Hankook: Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit

Mittwoch, 25 März, 2020 - 11:15
Umfangreiche Maßnahmen zur Sicherung der Finanzkraft und der Wettbewerbsfähigkeit von Hankook wurden kürzlich beschlossen. Bildquelle: Hankook.

Auf einer kürzlich erfolgten Vorstandssitzung hat Reifenhersteller Hankook verschiedene Maßnahmen beschlossen, um die Finanzkraft des Unternehmens langfristig zu sichern. Neben Beschlüssen die den Wert für Aktionäre steigern sollen, soll auch die Transparenz in der Unternehmensführung erhöht werden. Dies alles diene dazu, die „primäre und zukünftige Wettbewerbsfähigkeit nachhaltig zu stärken“, teilte das koreanische Unternehmen mit.

In dem Vorstandsbeschluss hat Hankook angekündigt, in den nächsten sechs Monaten zunächst Aktien im Wert von rund 50 Milliarden KRW (ca. 36,8 Millionen EUR) zurückzukaufen. Neben einer Steigerung des Unternehmenswertes will der Reifenhersteller mit den Maßnahmen vorrangig die Rechte seiner Aktionäre schützen. Daher wurde auch eine Erhöhung der Dividenden beschlossen.

So wird die Hankook Technology Group für 2019 350 KRW (0,26 EUR) pro Stammaktie als Dividende auszahlen, was einer Erhöhung um 50 KRW beziehungsweise 0,04 EUR gleichkommt. Für die Tochtergesellschaft Hankook Tire wurde eine Dividendenzahlung in Höhe von 550 KRW (0,40 EUR) pro Aktie beschlossen, sodass sich die gesamte Dividende für das vergangene Jahr auf rund 68,1 Milliarden KRW (ca. 50 Millionen EUR) beläuft. Gegenüber 2018, als 300 KRW (0,22 EUR) pro Aktie gezahlt wurden, bedeutet dies eine Steigerung von 22 Prozent. Ferner plant Hankook seine Ertragsstrategie unter Berücksichtigung der Investitionspläne und der aktuellen Marktbedingungen weiter zu verbessern, um damit den Wert für seine Aktionäre zu steigern.

„Weil die globale Automobilindustrie aktuell durch die Verbreitung von COVID-19 mit der Schließung von Fabriken und Vertriebskanälen sowie mit einer verringerten Nachfrage konfrontiert ist, ist zwar ein kurzfristiger Umsatzverlust zu erwarten. Doch wir bereiten uns aktiv darauf vor, die Situation unmittelbar nach dem Ende der Pandemie ins Positive zu wenden“, so Hyun Shick Cho, stellvertretender Vorsitzender des Aufsichtsrates der Hankook Technology Group.

Einen ausführlichen Bericht über die Pläne von Hankook lesen Sie in der Mai-Ausgabe von AutoRäderReifen-Gummibereifung.

Quelle: 

dw

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Einer der meistverkauften Ganzjahresreifen in den Onlineshops von Delticom: der Goodyear Vector 4Seasons G2. Bildquelle: Goodyear.

    Die Delticom AG hat sämtliche Käufe in ihren Online-Shops im Jahr 2020 ausgewertet und eine Rangliste der beliebtesten Marken erstellt. Bei Endkunden und Geschäftspartnern, die über ReifenDirekt, Autoreifenonline oder Tirendo Reifen geordert haben, stehen die Marken Goodyear, Hankook und Goodride in ihrem jeweiligen Preissegment an der Spitze.

  • Hankook hat im dritten Quartal 2020 einen globalen Umsatz von 1,358.8 Milliarden Euro und ein operatives Ergebnis von 161,7 Millionen Euro erzielt.

    Hankook hat im dritten Quartal 2020 einen globalen Umsatz von 1,88 Billionen KRW (ca. 1,3588 Milliarden Euro) und ein operatives Ergebnis von 224,6 Milliarden KRW (ca. 161,7 Millionen Euro) erzielt. Laut Unternehmensangaben wuchsen der Umsatz sowie der operative Gewinn im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 2,8 Prozent beziehungsweise um 24,6 Prozent. Der Reifenhersteller führt diese Zahlen vor allem auf den gestiegenen Absatz von Reifen im Ersatzmarkt in Europa, Nordamerika und China zurück.

  • Hankook Tire hat die Auszeichnung "Gold" bei den diesjährigen Galaxy Awards in der Kategorie „Geschäftsberichte - Online-Kategorie Nachhaltigkeitsbericht“ für seinen CSR-Bericht 2019-20 erhalten.

    Hankook Tire hat die Auszeichnung "Gold" bei den diesjährigen Galaxy Awards in der Kategorie „Geschäftsberichte - Online-Kategorie Nachhaltigkeitsbericht“ für seinen CSR-Bericht 2019-20 erhalten. Laut den Organisatoren der MerComm Inc. werden mit den Galaxy Awards "Exzellenzstandards in der Kommunikationsbranche" gewürdigt. Die Beurteilung erfolge durch Fachexperten aus 50 Ländern, die die Beiträge anhand von Werten wie Kreativität, Verständlichkeit, Wirksamkeit und Innovation beurteilten.

  • Reifenoption für den neuen Audi RS 6 Avant und den Audi RS 7 Sportback: Der Ventus S1 evo 3.

    Hankook stattet ab Modell-Start den neuen Audi RS 6 Avant und den Audi RS 7 Sportback ab Werk optional mit seinen Reifen aus. Beide neuen RS-Modelle werden mit dem Ventus S1 evo 3 in den Größen 275/35 ZR21 (103Y) XL AO oder 285/30 ZR22 (101Y) XL AO bereift. Winterbreifung liegt mit dem Winter i*cept evo 2 jeweils in 245/40 R21 100V XL AO oder 285/30 R22 101W XL AO vor.