Bridgestone: Battlax Sport Touring T32 rollt 2021 in den Handel

Mittwoch, 21 Oktober, 2020 - 11:30
Bridgestone stellt für das Sporttouring-Segment den Battlax Sport Touring T32 vor.

Bridgestone stellt für das Sporttouring-Segment den Battlax Sport Touring T32 vor. Der T32 und der parallel entwickelte T32GT für schwere Motorräder sollen durch eine verbesserte Performance bei Nässe im Vergleich zum Vorgängermodell überzeugen.

Ein Kernmerkmal des T32 ist die "Pulse Groove"-Profiltechnologie. "Pulse Groove" kombiniert laut Hersteller, zur Optimierung des Wasserflusses, impulsförmige Rillen mit kleinen Center Deflektoren. Daraus resultiere eine verbesserte Wasserableitung und eine verbesserte Haftung auf nassem Asphalt. Darüber hinaus werde gleichzeitig das Schlupfverhalten des Reifens bei Nässe oder schwierigen Bedingungen optimiert.

Der Einfluss der Bridgestone "Pulse Groove"-Profiltechnologie auf die Nassperformance des Battlax Sport Touring T32 wird durch Anpassungen im Profildesign gegenüber seinem Vorgänger ergänzt. Dazu gehören erhöhte Profilanteile in Kombination mit optimierten Winkeln, in denen die Rillen angeordnet sind. "Auch die verbesserte Steifigkeit des Profils, sowie eine um rund 13 Prozent erhöhte Aufstandsfläche des Hinterreifens, liefern eine größere Aufstandsfläche und mehr Kontakt zur Straße – bei optimiertem neutralem und linearem Handling", wirbt Bridgestone. Der Battlax Sport Touring T32 ermöglicht im Vergleich zum T31 nach Unternehmensinformationen einen um 7 Prozent verkürzten Bremsweg auf nasser Straße – ohne Einbußen bei der Lebensdauer in Kauf nehmen zu müssen. Bridgestone verspricht bei der GT Version gegenüber der Vorgängerversion eine um 10 Prozent längere Lebensdauer.

„Die Sporttouring-Reifen Battlax T32 und der T32GT der nächsten Generation sind das Ergebnis von technischem Know-how und modernster Innovation“, sagt Wolfgang Terfloth, Leiter Vertrieb Motorradreifen bei Bridgestone Central Europe. „Indem wir die Straßenhaftung des T31 deutlich verbessert haben, konnten wir einen Reifen entwickeln, der auch bei schlechten Bedingungen eine herausragende Leistung erbringt. Wir wollen den Fahrern mehr Kontrolle und Vertrauen auf nasser Fahrbahn geben und genau das macht diesen Reifen aus.“ Der Battlax Sport Touring T32 wird gemeinsam mit dem T32GT ab Anfang 2021 auf dem Markt erhältlich sein.

Quelle: 

kle

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Ab Oktober in 18 Größen erhältlich: der Dunlop Sport All Season. Bildquelle: Goodyear.

    Mit dem Debüt des Ganzjahresreifens Dunlop Sport All Season vervollständigt Dunlop eigenen Angaben zufolge sein Markenportfolio. Das neue Profil soll „über einen breiten Temperaturbereich optimiert“ sein und eine „außergewöhnliche Bremsleistung" auf nasser und rutschiger Fahrbahn bieten.

  • Im Nissan Rogue 2021 findet die Enliten-Technologie von Bridgestone nun auch in den USA und Kanada Verwendung. Bildquelle: Bridgestone.

    Die Leichtbau-Reifentechnologie Enliten von Bridgestone wird zukünftig auch auf Fahrzeugen in Amerika eingesetzt. Wie die amerikanische Geschäftssparte des Reifenherstellers mitteilt, werden ausgewählte Modelle des Nissan Rogue 2021 mit dem Profil Alenza Sport A/S ausgestattet, welches wiederum über die Enliten-Technologie verfügt.

  • Der 4x4 von INEOS Automotive wird Anfang 2022 auf den Markt kommen und serienmäßig mit Bridgestone Dueler A/T 001 Reifen ausgestattet.

    Der Grenadier von INEOS Automotive wird in seiner Standardausführung mit maßgeschneiderten Bridgestone Dueler A/T 001-Reifen ausgestattet. Der Grenadier wird Ende 2021 produziert und die ersten Kundenlieferungen Anfang 2022 erfolgen, teilt Bridgestone mit. Der Dueler A/T 001 von Bridgestone wird für das Fahrzeug in zwei Ausführungen erhältlich sein: 265/70 R17 116S XL und 255/70 R18 116S XL.

  • Bridgestone liefert im Rahmen eines Erstausrüstungsvertrages Reifen der Potenza-Serie für den neuen Lamborghini Huracán STO.

    Bridgestone liefert im Rahmen eines Erstausrüstungsvertrages Reifen der Potenza-Serie für den neuen Lamborghini Huracán STO. Laut Unternehmensangaben wurden in der Entwicklung ein besonderer Schwerpunkt auf die ideale Kombination von Profil- und Hohlraumdesign gesetzt. Das asymmetrische Profildesign soll für präzise Lenkkontrolle und hohe Kurvenstabilität sorgen.