Ab 14. August 2019: 14 Tage Betriebsferien bei Safety Seal

Montag, 12 August, 2019 - 14:30
Die Firma Safety Seal macht zwei Wochen Betriebsferien. Bildquelle: Safety Seal.

Die Firma Safety Seal GmbH teilt mit, dass sich das gesamte Unternehmen ab dem 14. August 2019 zwei Wochen Betriebsferien macht. Bis zum 28. August ist das Büro nicht besetzt und es werden auch keine Waren versendet oder ausgeliefert.

Bestehende Kunden habe man bereits per Newsletter und/oder Postkarte über den Termin der Betriebsferien informiert, teilte das Unternehmen mit. Bestellungen, die während der Betriebsferien per E-Mail oder über den Webshop getätigt werden, werden dann Anfang September ausgeliefert.

Quelle: 

dw

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Bei der überwältigenden Mehrheit der neuzugelassenen Lkw handelte es sich um Diesel-Fahrzeuge. Bildquelle: ACEA.

    Die European Automobile Manufacturers' Association (ACEA) hat umfangreiche Daten über die Neuzulassungen mittlerer und schwerer Lkw (mehr als 3,5 Tonnen) in der EU vorgelegt. Daraus geht hervor, dass die überwältigende Mehrheit dieser Fahrzeuge mit Diesel betrieben wird (97,9 Prozent), während Benziner nur 0,1 Prozent der Neuzulassungen ausmachten. Bei der Betrachtung einzelner Länder zeigen sich jedoch deutlich unterschiedliche Tendenzen.

  • Im Pirelli-Hauptsitz trat am 03. April der Verwaltungsrat zusammen, um über die Corona-Krise und ihre Auswirkungen zu beraten. Bildquelle: Pirelli.

    Das Coronavirus hat bereits jetzt immensen Einfluss auf die Weltwirtschaft und noch ist größtenteils unklar, wie hoch die Einbußen ausfallen werden. Reifenhersteller Pirelli hat nun eine erste Prognose bezüglich zu erwartender Corona-Folgen vorgelegt. Darin rechnen die Italiener mit einem Absatzrückgang im Autoreifenmarkt von etwa 19 Prozent. Mit einer Reihe von Maßnahmen will der Konzern diesem prognostizierten Umsatzeinbruch begegnen.

  • Das Softwarehaus Speed4Trade hat die zweite Ausgabe seines Studienpapiers AA-STARS veröffentlicht.

    Das Softwarehaus Speed4Trade hat die zweite Ausgabe seines Studienpapiers AA-STARS veröffentlicht. Der Autoteile-Reifen-Shop-Index beleuchtet laut Unternehmensangaben die Umsatzverteilung von B2C-Online-Shops des Automotive-Aftermarkets in Deutschland im Zeitraum von März bis August 2019.

  • Der Reifenhändler reifendirekt.de verzeichnet laut der ‘Studie eVisibility Reifen 2020‘ eine "ausgezeichnete Sichtbarkeit" im Internet innerhalb der Branche.

    Der Reifenhändler reifendirekt.de verzeichnet laut der ‘Studie eVisibility Reifen 2020‘ eine "ausgezeichnete Sichtbarkeit" im Internet innerhalb der Branche. Mit ähnlich hoher eVisibility platziert sich reifen.com laut den Marktforschern von research tools ebenfalls unter den Top 3-Anbietern noch vor Amazon.