ist nach Ansicht der Test-Crew ein „Winterspezialist mit dynamisch-sportlichem Hand­ling auf Schnee und nasser Piste, präzisem Einlenkverhal­ten und geringem Rollwiderstand“, allerdings sind „verlängerte Bremswege auf trockener Strecke“ in der obersten Preiskategorie ein klares Kriterium zur Abwertung. Ähnlich ergeht es dem Nokian Seasonproof: „Beste Schneequali­täten, gute Aquaplaningeigen­schaften, geringer Rollwider­stand, angenehmer Komfort“ stehen „verlängerten Nass- und Trockenbremswegen, untersteuerndem Nass-und Trockenhandling“ gegenüber. Das reicht nur zum Urteil „befriedigend“. Die Marke Kumho dürfte mit dem Zeugnis für den Solus 4S SUV HA32 durchaus zufrieden sein: „Gute Sicherheitsreserven bei Aquaplaning, sta­biles Trockenhandling“, aber „nur befriedi­gende Fahreigenschaften auf Schnee, leicht untersteuern­des Nasshandling und erhöhter Rollwiderstand“.  

„Bedingt empfehlenswert“ ist laut AutoBild Allrad der Toyo Celsius („nur befriedi­gende Aquaplaningeigenschaf­ten, verlängerte Nass- und Trockenbremswege, unter­steuerndes Nasshandling“). Das Schlusslicht Nankang Cross Seasons AW-6 fällt vollends durch. „Nicht empfehlenswert“, weil: „Eingeschränk­ter Grip auf nasser Strecke, verzögertes Lenkansprechen, untersteuerndes Nass- und Trockenhandling, gefährlich verlängerte Nassbremswege“.

Sehen Sie sämtliche Testergebnisse der Wintersaison hier.

Quelle: 

kle

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Ein Aufkleber muss den Fahrer eines Pkw darüber informieren, falls die maximale Geschwindigkeitsfreigabe der Reifen geringer ausfällt als die des Fahrzeugs. Bildquelle: Yokohama.

    In Anbetracht der Tatsache, dass Ganzjahresreifen in der Gunst der Verbraucher immer weiter steigen, weist Yokohama auf einen wichtigen Punkt bei der Verwendung ebensolcher Produkte hin: Wie bei reinen Winterreifen darf auch bei AllSeason-Profilen der Geschwindigkeitsindex niedriger ausfallen als der erlaubte Topspeed des zugehörigen Fahrzeugs. Dann ist jedoch ein entsprechender Warnaufkleber vorgeschrieben.

  • Die sechs Budget-Ganzjahresreifen weisen im Vergleich zum Goodyear-Referenzreifen deutlich längere Bremswege auf. Bildquelle: obs/KÜS-Bundesgeschäftsstelle

    Als günstige Alternative zur saisonalen Bereifung erfreuen sich Ganzjahresreifen großer Beliebtheit. Inzwischen entdecken auch Budgetanbieter aus Fernost dieses Segment für sich, weshalb die KÜS sechs AllSeason-Profile asiatischer Produktion einem Test unterzogen hat. Die Ergebnisse lesen sich als Warnung, die die Tester auch entsprechend formulieren: „Hände weg von Billigreifen!“.

  • BERLIN TIRES hat ab sofort mit dem ALL SEASON 1 auch einen Ganzjahresreifen im Programm.

    BERLIN TIRES hat ab sofort mit dem ALL SEASON 1 auch einen Ganzjahresreifen im Programm. Das Profil ist in 38 Größen und Ausführungen orderbar.

  • Der neue Vredestein Quatrac ist in 15 und 16 Zoll erhältlich. Bildquelle: Vredestein.

    Mit dem Quatrac Pro brachte Vredestein im vergangenen Jahr – eigenen Angaben zufolge als erste Marke überhaupt – einen Ganzjahresreifen für Hochleistungs-Fahrzeuge auf den Markt. Nun frischt der Reifenhersteller auch sein Portfolio im Segment für kleinere Zollgrößen auf und bringt das neue Modell Quatrac in den Handel.