B2B-Webinar: Conti-Experten beantworten Fragen

Freitag, 2 August, 2019 - 09:30
Fachleute von Conti beantworten live die Fragen von Handelskunden: Das ist die Idee hinter den B2B-Webinaren, die am 30. August beginnen. Bildquelle: Continental.

Continental bietet Handelskunden die Möglichkeit auf drei kostenfreien Webinaren noch mehr Wissen über die Forschung und Entwicklung von Reifen zu sammeln. Ab dem 30. August können mittels eines Chat-Tools Fragen an Fachleute von Continental gestellt werden, die diese dann live beantworten.

„Die unter dem Motto „Conti-Insider“ stattfindende Weiterbildungsveranstaltung für Handelskunden und ihre Mitarbeiter bietet spannende Einblicke in die Forschung und Entwicklung von Continental“, weiß Vanessa Meckfessel vom Continental-Marketing Pkw-Reifen Deutschland. Die Teilnahme erfolgt über den Link www.continental-reifen.de/conti-insider. Wenige Tage vor den Webinaren erhalten die Teilnehmer dann eine E-Mail mit dem Link zum Webinar.

Den Teilnehmern des Internet-Seminars steht dann am 30. August Dr. Philipp Struck aus der Reifenlinienentwicklung für die Erstausrüstung, am 11. September Andreas Schlenke aus der Pkw-Reifenentwicklung sowie am 26. September Marco Gellings aus der Winterreifenentwicklung für Fragen zur Verfügung. Der erste Termin startet um 11 Uhr, die Webinare am 11. und 26. September beginnen um 13 Uhr. Zusätzlich zur Möglichkeit Fachleuten von Continental Fragen zu stellen, besteht auch die Chance auf den Gewinn von zehn Adidas-Schuhen mit Continental-Gummimischung.

Quelle: 

dw

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Die überarbeitete Version des Conti Urban HA3 weist einen Lastindex von 156/150J auf. Bildquelle: Continental.

    Mit dem Urban HA3 hat Continental bereits seit einigen Jahren ein Profil für den ganzjährigen Einsatz im Stadtbusverkehr im Programm. Um den Reifen noch besser an die Anforderungen moderner Elektrobusse anzupassen, bietet das Unternehmen den Urban HA3 jetzt mit erhöhter Tragfähigkeit an. Der Conti Urban 315/60 R22.5 soll mit bis zu acht Tonnen pro Achse belastbar sein.

  • Dr. Steffen Schwartz-Höfler, Leiter Nachhaltigkeit bei Continental, bezeichnet den Weg zur klimaneutralen Mobilität als Kombination aus Sprint und Marathon zugleich.

    Ab 2022 will die Continental AG ihr weltweites Geschäft für emissionsfreie Autos, Busse, Züge und andere Fahrzeuge klimaneutral aufstellen. Eigenen Angaben zufolge bereitet der Automobilzulieferer mit seinem Nachhaltigkeitsplan den Weg für einen neuen, globalen Industriemaßstab.

  • Ist überzeugt, „dass die Gründung des CITT der richtige Weg war": Conti-Personalvorstand Dr. Ariane Reinhart. Bildquelle: Continental.

    Rund ein Jahr nach dem Start der Qualifizierungsangebote im Rahmen des unternehmenseigenen Instituts für Technologie und Transformation (CITT) ziehen die Continental-Verantwortlichen eine erste Bilanz. In Anbetracht von 600 Kursteilnehmern an 16 Standorten fällt diese durchaus positiv aus.

  • TPMS Tech Talk ist das neueste Online-Schulungsangebot von Schrader. Bildquelle: Schrader.

    Das Unternehmen Schrader hat gemeinsam mit seiner Schulungs- und Ausbildungsmarke Schrader TPMS Academy ein neues Online-Portal entwickelt. Im Rahmen des sogenannten TPMS Tech Talks sollen RDKS-Experten von Schrader und Servicefachleute zusammenkommen, um in einer offenen Gesprächsform Informationen auszutauschen und Schulungen durchzuführen.