Premierenfieber am Hankook-Stand

Mittwoch, 19 Dezember, 2018 - 14:45
Reifenhersteller Hankook präsentierte seine komplette Reifenpalette und mehrere getunte Renner.

Zum 14. Mal in Folge war die Reifenmarke Hankook auf der Essen Motor Show vertreten. Traditionell liegt der Fokus des Herstellers bei diesem Event auf den Ultra-High-Performance Reifen.

Hankook zeigte auf der Messe erstmals in Deutschland seinen neuen Ultra-High-Performance Reifen Ventus S1 evo 3. Neben der gesamten Angebotspalette aus dem Hankook Produktprogramm und Showcar-Highlights, präsentierte der Reifenhersteller darüber hinaus erstmals in Europa zwei neue Konzeptreifen, die in Zusammenarbeit mit dem Royal College of Art in London entwickelt wurden. Das Innovationsprojekt stand unter dem Motto  „Extending Future Life beyond Mobility“. Die Aufgabe an die teilnehmenden Studenten war es, ein neues Reifenkonzept für autonome Fahrzeuge zu entwickeln und damit eine ganz neue Erfahrung für die Mobilität der Zukunft zu schaffen. Bewertungskriterien für die Auswahl der Sieger waren unter anderem die Attraktivität für den Anwender, das Design und die Umsetzung überzeugender technischer Prinzipien.

Lesen Sie eine ausführliche Messe-Strecke in der Januar-Ausgabe.

Quelle: 

oth/kle

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Das in zwei Phasen angelegte Projekt wird laut Unternehmensangaben im ersten Schritt das Rote Kreuz unterstützen.

    Anfang Mai startet der Reifenhersteller Hankook in Deutschland eine neue Kampagne für gemeinnützige Zwecke im Zusammenhang mit der COVID-19 Pandemie. Das in zwei Phasen angelegte Projekt wird laut Unternehmensangaben im ersten Schritt das Rote Kreuz, die Tafeln und den Malteser Hilfsdienst bundesweit unterstützen. In einer weiteren Aktion erhalten Blutspender des Roten Kreuz in Hessen, wo sich auch die Deutschland- und Europa-Zentrale von Hankook befindet, für ihr Engagement vom Reifenhersteller Aral-Gutscheine.

  • KAIST-Präsident Sung-Chul Shin (links) und der Präsident der Hankook Technology Group Hyunshick Cho (rechts) unterzeichnen das "Hankook Technology Group-KAIST Future Technology Research Agreement".

    Mit dem Einsatz von künstlicher Intelligenz (KI) und sensor-gesteuertem maschinellem Lernen will Hankook in Zukunft den Reifenprüfprozess automatisieren. Im Zuge der Zusammenarbeit mit der renommierten südkoreanischen Technischen-Universität KAIST im ‚HK-KAIST Digital Innovation Center‘ soll vor allem die Forschung und Entwicklung profitieren.

  • Hankook ist neuer Sponsor der Nürburgring Langstrecken-Serie.

    Hankook ist neuer Sponsor der Nürburgring Langstrecken-Serie. Das bekannte Nordschleifen-Championat, bisher unter dem Namen VLN Langstreckenmeisterschaft Nürburgring bekannt, startet in dieser Saison mit neuem Markenauftritt. Die Koreaner streben mit der traditionsreichen Motorsportserie unter neuem Namen eine langfristige Zusammenarbeit an.

  • Auch das Quartalsergebnis von Hankook wurde durch die Corona-Pandemie beeinträchtigt. Bildquelle: Hankook.

    Auch Reifenhersteller Hankook vermeldet für das erste Quartal 2020 einen Umsatzrückgang aufgrund der Corona-Krise. Wie das koreanische Unternehmen mitteilte, lag der Umsatz in den ersten drei Monaten des Jahres bei rund 1,4357 Billionen KRW (ca. 1,0905 Mrd. EUR), während sich das operative Ergebnis auf rund 105,8 Milliarden KRW (ca. 80,4 Mrd. EUR) belief.