PMW Expo: „Eine unserer bisher besten Messen“

Mittwoch, 7 November, 2018 - 13:30
Auf der Professional MotorSport World Expo werden die Motorsport-Fachbesucher fündig.

Die Professional MotorSport World Expo ist gestartet. Bis zum 9. November dreht sich in Halle 10.1 der Koelnmesse alles rund um den Motorsport. Begleitet wird die Messe von informativen Vorträgen zu den Themen Datenanalyse, aerodynamische Optimierung, Fahrzeugabstimmung und Fahrwerkskonstruktion. „Eine unserer bisher besten Messen“, so kündigt der Messeorganisator UKI Media & Events die Messe an.

Auch dieses Jahr sind einige Räderhersteller vertreten. BBS Motorsport ist für seine professionellen Motorsportlösungen bekannt. Das Unternehmen liefert ein serienmäßiges mehrteiliges Felgensortiment sowie individuelle Hochleistungsfelgen. Am Messestand ist unter anderem das jüngste Produkt aus der Felgenschmiede zu sehen: die einteilige Felge RT88, die speziell für die Rennstrecke entworfen wurde, aber auch für Straßenfahrten zugelassen ist.

Protrack verfügt über mehr als 25 Jahre Erfahrung im Motorsport. Jetzt bietet das Unternehmen auch Leichtmetallfelgen für Rennwagen sowie Straßenfahrzeuge an. Entwickelt werden die Räder von RTS. Die beiden Produkte, die auf der Messe ausgestellt werden, sind das STF10 lackiert und das ONE in „anthrazit glänzend“ oder „schwarz matt“.

Neben weiteren bekannten Unternehmen wie Bosch oder ZF ist auch Continental vertreten. Das Unternehmen möchte die Messe nutzen, um auf seine technischen Kompetenzen auch neben der Reifenproduktion aufmerksam zu machen. So fertigt das Unternehmen flexible Kraftstoffbehälter für den Einsatz in Flugzeugen, Hubschraubern, Booten und Fahrzeugen. Die Behälter sind handgefertigte Produkte. Dabei werden kundenspezifisch entwickelte Materialkonstruktionen in Kombination mit entsprechenden Anschlusselementen und Tankeinsätzen verwendet.  Spezielle Fertigungsverfahren ermöglichen die Herstellung von komplexen Kraftstoffbehältern in unterschiedlichen Varianten.

Auch Fahrwerkshersteller sind zahlreich auf der Messe zu finden. Mit seinem Programm KW Competition bietet der deutsche Fahrwerkhersteller KW Automotive zum Beispiel eine große Auswahl an professionellen Rennsportfahrwerksätzen für jede Art von Motorsport. KW Competition Stoßdämpfer sind mit vierfach, dreifach und zweifach einstellbarem Dämpfungssystem erhältlich. Die fahrzeugspezifischen KW Rennsportfahrwerke werden als homologierte Serienausrüstung oder auch als individuelle Maßanfertigung produziert.

Lesen Sie einen ausführlichen Messenachbericht in der Dezember-Ausgabe von AutoRäderReifen-Gummibereifung.

Quelle: 

akl

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Gundlach sucht den besten Reifenwechsler der Wintersaison. Bildquelle: Karin und Uwe Annas - Fotolia.com

    Wie bereits im Sommer dieses Jahres will Gundlach mit einer Reifenwechsel-Aktion die Social Media-Aktivitäten seiner Handelspartner fördern. Im Zuge der Kampagne sucht das Unternehmen den besten Reifenwechsler der Wintersaison 2020/2021. Die Aktion läuft in den sozialen Netzwerken und soll den Geschäftskunden des Großhändlers im besten Fall eine größere Reichweite und neue Verbraucherkunden bescheren.

  • Die Fahrzeuge der Rallycross Portugal sind auf Toyo-Reifen unterwegs. Bildquelle: Toyo Tires.

    Mithilfe eines passenden Hygienekonzepts lassen sich trotz der aktuellen Corona-Situation Motorsport-Events durchführen. Ein Beispiel dafür ist die portugiesische Rallycross-Meisterschaft, die in diesem Jahr erneut von Reifenhersteller Toyo Tires unterstützt wird. Bisher wurden an fünf Wochenenden Etappen-Rennen der Serie ausgetragen.

  • Goodyear wurde von Lockheed Martin als "Elite-Lieferant" ausgezeichnet. Bildquelle: Goodyear.

    Das Luftfahrtunternehmen Lockheed Martin hat seinen nach eigenen Angaben 20 besten Zuliefererbetrieben den Status eines „Elite-Lieferanten“ zugesprochen. Zu den prämierten Unternehmen gehörte auch die Goodyear Tire & Rubber Company, die die Auszeichnung für die Beiträge ihrer Luftfahrt-Sparte zum F-35 Lightning II-Programm von Lockheed Martin erhielt.

  • Setzte sich beim Auto Express-Test gegen die sehr starke Konkurrenz durch: der Conti AllSeasonContact. Bildquelle: Continental.

    Das britische Magazin Auto Express hat in einem Test das Leistungsvermögen von sechs Ganzjahresprofilen der Dimension 225/45 R17 überprüft. Aus dem insgesamt sehr starken Teilnehmerfeld ragt der AllSeasonContact von Continental heraus und sichert sich mit minimalem Vorsprung den Testsieg.