BKT sponsert U19-American-Football-EM

Mittwoch, 24 Juli, 2019 - 13:30
BKT sponsert die U19-American-Football-EM in Bologna. Bildquelle: BKT.

Bei der am 28. Juli beginnenden U19-American-Football-EM wird der indische Reifenhersteller BKT als Sponsor Präsenz zeigen. Bei dem Event treten in Bologna die Nationalmannschaften von Italien, Österreich, Dänemark, Frankreich, Spanien, Norwegen, Schweden und Finnland gegeneinander an.

„Wir sind stolz darauf den Sport auserwählt zu haben und einen wichtigen Beitrag zu seiner Verbreitung zu leisten“, so die Geschäftsführerin von BKT Europe, Lucia Salmaso. Mit dem Sponsoring wolle man die eigene Markenbekanntheit weiter steigern und sich gezielt auf dem italienischen Markt präsentieren. Bei allen EM-Spielen wird BKT sowohl in den Stadien als auch rings herum mit verschiedenen Bannern, Fahnen und Aktionen auf sich aufmerksam machen. Zusätzlich wird BKT in der App „Gameday“ sowie auf den Websites und in den Social-Media-Kanälen des Veranstalters zu sehen sein.

Quelle: 

dw

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Yokohama und Chelsea laden zur interaktiven "VIP-Tour".

    Zusammen mit dem Chelsea FC präsentiert der Clubpartner Yokohama Tyres ein interaktives "VIP-Fan-Erlebnis". Die Tour führt durch das Trainingsgelände der Blues und das Stadion an der Stamford-Bridge.

  • Monika Mack heuert als Vertriebsleiterin bei der E-Commerce-Plattform-Hersteller OXID an.

    Monika Mack heuert als Vertriebsleiterin bei dem E-Commerce-Plattform-Hersteller OXID an. Die studierte Diplom-Kauffrau berichtet direkt an den CEO der OXID eSales AG, Roland Fesenmayr.

  • Schrader stellt eine neue Webseite und überarbeitete Funktionen vor.

    Schrader gibt die Änderung der Internetadresse von SchraderSensors.com auf SchraderTPMS.com bekannt. Die Marke berichtet zudem von erweiterten Funktionalitäten.

  • Die Produktion im US-Werk von Nokian ist angelaufen. Bildquelle: Nokian.

    Nachdem Reifenhersteller Nokian Tyres sein US-Werk im Herbst 2019 offiziell eingeweiht hat, folgte mit dem Beginn der kommerziellen Produktion nun der nächste planmäßige Schritt. Das Produktionsvolumen der Anlage soll im Laufe des Jahres kontinuierlich gesteigert werden, ehe ab 2023 die volle Kapazität von vier Millionen Reifen jährlich erreicht werden soll.