Bridgestone und Goodyear vergrößern Werbevolumen

Donnerstag, 12 November, 2015 - 17:15
Von den zehn Topwerbern der Reifenbranche legen im Vorjahresvergleich nur Bridgestone und Goodyear zu.

Im Rahmen der „Werbemarktanalyse Reifen 2015“ hat research tools die Werbeausgaben von 34 Reifenwerbern in Deutschland untersucht. Das Ergebnis: Von den zehn Topwerbern der Reifenbranche legen im Vorjahresvergleich nur Bridgestone und Goodyear zu. Die acht übrigen Reifenmarken haben ihr Werbevolumen um durchschnittlich 50 Prozent gekürzt.

Laut der ‚Werbemarktanalyse Reifen 2015‘ verdrängt die Image- und Produktgruppenwerbung immer mehr die Einzelproduktkommunikation. Für die mediale Kommunikation haben die untersuchten Reifenhersteller laut den Marketing-Analysten innerhalb eines Jahres insgesamt über 30 Millionen Euro ausgegeben. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum sind die Werbeausgaben damit um 22 Prozent zurückgegangen. Die Einzelproduktwerbung sowohl für Sommerreifen, als auch für Winterreifen sei innerhalb weniger Jahre um 85 Prozent zurückgegangen. Beide Produkte verfügen nach Angaben von research tools nunmehr über einen Volumenanteil von jeweils weniger als zehn Prozent. Enorm zugelegt habe hingegen die Image- und Produktgruppenwerbung, deren Anteil sich fast verdoppelt habe. Während die beiden Top-Werber Bridgestone und Goodyear ihre Werbeausgaben deutlich gesteigert hätten, reduzierten die andern Top 10 Werber ihr Werbevolumen um durchschnittlich 50 Prozent. Printmedien haben als Werbemedium in der Branche nach Ansicht der Marktforschungsberatungsgesellschaft einen enormen Aufschwung erlebt. 47 Prozent laufe inzwischen über dieses Medium.

Quelle: 

kle

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Zeigt sich zuversichtlich, dass der neue President Consumer Europe, Hakan Bayman, Goodyear-Kunden einen "Mehrwert" beschert: Chris Delaney, Präsident Goodyear EMEA. Bildquelle: Goodyear.

    Die Goodyear Tire & Rubber Company hat heute die Benennung einer neuen Führungskraft in der EMEA-Region bekannt gegeben: Mit Wirkung zum 1. Juli wird Hakan Bayman neuer Präsident des Pkw-Reifengeschäfts in Europa. Bayman wird seine Arbeit am Goodyear-Standort in Brüssel aufnehmen und direkt an Chris Delaney, Präsident Goodyear EMEA, berichten.

  • Andrea und Mike Kammermann starten auf insgesamt vier Offroad ORD Reifen in der Größe 14.00 R 20 von Goodyear.

    Das Schweizer Extremreise-Duo Andrea und Mike Kammermann ist erneut unterwegs: Pünktlich zur Aufhebung der Grenzkontrollen geht es am 15. Juni 2020 zunächst Richtung Osten nach Bulgarien, dann über die Arabische Halbinsel via Sudan nach Südafrika. Einmal um die ganze Welt und dabei zu allen vier „Kaps“ – so lautet der Plan. Goodyear unterstützt das Vorhaben mit den passenden Gummis.

  • Derzeit kommen die Produkte der MasterCore-Serie noch in ausgewählten Minen zum Einsatz. Bildquelle: Bridgestone

    Reifenhersteller Bridgestone hat in Tokio die Markteinführung einer neuen Reifenserie für Minen- und Bergbauanwendungen angekündigt. Die OTR-Reifen der Serie MasterCore sollen sich durch ihre Robustheit und ihre extrem lange Haltbarkeit auszeichnen. Zunächst sollen 63 Reifengrößen bereitstehen.

  • Durch den Einsatz seiner Reifen bei der ELMS erhofft sich Goodyear wertvolles Feedback für die Reifenentwicklung. Bildquelle: Goodyear.

    An diesem Wochenende findet der Rennauftakt der Europäischen Le Mans Serie statt. Bei den Saisoneröffnungsrennen der 4 Stunden von Le Castellet kommen erstmals die Rennreifen aus dem Hause Goodyear zum Einsatz.