Alliance formuliert „Bestseller“-Ambitionen

Mittwoch, 16 September, 2020 - 16:30
Im April 2020 in Deutschland erlebte der Radialreifen Alliance AGRI STAR II seine Markteinführung. Auf dem Gut Bockerode luden die Verantwortlichen der Marke Anfang August zu knapp dosierten Praxiseindrücken.

Im April 2020 erlebte der Radialreifen Alliance AGRI STAR II seine Markteinführung. Auf dem Gut Bockerode luden die Verantwortlichen der Marke Anfang August zu knapp dosierten Praxiseindrücken.

Ob, wie das Alliance-Führungsteam selbstbewusst formuliert, mit dem AGRI STAR II ein Profil für Traktoren auf dem direkten Weg zum Bestseller ist, lässt sich nach nur wenigen Monaten Marktpräsenz aus neutraler Sicht natürlich nur rudimentär beurteilen. Mit Bohnenkamp steht der Marke in diesem Segment aber ein Handelspartner zur Seite, der vielfach sein Potenzial im deutschen Markt belegt hat. Will sagen: Ist das Produkt gut und die Marke attraktiv genug, sollte einem Erfolg eigentlich nichts im Wege stehen. Mit seiner 65 km/h-Zulassung soll der AGRI STAR II auch in puncto Logistik und Transporteffizienz punkten.

Das Profil soll natürlich vornehmlich über das Preis-Leistungsargument vermarktet werden. Die Verantwortlichen werben, mit einer „einzigartigen Lagentechnologie“ sichere der Reifen gleichbleibende Traktion auch bei fortgeschrittener Lebensdauer. Erwartbarerweise werden auch „perfekte Eignung für Transportfahrten auf der Straße“ sowie guten Selbstreinigungseigenschaften aufgeführt. Es sind ja auch die Kern-Kaufkriterien in diesem Segment. Wie gut das Vermögen aber tatsächlich ist, lässt sich auf Basis konkreter Anwendererfahrungen besser einschätzen.

Lesen Sie mehr in der Print-Ausgabe.

Quelle: 

kle

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Galaxy-Reifen eignen sich unter anderem für die Bereifung von Baustellenfahrzeugen. Bildquelle: ATG.

    Die Alliance Tire Group (ATG) hat mit dem Unternehmen Jason’s Tyres einen neuen Distributionspartner gefunden. Der Spezialist für OTR-Reifen übernimmt mit seiner Sparte Jason’s Tyres Extreme ab sofort den Verkauf von Diagonal- und Radial-OTR- und EM-Reifen der Marke Galaxy in der Region BeNeLux.

  • Yokohama baut seine Produktionskapazitäten von ATG-Reifen weiter aus. Bildquelle: GB.

    Der japanische Reifenhersteller Yokohama hat Pläne für den Bau eines neuen Werks für Off-Highway-Reifen in Indien vorgelegt. Mit dem Bau der Fabrik in Visakhapatnam im Bundesstaat Andhra Pradesh soll noch im dritten Quartal 2020 begonnen werden. Die Verantwortlichen sprechen in diesem Zusammenhang von Investitionen in Höhe von insgesamt 165 Mio. EUR.

  • Engin Ünal ist Senior Engineer im European Technical Center von Kenda.

    Der taiwanesische Reifenhersteller Kenda meldet zwei neue Personalien: Mit Wirkung zum 1. August 2020 sind dies Michael Eckert, der als Senior Sales Manager den Europa-Vertrieb unterstützt, und Engin Ünal, der als Senior Engineer im Kenda European Technical Center (KETC) startet.

  • Die Yokohama Rubber Co., Ltd. konnte im ersten Halbjahr trotz der Corona-Pandemie ein positives Nettoergebnis vorweisen. Bildquelle: Yokohama.

    Die Yokohama Rubber Co., Ltd. hat ihre Geschäfts- und Finanzergebnisse für die erste Hälfte des Jahres 2020 veröffentlicht. Demnach erzielten die Japaner einen im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 20,6 Prozent geringeren Umsatz (rund 1,9 Mrd. EUR) und ein um 88,3 Prozent geringeres Betriebsergebnis (rund 23,2 Mio. EUR).