Bridgestone präsentiert Thomas Röhler als neuen Kampagnen-Botschafter

Mittwoch, 9 Oktober, 2019 - 14:15
Gemeinsam mit Kristina Vogel und Fabian Hambüchen ist Thomas Röhler das Gesicht der Bridgestone Kampagne.

Bridgestone hat in Leipzig seinen neuen „Verfolge Deinen Traum. Egal was kommt“-Botschafter vorgestellt. Fabian Hambüchen (Kunstturnen), Kristina Vogel (Bahnradsport) und nun Thomas Röhler (Speerwurf) sind Botschafter der Kampagne. Laut Bridgestone die Idealbesetzung, da die drei Sportler trotz vieler Widerstände nie aufgegeben hätten, sich ihren Traum von der olympischen Goldmedaille zu erfüllen.

Nach fünfmaligem Gold bei den Deutschen Meisterschaften (2012-2016), zweimaligem Silber (2017, 2018), Bronze bei den U23-Europameisterschaften Tampere 2013 und Gold bei der Europameisterschaft Berlin 2018, erreichte auch Thomas Röhler mit Gold bei den Olympischen Spielen Rio 2016 seinen bisherigen Karrierehöhepunkt.

Die Bridgestone Kampagne ist Teil der weltweiten Partnerschaft mit den Olympischen und Paralympischen Spielen und soll Menschen inspirieren und dazu motivieren, für ihren Traum zu kämpfen und ihre Hindernisse zu überwinden. Gemeinsam mit Kampagnen-Botschafterin Kristina Vogel gab Bridgestone bei einem Round Table in Leipzig die neue Rolle von Thomas Röhler als „Verfolge Deinen Traum. Egal was kommt“ Botschafter bekannt. „Ich habe die Wurfdisziplinen schon immer bewundert. Aufgrund meiner kleinen Körpergröße hatte ich es als junger Athlet jedoch nicht immer leicht. Mir wurde stets gesagt, dass ich für diesen Sport nicht gemacht sei und ich mich stattdessen auf das Springen konzentrieren solle. Ich war auf mich alleine gestellt und keiner hat so richtig an mich geglaubt“, so Röhler. Im Alter von 17 Jahren wechselte Röhler schließlich zum Speerwerfen: „Ich wollte und konnte nicht länger in einer Sportart gefangen sein, die ich nicht liebte, habe alles daran gesetzt und hart für meinen großen Traum gekämpft: Als Speerwerfer an den Olympischen Spielen teilnehmen und sogar Gold mit nach Hause zu holen.“

Nach Rio 2016 und in der Vorbereitung für Tokyo 2020 möchte Thomas Röhler nun seine Willenskraft weitergeben: „Ich möchte zeigen, wie weit man es schaffen kann, wenn man an seinem großen Traum festhält – egal was andere sagen. Entgegen der Meinungen in meinem Umfeld bin ich mir selbst treu geblieben und habe alles darangesetzt, um einmal dahin zu kommen, wo ich heute bin.“ Kristina Vogel, Olympiasiegerin im Bahnradsport, freut sich auf Verstärkung im Team: „Hinter der Kampagne steckt so viel Motivation, Inspiration und Kraft und ich freue mich sehr, dass Thomas ab sofort Teil unserer ‚Verfolge Deinen Traum. Egal was kommt‘ Familie sein wird.“

Lesen Sie mehr in der Print-Ausgabe.

Quelle: 

kle

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Im März stehen wieder die Bridgestone Training Days an. Bildquelle: Bridgestone.

    Im März stehen bei Bridgestone Central Europe wieder die Bridgestone Training Days an. In Theorie- und Praxis-Workshops werden Handelspartnern aus Deutschland und Österreich sowie aus Finnland, Norwegen, Schweden und Dänemark verschiedene Reifen und Notlaufsysteme vorgestellt. Am 12. März werden im ADAC Fahrsicherheitszentrum Hansa bei Lüneburg erstmals auch Lkw-Reifen von Bridgestone im Fokus stehen.

  • Aus der bisherigen "Fahrspaßversicherung" wird „Simply Ride“.

    Bridgestone bietet neben der Erweiterung des Motorradreifen-Portfolios auch eine erweiterte Reifenversicherung. Aus der bisherigen "Fahrspaßversicherung" wird „Simply Ride“ – eine ab Kaufdatum auf 24 Monate erweiterte Versicherung, die nach Einfahrschäden zum Tragen kommen kann.

  • Eine Gruppe aus Endkunden und Handelspartnern nahm am ams Fahrsicherheitstraining im Lungau teil. (Copyright Dino Eisele/ auto motor und sport).

    Gemeinsam mit dem Magazin „auto motor und sport" hat Bridgestone im Winterfahrpark Stegergut im Salzburger Lungau im Februar ein Winterfahrtraining ausgerichtet. Im verschneiten und eisigen Parcours lernten die Teilnehmer, Endkunden und Handelspartner die Performance des Blizzak LM005 mit der unternehmenseigenen DriveGuard Technologie kennen.

  • Der VW ID. R stellte auf Bridgestone-Reifen 2019 mehrere Rekorde auf. Bildquelle: Bridgestone.

    Im vergangenen Jahr konnte Bridgestone EMEA mit zahlreichen Neuerungen aufwarten. Die Einführung der neuen Leichtbau-Reifentechnologie Enliten, neue OE-Partnerschaften sowie Innovationen im Bereich der CASE-Mobilität – beim japanischen Branchenriesen hat sich 2019 einiges getan. Mit den Entwicklungen sind die Verantwortlichen zufrieden.