Chicago Pneumatic mit neuer Schlagschrauberserie

Montag, 27 April, 2020 - 09:30
Neu im Sortiment von Chicago Pneumatic: Schlagschrauber der Serie CP7755. Bildquelle: Chicago Pneumatic.

Bei Werkstattausrüster Chicago Pneumatic sind ab sofort neue Tools für die Radmontage erhätlich. Die neuen Halbzoll-Schlagschrauber der Serie CP7755 wurden auf Basis einer Nutzerstudie entwickelt und liefern eine Schlagkraft von bis zu 1300 Newtonmeter. Insgesamt vier Modellvarianten stehen zur Auswahl.

Alle Varianten verfügen über eine elf-stufige Justierung des Doppelhammer-Schlagwerks, sodass eine genaue Einstellung der benötigten Drehmomente für unterschiedliche Arbeitsschritte möglich ist. Für mehr Flexibilität bei der Arbeit sind die Modelle CP7755 Air Flex Mini und CP7755-2 Air Flex Mini mit dem patentierten Luftanschluss Air Flex Mini ausgerüstet. Dieser erlaubt es dem Anwender den Druckluftschlauch über ein Drehgelenk um bis zu 360 Grad zu drehen.

„Unsere neuesten Schlagschrauber der CP7755-Serie ermöglichen es Profis, Leistung und Geschwindigkeit schnell und einfach auf jeden Fahrzeugtyp und jede Anwendung feinstufig einzustellen. Neben einer besseren Leistungssteuerung bringen die neuen Druckluftwerkzeuge durch ihr Design weitere Verbesserungen in puncto Flexibilität und Komfort“, wirbt Antoine Tourneux, Product Marketing Manager Vehicle Service - Air Tools bei Chicago Pneumatic.

Quelle: 

dw

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Für Werkstattbetriebe mit einem hohen Durchlauf an Radwechseln empfiehlt Chicago Pneumatic seinen neuen Schlagschrauber CP7748TL. Bildquelle: Chocago Pneumatic.

    Werkstattausrüster Chicago Pneumatic hat mit dem CP7748TL einen weiteren Schlagschrauber mit Drehmomentbegrenzung auf den Markt gebracht. Der neue ½-Zoll-Schlagschrauber wurde laut Unternehmensangaben speziell für Werkstattbetriebe mit einem hohen Durchlauf an Radwechseln – egal ob Pkw, SUV oder Van – entwickelt.

  • Zeigt sich zuversichtlich, dass der neue President Consumer Europe, Hakan Bayman, Goodyear-Kunden einen "Mehrwert" beschert: Chris Delaney, Präsident Goodyear EMEA. Bildquelle: Goodyear.

    Die Goodyear Tire & Rubber Company hat heute die Benennung einer neuen Führungskraft in der EMEA-Region bekannt gegeben: Mit Wirkung zum 1. Juli wird Hakan Bayman neuer Präsident des Pkw-Reifengeschäfts in Europa. Bayman wird seine Arbeit am Goodyear-Standort in Brüssel aufnehmen und direkt an Chris Delaney, Präsident Goodyear EMEA, berichten.

  • Namhwa Cho ist seit dem 1. April 2020 neuer Präsident der Kumho Tire Europe GmbH in Offenbach.

    Namhwa Cho ist seit dem 1. April 2020 neuer Präsident der Kumho Tire Europe GmbH in Offenbach und folgt damit auf Jun Ro Song, der nach gut einem Jahr in Verantwortung bereits wieder nach Korea zurückgekehrt.

  • Edwin van der Stad ist seit März als Vice President OE Europe für Nexen tätig. Bildquelle: Nexen.

    Der koreanische Reifenhersteller Nexen Tire hat einen wichtigen Management-Posten neu besetzt. Bereits im März wurde Edwin van der Stad zum neuen Vice President OE Europe ernannt. In seiner neuen Position soll der Niederländer die Expansionspläne von Nexen vorantreiben und die Marktpräsenz des Unternehmens in Europa ausbauen.