Andreas Wilmsmeier sucht Herausforderung bei Sailun

Freitag, 17 Mai, 2019 - 10:00
Andreas Wilmsmeier übernimmt bei Sailun die Position des Business Development Managers für Deutschland, Österreich, Schweiz und Benelux.

Andreas Wilmsmeier übernimmt bei Sailun die Position des Business Development Managers für Deutschland, Österreich, Schweiz und Benelux. Er berichtet direkt an den Janis Amolins, Europe Sales Director. 

Wilmsmeier durchlief einige Stationen in der Reifenbranche. Er war zuvor für Delticom, First Stop und Bandag tätig. Im Sailung-Team soll er in enger Abstimmung mit den Vertriebsleitern Paul Hicks (Northern Europe) und Anissa Zaknoune (Southern Europe) agieren. Amolins kommentiert: “Ein so erfahrener und begeisterter Reifenfachmann ist auf dem Markt selten. Wir sind hocherfreut, dass sich Andreas dafür entschieden hat, seine Karriere bei Sailun fortzusetzen. In seinem Verantwortungsbereich gibt es zahlreiche Möglichkeiten und Verbesserungspotentiale.”

Quelle: 

kle

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Andreas Wilmsmeier von Sailun (l.) und Thomas Pott von Bohnenkamp freuen sich auf die Zusammenarbeit. Bildquelle: Bohnenkamp.

    Der Osnabrücker Reifengroßhändler Bohnenkamp erweitert sein Angebot für den Bereich Lkw und Transport: Für Deutschland und die Schweiz wurde Sailun als neue Partnermarke gewonnen. Die Angebotspalette von Sailun umfasst 15 neue Profile in 60 verschiedenen Größen für Trailer, Baustelleanwendungen sowie Regional- und Fernverkehr.

  • Kontio offeriert mit dem WhitePaw Classic einen Weißwandreifen zum Kampfpreis.

    Kontio offeriert mit dem WhitePaw Classic einen Weißwandreifen zum Kampfpreis - die Unternehmensverantwortlichen werben damit, dass der Kontio WhitePaw Classic nur die Hälfte vergleichbarer amerikanischer Modelle kostet.

  • Andreas Sieber, Projektkoordinator im Goodyear Innovation Center Luxembourg,berichtet von seiner Arbeit und der seines Teams. Bildquelle: Goodyear.

    Für die anstehende Sommersaison hat Goodyear seine Produktpalette mit dem EfficientGrip Performance 2 erweitert. Bei dem neuen Reifen seien dem Entwicklerteam insbesondere bei der Kilometerleistung deutliche Fortschritte gelungen. Um die einzelnen Schritte des Entwicklungsprozesses des Reifens zu beleuchten, hat der Reifenhersteller dem Projektkoordinator im Goodyear Innovation Center Luxembourg, Andreas Sieber, einige Fragen gestellt. Darin erläutert der Experte seine Arbeit und die seines Teams bei der Konzeption des EfficientGrip Performance 2.

  • Zwei Teams von Kamaz-master haben auf Goodyear-Reifen die ersten beiden Plätze bei der Rallye Dakar 2020 belegt. Bildquelle: Goodyear.

    Bei der Rallye Dakar 2020, die erstmals in Saudi-Arabien ausgetragen wurde, engagierte sich Goodyear als Reifenpartner zweier Rennteams. Zwei Teams Kamaz-master sicherten sich bei der diesjährigen Ausgabe der Rally Dakar die Plätze eins und zwei. Die Fahrzeuge der beiden Siegerteams waren auf Reifen der Serie Offroad ORD unterwegs.