ABT-Räderauswahl und 220 PS für „stolzen Spanier“

Mittwoch, 31 Juli, 2019 - 11:30
Die montierte 21-zöllige DR-Felge ist eine von vier Felgen die ABT für den Seat Tarraco offeriert. Bildquelle: ABT.

Als „stolzer Spanier“ ist der Seat Tarraco  mit seinen werksseitigen 190 PS (140 kW) bereits durchaus temperamentvoll. Eine ausreichende Basis für ABT, um dem SUV mittels des Steuergeräts ABT Engine Control (AEC) 220 PS mit auf den Weg zu geben. Um auch entsprechende optische Akzente zu setzen, haben die Spezialisten von ABT außerdem vier verschiedene Leichtmetallräder für den Tarraco im Programm.

Zunächst offeriert ABT die ABT DR-Felge in 21 Zoll für SUV aus dem Hause Seat. Ihre zehn dynamisch geschwungenen Speichen sind an Turbinenschaufeln angelehnten und sollen den temperamentvollen Charakter des Spaniers unterstreichen. Das hinterdrehte Felgenbett, der tiefe Nabenbereich und „mystic black“-Lackierung sollen zudem Verwegenheit ausstrahlen. Alternativ ist die DR-Felge auch in den Größen 19 uns 20 Zoll verfügbar. Für diese beiden Dimensionen hat ABT auch die ER-C-Felge im Sortiment, während die Designs FR und GR ausschließlich in 20 Zoll verfügbar sind. Alle genannten Designs sind zudem auf Wunsch als Kompletträder lieferbar.

Quelle: 

dw

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Betreut für Apollo Vredestein ab sofort die Länder Spanien, Portugal, Frankreich und Italien: der neue Cluster-Direktor Südwest Alejandro Recasens. Bildquelle: Apollo Vredestein.

    Apollo Vredestein hegt ambitionierte Wachstumspläne für die Märkte Südwesteuropas. Für die Umsetzung dieser Pläne hat sich der Konzern nun personelle Verstärkung geholt. Als neuer Cluster-Direktor Südwest betreut Alejandro Recasens ab sofort für die Märkte Spanien, Frankreich, Italien und Portugal.

  • Mit dem Sonax-Bulli wirbt die Autopflegemarke seit 2014 für ihre Präsenz in der Klassikszene. Bidlquelle: Sonax.

    Fahrzeugpflegemittelhersteller Sonax engagiert sich seit zehn Jahren verstärkt in der Old- und Youngtimerszene. Dabei setzt das Unternehmen auf Partnerschaften mit den Veranstaltern hochkarätiger Oldtimer-Rallyes wie der Donau Classic, der Bodensee Klassik oder der Hamburg-Berlin-Klassik. Nun geht die Marke noch einen Schritt weiter: Mit dem DEUVET Bundesverband Oldtimer-Youngtimer e.V. wurde jüngst eine Fördermitgliedschaft vereinbart.

  • Superior Indsutries beendet die Räderproduktion im Werk in Fußgönheim. Bildquelle: Superior Industries.

    Die Superior Industries Europe AG hat heute bekanntgegeben, ihr Werk im rheinland-pfälzischen Fußgönheim zum 30. September 2020 zu schließen. Der Vorstandsvorsitzende Andreas Meyer begründete den Schritt mit einer „unzureichenden Wirtschaftlichkeit“ und einer „fehlenden Zukunftsperspektive“.

  • Der strategische Erwerb soll das komplette Lösungsportfolio von Bridgestone für OTR-Kunden weltweit stärken.

    Bridgestone hat die Übernahme des Geschäftsbereiches iTrack Solutions von der in Großbritannien ansässigen Transense Technologies PLC bekannt gegeben. iTrack ist ein Anbieter von Reifenmanagement-Lösungen für den Bereich Nutzfahrzeuge (OTR).