20 Jahre NIGHT of the JUMPs in Berlin gefeiert

Montag, 24 Februar, 2020 - 10:15
Luc Ackermann trug mit seinen Tricks zum Titelgewinn von Team Deutschland bei. Bildquelle: NIGHT of the JUMPs.

Am 21. und 22. Februar 2020 feierten mehr als 15.000 Besucher in Berlin das 20-järhige Jubiläum der NIGHT of the JUMPs. Die anwesenden Extremsportler präsentierten den Zuschauern ein breites Spektrum an Freestyle Motocross und MTB und zeigten dabei auch einige Welt- und Trickpremieren. Zudem wurde in der Mercedes Benz-Arena erstmals der Freestyle of Nations ausgetragen.

Beim Auftakt in die neue NIGHT of the JUMPs-Saison konnte das Team World um Javier Villegas (CHL), Jamie Squibb (GBR) und Josh Sheehan (AUS) den ersten Tag für sich entscheiden. Für Highlights sorgten zudem Marc Pinyol mit dem ersten Superflip von einer Hebebühne und Kai Haase mit einem Frontflip.

Nachdem die Mannschaft aus Deutschland am ersten Tag noch knapp unterlegen war, wollten Luc Ackermann, Hannes Ackermann und Kai Haase am Samstag zurückschlagen. Während Kai Haase seinen Freestyle-Heat mit der Premiere des No-Hand Frontflips gewinnen konnte, sicherten sich Josh Sheehan und Javier Villegas den Sieg im Synchro-Contest. Nachdem dann der deutsche Team-Kapitän und amtierende FMX-Weltmeister Luc Ackermann durch den Sieg in seinem Freestyle-Run die zwischenzeitliche Führung des Team World ausgleichen konnte, musste der Best Trick Contest die Entscheidung bringen. Dabei zeigten die Fahrer nicht nur zahlreiche weitere Trickpremieren, sondern boten den Zuschauern mit der NIGHT of the JUMPs Bomb, bei der sämtliche Sportler zur gleichen Zeit durch die Mercedes-Benz Arena flogen, auch die gewünschte Zugabe.

Mit insgesamt 437 Punkten und damit zwei mehr als das Team World holte die Mannschaft aus Deutschland den Titel schließlich zurück nach Deutschland. Rang sicherte sich mit einigem Abstand zum Spitzenduo das Team Spanien. Am 25. April geht es in München weiter. Dort starten die Athleten dann wieder jeder für sich, um Punkte für die World Tour Championship zu holen.

Quelle: 

dw

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • In Kooperation mit CS Tuning wurde bei JMS Fahrzeugteile ein Smart Roadster-Coupé umgerüstet. Bildquelle: JMS Fahrzeugteile.

    Nur knapp zwei Jahre lang wurden die Smart-Modelle Roadster und Roadster-Coupé überhaupt produziert. Deutschlandweit wurden 19.000 Exemplare dieser Exoten zugelassen, weshalb der aktuelle Bestand vermutlich noch deutlich darunter liegt. Gemeinsam mit dem Smart-Spezialisten CS Tuning wurde bei JMS Fahrzeugteile nun eines dieser seltenen Modelle modifiziert.

  • Mit dem Sonax-Bulli wirbt die Autopflegemarke seit 2014 für ihre Präsenz in der Klassikszene. Bidlquelle: Sonax.

    Fahrzeugpflegemittelhersteller Sonax engagiert sich seit zehn Jahren verstärkt in der Old- und Youngtimerszene. Dabei setzt das Unternehmen auf Partnerschaften mit den Veranstaltern hochkarätiger Oldtimer-Rallyes wie der Donau Classic, der Bodensee Klassik oder der Hamburg-Berlin-Klassik. Nun geht die Marke noch einen Schritt weiter: Mit dem DEUVET Bundesverband Oldtimer-Youngtimer e.V. wurde jüngst eine Fördermitgliedschaft vereinbart.

  • Knapp 4000 Anträge sollen bei der Staatsbank KfW schon für die "Corona-Hilfskredite" vorliegen.

    Das zusätzliche KfW-Kreditprogramm wird von kleinen und mittelständischen Unternehmen offenbar stark nachgefragt. Knapp 4000 Anträge sollen bei der Staatsbank KfW schon für die "Corona-Hilfskredite" vorliegen. Mittelständische Unternehmen, die den KfW-Schnellkredit in Anspruch nehmen wollen, müssen bereits seit dem 1. Januar 2019 am Markt sein und über mindestens zehn Beschäftigte verfügen.

  • Das Vergleichsportal ermittelt, dass Bayern mit durchschnittlich 16,7 Zoll im Vergleich der Bundesländer die größten Reifen fährt.

    Das Vergleichsportal Check24 hat in seinen Daten eine stärkere Präferenz seiner Kunden zu größeren Reifendimensionen erkannt. Der durchschnittliche Reifen im Jahr 2020 sei gut vier Prozent größer als noch 2016. Im Schnitt stieg in diesem Zeitraum der Durchmesser neu gekaufter Autoreifen von 15,8 auf 16,5 Zoll.