China Essen Motor Show: German Pavillon-Teilnehmer stehen fest

Dienstag, 27 August, 2019 - 09:15
Zur Premiere der China Essen Motor Show kamen im letzten Jahr 87.598 Besucher. Bildquelle: Messe Essen.

Der deutsche Gemeinschaftsstand auf der China Essen Motor Show erfreut sich reger Beliebtheit. Zu den Marken die sich vom 22. bis 25. November in Guangzhou unter dem Slogan „Made in Germany!“ präsentieren, gehören unter anderen H&R Spezialfedern, Vogtland Autosport, die Formel E sowie die Messe Essen.

Gefördert und unterstützt wird der German Pavillon durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie und durch den Verband der Automobil Tuner (VDAT). „Wir freuen uns über das Ausstellerinteresse am VDAT German Pavillon auf der China Essen Motor Show. Die Teilnehmer können sich auf eine professionelle Organisation sowie Betreuung verlassen und müssen sich nur um das Maßgebliche kümmern: Kundenkontakte und Produktvermarktung. Der chinesische Markt ist für die deutsche Tuning- und Zubehörbranche ein wichtiger Umsatzträger – entsprechend wichtig ist die Präsenz vor Ort“, erklärt Harald Schmidtke, Geschäftsführer des VDAT.

Anmeldungen für den deutschen Gemeinschaftsstand sind nicht mehr möglich, allerdings sind noch einige reguläre Strandflächen für die Messe verfügbar. Parallel zur China Essen Motor Show findet in Guangzhou auch die Messe AUTO Guangzhou statt, die zuletzt mehr als 680.000 Besucher verzeichnete.

Quelle: 

dw

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Sandro Mesquita übernimmt zum 01. Mai 2020 die Leitung der Geneva International Motor Show (GIMS).

    Sandro Mesquita übernimmt zum 01. Mai 2020 die Leitung der Geneva International Motor Show (GIMS). Er folgt auf Olivier Rihs, der Ende März die GIMS verlassen hat.

  • Die ersten beiden Pilotzentren von Point S China wurden jüngst offiziell eröffnet. Bildquelle: Point S.

    Ende vergangenen Jahres hatte die Point S Pläne für den Aufbau eines umfangreichen Filialnetzes in Südostasien vorgelegt und dabei auch die Gründung eines Joint Ventures in China, namentlich Point S China, bekannt gegeben. In Kooperation mit den chinesischen Partnern wurden im südchinesischen Foshan nun die ersten beiden Pilotzentren eröffnet.

  • Für sein spezielles Laufflächendesign erhielt der Urban Taraxagum einen Red Dot Design Award. Bildquelle: Conti.

    Continental darf sich über zwei neue Auszeichnungen für seinen Fahrradreifen Urban Taraxagum freuen. Neben einem Red Dot Design Award erhielt der Reifen aus Löwenzahnkautschuk von der Zeitschrift Focus E-Bike den E-Bike Design & Innovation Award. Vor kurzem hatte die Taipei Cycle Show den Urban Taraxagum bereits mit einem goldenen d&i-Award prämiert.

  • Für das Traingsportal von Toyo können sich jetzt auch Händler anmelden, die bisher nicht bei Toyo gelistet waren. Bildquelle: Toyo Tires.

    Seit einem knappen Monat bietet Toyo Tires ein Online-Trainingsportal an, indem Händler ihr die Produkte des Herstellers kennenlernen können. „Wir hatten seit dem Start im Mai eine wirklich gute Resonanz auf das Online Training“, berichtet Mike Rignall, Marketing Manager Europe bei Toyo Tires. Nun soll das Angebot ausgeweitet werden und auch Händlern, die bisher nicht bei Toyo gelistet waren, zur Verfügung stehen.