Apollo zieht Anmeldung zur ETRC-Meisterschaft zurück

Mittwoch, 10 Juni, 2020 - 09:45
Die diesjährige FIA European Truck Racing Championship wird nun doch ohne Apollo Tyres stattfinden. Bildquelle: Apollo.

Im Februar dieses Jahres hatte Apollo Tyres bekanntgegeben als Sponsor des TOR Truck Racing-Teams an der diesjährigen Ausgabe der FIA European Truck Racing Championship teilzunehmen. Wie der Reifenhersteller nun jedoch mitteilte, habe man sich nach langen internen Diskussionen entschieden, die Teilnahme aufgrund der aktuellen Situation zurückzuziehen.

„Obwohl wir enttäuscht sind, dass wir in dieser Saison nicht antreten können, verstehen wir die Komplexität der Situation. Für uns hat die Sicherheit und das Wohlergehen unserer Teammitglieder, unserer Mitarbeiter, unserer Rennteam-Partnern sowie die von den Tausenden von Truck Racing-Fans in Europa weiterhin oberste Priorität. Wir werden nun mit unseren Vorbereitungen für die Rennen in der nächsten Saison in der Europäischen Truck Racing-Meisterschaft fortfahren“, so Teammanager Darrel Stamp in einer offiziellen Erklärung.

Ungeachtet der Verschiebung der Rennen wird es eine virtuelle Ausgabe der Truck Racing-Europameisterschaft geben. Dabei wird auch das TOR Truck Racing-Team MAN von Apollo Tyres mit seinem Fahrer Shane Brereton an den Start gehen. Das Event wird am 21. Juni ausgetragen und live auf einer Reihe Social-Media-Kanälen und Websites zu sehen sein.

Quelle: 

dw

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Im Rahmen der diesjährigen FIA European Truck Racing Championship wird erstmals auch der Goodyear-Cup ausgetragen. Bildquelle: Goodyear.

    Reifenhersteller Goodyear wird neuer Titelsponsor eines speziellen Nachwuchswettbewerbes im Rahmen der FIA European Truck Racing Championship 2020. Der bisher unter dem Namen Promoter’s Cup bekannte Wettbewerb wird in der neuen Saison offiziell als Goodyear-Cup ausgetragen.

  • Im Stadion des FC Granada war Triangle auf der Werbebande entlang der Längsseite des Spielfeldes vertreten. Bildquelle: Triangle.

    In der abgelaufenen Saison der spanischen La Liga unterstützten Triangle und sein Exklusiv-Distributor für Spanien und Portugal, Tiresur, den FC Granada. Am letzten Spieltag schaffte der Club die Qualifikation für die Europa League, weshalb Triangle eine ausgesprochen positive Bilanz des Sponsorings zieht.

  • Ein Reifen vom Typ Amazer 4G war der erste, der im neuen Apollo-Werk produziert wurde. Bildquelle: Apollo.

    Reifenhersteller Apollo Tyres hat vergangene Woche eine weitere Produktionsstätte in Betrieb genommen. Das neue Werk befindet sich im Süden Indiens im Bundestaat Andhra Pradesh und ist der fünfte Produktionsstandort von Apollo in Indien. Weltweit ist es das siebte Reifenwerk für das indische Unternehmen.

  • Die Hauptteilnehmer des Medientags waren Sir Chris Hoy, ein sechsmaliger Olympiasieger im Radsport und John McGuinness, ein 23-maliger Gewinner des Isle of Man TT-Rennens.

    Die Organisatoren der British Rallycross Championship starteten in der vergangenen Woche die Saison 2020 mit einem Medientag auf dem Lydden Hill Race Circuit. Mit der neuen Kampagne wird die Serie offiziell als Motorsport UK British Rallycross Championship 5 Nations Trophy von Cooper Tires präsentiert.