20 Jahre NIGHT of the JUMPs in Berlin gefeiert

Montag, 24 Februar, 2020 - 10:15
Luc Ackermann trug mit seinen Tricks zum Titelgewinn von Team Deutschland bei. Bildquelle: NIGHT of the JUMPs.

Am 21. und 22. Februar 2020 feierten mehr als 15.000 Besucher in Berlin das 20-järhige Jubiläum der NIGHT of the JUMPs. Die anwesenden Extremsportler präsentierten den Zuschauern ein breites Spektrum an Freestyle Motocross und MTB und zeigten dabei auch einige Welt- und Trickpremieren. Zudem wurde in der Mercedes Benz-Arena erstmals der Freestyle of Nations ausgetragen.

Beim Auftakt in die neue NIGHT of the JUMPs-Saison konnte das Team World um Javier Villegas (CHL), Jamie Squibb (GBR) und Josh Sheehan (AUS) den ersten Tag für sich entscheiden. Für Highlights sorgten zudem Marc Pinyol mit dem ersten Superflip von einer Hebebühne und Kai Haase mit einem Frontflip.

Nachdem die Mannschaft aus Deutschland am ersten Tag noch knapp unterlegen war, wollten Luc Ackermann, Hannes Ackermann und Kai Haase am Samstag zurückschlagen. Während Kai Haase seinen Freestyle-Heat mit der Premiere des No-Hand Frontflips gewinnen konnte, sicherten sich Josh Sheehan und Javier Villegas den Sieg im Synchro-Contest. Nachdem dann der deutsche Team-Kapitän und amtierende FMX-Weltmeister Luc Ackermann durch den Sieg in seinem Freestyle-Run die zwischenzeitliche Führung des Team World ausgleichen konnte, musste der Best Trick Contest die Entscheidung bringen. Dabei zeigten die Fahrer nicht nur zahlreiche weitere Trickpremieren, sondern boten den Zuschauern mit der NIGHT of the JUMPs Bomb, bei der sämtliche Sportler zur gleichen Zeit durch die Mercedes-Benz Arena flogen, auch die gewünschte Zugabe.

Mit insgesamt 437 Punkten und damit zwei mehr als das Team World holte die Mannschaft aus Deutschland den Titel schließlich zurück nach Deutschland. Rang sicherte sich mit einigem Abstand zum Spitzenduo das Team Spanien. Am 25. April geht es in München weiter. Dort starten die Athleten dann wieder jeder für sich, um Punkte für die World Tour Championship zu holen.

Quelle: 

dw

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Die endgültige Entscheidung über den IAA-Standort 2021 fällt in den nächsten Wochen. Bildquelle GB

    Der Verband der Automobilindustrie e. V. hat sich die IAA-Konzepte verschiedener Messegesellschaften angehört - in der finalen Auswahl zur Austragung der IAA 2021 stehen nun die Städte Berlin, Hamburg und München. Die endgültige Entscheidung soll in den nächsten Wochen fallen.

  • Berlin Tires hat sich für eine Kooperation mit dem traditionsreichen VfL Bochum 1848 entschieden.

    Berlin Tires hat sich für eine Kooperation mit dem traditionsreichen VfL Bochum 1848 entschieden. Der in der Ruhrmetropole beheimate Verein ist laut den Verantwortlichen der ideale Partner, um in der Mitte der Bundesrepublik für die Marke zu werben.

  • Der FC Ingolstadt 04 setzt auf die Reifenmarke Berlin Tires als offiziellen Reifenpartner. Bildquelle: Berlin Tires.

    Seit Beginn der Rückrunde der 2. Fußball-Bundesliga engagiert sich die Reifenmarke Berlin Tires als Sponsor des FC Ingolstadt 04. Als offizieller Reifenpartner des oberbayrischen Fußballvereins wird Berlin Tires unter anderem mit dem Firmenlogo auf den LED-Banden des Ingolstädter Stadions zu sehen sein.

  • (v.l.) Ludwig Fürst zu Löwenstein-Wertheim-Freudenberg (Automobilclub von Deutschland), Andreas Scheuer (Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur und Schirmherr der Verkehrssicherheitsaktion „Held der Straße“), Herbert Hertwig (Preisträger „Jahresheld der Straße 2019“), Mirjam Berle (Goodyear Dunlop Tires Germany GmbH). Bildquelle Goodyear

    Im November 2019 wurde Herbert Hertwig zum „Held der Straße des Monats“ ernannt. Er kam auf spektakuläre Weise einem eingeklemmten Lkw-Fahrer zu Hilfe. Nun wurde der mutige Sauerländer am 18. Februar 2020 von Goodyear und dem Automobilclub von Deutschland (AvD) auch zum „Held der Straße des Jahres 2019“ gewählt und im Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur in Berlin ausgezeichnet.