ams-Winterreifentest: Sieg für Goodyear, Nokian enttäuscht

Donnerstag, 12 September, 2019 - 14:00
Goodyear hat seine UltraGrip-Serie erst kürzlich erneuert. Bildquelle: Gummibereifung.

Die Zeitschrift auto motor sport hat Winterreifen für kompakte SUV wie den VW T-Roc getestet und nun die Ergebnisse veröffentlicht. Während Goodyear sich mit seinem UltraGrip Performance Plus den Sieg sichern kann, überrascht vor allem das enttäuschende Ergebnis des Nokian-Pneus. Der jüngst vorgestellte WR Snowproof landet mit dem ams-Fazit „Thema verfehlt!“ auf dem letzten Platz.

Insgesamt elf Kandidaten hatten die ams-Tester in der Dimension 215/55 R 17 ins Rennen geschickt, und sie im Norden Finnlands auf ihre Schneetauglichkeit überprüft. Bereits dort setzte sich der Goodyear UltraGrip Performance Plus an die Spitze und verteidigte seien Führung auch in den Nass- und Trockentests in Deutschland.

Als „Top-Winterreifen“ bezeichnen die ams-Tester den Goodyear UltraGrip Performance Plus und bescheinigen ihm „Spitzengrip auf Schnee“ sowie ein „kurvensicheres Nässeverhalten“. Mit der Gesamtnote sehr gut fährt er damit auf Platz eins. Nur 0,1 Punkte hinter dem Testsieger liegt der neue Bridgestone-Reifen Blizzak LM005. Bei dem „sehr sicheren Newcomer“ messen die Tester die „kürzesten Bremswege auf Nässe und Schnee“, womit der Bridgestone-Reifen den Konkurrenten aus dem Hause Goodyear beinahe noch abfangen kann.

Platz drei sichert sich der Vredestein Wintrac Pro, der „gripstark auf nassen und trockenen Straßen“ sein soll. Trotz offenbar mauer Ergebnisse auf Schnee und seines erhöhten Rollwiderstandes, erhält der Wintrac Pro das ams-Prädikat „Flachlandempfehlung“. Contis TS 850 P komplettiert das Quartett der mit sehr gut bewerteten Reifen. Der Vorjahressieger soll „sicher und leicht beherrschbar“ sein, verliert aber offenbar gegen die Neuentwicklungen beim Bremsen auf Schnee.

Das Testmittelfeld bilden vier Pneus, die von den Testern allesamt mit gut bewertet werden. Mit seinem Alpin 6 landet Michelin auf Platz fünf im Test. „Premium-Produkt mit meist guter Trocken-, aber eingeschränkter Winterperformance“, so das Fazit der ams. Hankooks i*cept evo² und der Eurowinter HS01 von Falken folgen auf den Plätzen sechs und sieben. Bei beiden Reifen stehen laut Testurteil „Defizite auf Nässe“ den „guten Schnee-Ergebnissen“ gegenüber. Platz achten geht an den „sportlichen“ Toyo Snowprox S954, der laut den Testern „längere Bremswege auf allen Untergründen“ aufweist.

Erster unter den befriedigenden Reifen wird der „ausgewogen- sportive“ Pirelli Winter Sottozero 3, der sich „kleine Nässedefizite“ ankreiden lassen muss. Noch vor dem Nokian WR Snowproof reiht sich der Giti Winter W1 als „günstigstes Produkt auf reduziertem Leistungsniveau, aber ohne gravierende Mängel“ ein. Mit nur 6,2 Punkten und damit 0,7 Punkte hinter dem Giti-Reifen ist der WR Snowproof das abgeschlagen Schlusslicht. Seine Leistungen sind zwar offenbar „top im Trockenen“ und „gut im Schnee“, doch die Nässe-Performance („auf Nässe viel zu wenig Grip: Thema verfehlt!“) verhindert eine bessere Platzierung.

Quelle: 

dw

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Der Goodyear „Fleetcheck“ ist eine Checkliste, die aufzeigen soll, welche Kontrollen vor der Wiederinbetriebnahme eines Fahrzeugs durchzuführen sind.

    Für Kunden, die ihre Flottenaktivität aufgrund des Lockdowns vorübergehend einschränken oder einstellen mussten, stellt Goodyear ein Hilfsmittel zur Verfügung: Der Goodyear „Fleetcheck“ ist eine Checkliste, die aufzeigen soll, welche Kontrollen vor der Wiederinbetriebnahme eines Fahrzeugs durchzuführen sind.

  • Intelligente, mit Sensoren ausgestattete Reifen gewinnen im Hinblick auf autonomes Fahren zunehmend an Bedeutung. Bildquelle: Nokian.

    Auf dem Weg zum autonom fahrenden Auto spielen intelligente und vernetzte Reifen eine große Rolle. Nach Ansicht von Nokian Tyres werden intelligente Reifen schneller als autonom fahrende Fahrzeuge auf dem Markt sein. „Wir erwarten eine derartige Entwicklung innerhalb der nächsten fünf Jahre“, sagt Jukka Kasi, Senior Vice President Products & Marketing bei Nokian Tyres.

  • Goodyear hat eine Social-Media-Kampagne zur Würdigung der Leistungen von Lkw-Fahrern, Flottenmanagern, Disponenten, Logistikern, Technikern und Reifenmonteuren in der aktuellen Covid-19-Krise gestartet.

    Goodyear hat eine Social-Media-Kampagne zur Würdigung der Leistungen von Lkw-Fahrern, Flottenmanagern, Disponenten, Logistikern, Technikern und Reifenmonteuren in der aktuellen Covid-19-Krise gestartet. Unter dem Hashtag #highwayhero können ab sofort alle Facebook-Nutzer europaweit für Beschäftigte im Transportsektor votieren.

  • Toni Silfverberg übernimmt ab dem 1. Juni 2020 die Leitung des Marketing & Sales Excellence-Teams von Nokian Tyres.

    Toni Silfverberg übernimmt ab dem 1. Juni 2020 die Leitung des Marketing & Sales Excellence-Teams von Nokian Tyres. Silfverberg wird Mitglied des Managementteams von Nokian und berichtet an Jukka Kasi, SVP Products and Marketing.