Ausbildungsstart bei Pirelli in Breuberg

Donnerstag, 3 September, 2020 - 11:15
33 Jugendliche wählen Pirelli in Breuberg als Einstiegsstation in die Berufswelt.

33 Jugendliche starteten am 01. September 2020 bei der Pirelli Deutschland GmbH in Breuberg ihre Berufsausbildung. 19 von ihnen werden einen Beruf aus dem technischen Bereich erlernen, vier lassen sich zur Industriekauffrau bzw. zum Industriekaufmann ausbilden. Zehn Einsteiger wählten ein duales Studium, davon jeweils fünf im technischen oder im wirtschaftlichen Segment.

Wolfgang Meier, Geschäftsführer Personal und Organisation Pirelli Deutschland, betont die hohe Übernahmequote bei Pirelli Deutschland. In den vergangenen Jahren habe der Reifenhersteller jeweils über 90 Prozent eines Ausbildungsjahrgangs übernommen. Um die neuen Nachwuchskräfte auf die kommende Zeit vorzubereiten, organisierten die Ausbildungsleiter Tilo Schwarz und Paulo Santos (technischer Bereich) sowie Christian Heckmann (kaufmännischer Bereich) für ihre Schützlinge eine Einführungswoche. Den strengen Hygienevorschriften gemäß wurden die Auszubildenden in Kleingruppen eingeteilt, die ein vielfältiges Programm durchliefen. Bei Video-Konferenzen und Vorträgen im kleinen Kreis erhielten sie Informationen über die Pirelli Welt sowie über verschiedene Bereiche des Berufslebens. Zudem bekam jeder der 33 Berufseinsteiger ein I-Pad mit zahlreichen Apps. Darunter ausbildungsbegleitende Lernprogramme für das jeweilige Berufsbild, ein Online-Berichtsheft, Materialien zur Prüfungsvorbereitung und weitere hilfreiche Anwendungen für die tägliche Arbeit. „Das Unternehmen setzt auch im Ausbildungsbereich seine Digitalisierungsstrategie konsequent um“, unterstreicht Meier.

Quelle: 

kle

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Die PV-Anlage am Pirelli-Standort Breuberg läuft seit dem 15. Juli. Bildquelle: Pirelli.

    Seit dem 15. Juli 2020 läuft die Photovoltaik-Anlage auf dem Dach eines Produktionsgebäudes am Pirelli-Standort Breuberg. Der so erzeugte Strom wird zu 100 Prozent auf dem Werksgelände verbraucht. Laut Pirelli-Angaben wird die Anlage in drei Jahren die Menge Strom erzeugt haben, die für ihre Herstellung notwendig war, und ab dann völlig frei von Treibhausgasemissionen arbeiten.

  • Pirelli baut sein Ganzjahresreifen-Angebot weiter aus. Bildquelle: Pirelli.

    Reifenhersteller Pirelli baut seine Angebotspalette an All-Season-Produkten aus und erweitert die Größen-Range seiner Profile Cinturato All Season Plus und Scorpion Verde All Season SF. Die Italiener reagieren damit auch auf die Ergebnisse einer von ihnen selbst durchgeführten Umfrage, gemäß derer 55 Prozent der Autofahrer in Deutschland Ganzjahresreifen bei ihrem nächsten Reifenwechsel in Betracht zögen.

  • Pirelli präsentiert einen neuen Reifen für den legendären Fiat 500.

    Die Pirelli Collezione erhält Zuwachs: Die Reifenmarke präsentiert einen neuen Reifen für den legendären Fiat 500. Die Collezione-Reifenfamilie ist den Autos von 1950 bis 1980 gewidmet und verbindet laut Hersteller das klassische Aussehen mit moderner Technologie. Wobei die Originalität des Reifens in seiner ursprünglichen Form bewahrt werden soll.

  • Das ADAC GT Masters startete auf dem Lausitzring mit den neuen Pirelli P Zero DHE-Reifen in die Saison 2020. Bildquelle: ADAC Motorsport.

    Am 31. Juli fand auf dem Lausitzring der Auftakt des ADAC GT Masters statt. Dabei waren sämtliche Fahrzeuge mit neuen GT-Reifen des exklusiven Reifenausrüsters Pirelli ausgestattet. Die Italiener beliefern die Rennserie bereits seit 2015 mit Reifen.