CMS legt mit Sportrad C29 nach

Dienstag, 17 März, 2020 - 12:15
Der CMS-Neuzugang C29 ist in drei Größen von 17 bis 20 Zoll erhältlich. Bildquelle: CMS.

Räderhersteller CMS hat ein neues Design in sein Sortiment aufgenommen: das neue Sportrad C29 verfügt über fünf symmetrische Doppelspeichen und eignet sich laut Herstellerangaben für wuchtige Sport-SUVs und sportliche Oberklasse-Boliden. CMS offeriert das Rad in zwei Farbvarianten in insgesamt drei Dimensionen.

So steht das C29 in der glanzgedrehten Bicolor-Version „diamond black“ sowie in der winterfesten Variante „titan glanz“ bereit. Neben SUVs und Oberklasse-Fahrzeugen soll die C29 aber auch für Kompakt- und Mittelklassemodelle erhältlich sein, weshalb CMS die neue Felge in den Größen 7,5x17, 8,0x18 und 8,5x20 Zoll aufgelegt hat. Dabei liegen laut Unternehmensangaben für alle empfohlenen Fahrzeuge ABEs vor. Trotz seines geringen Gewichts verfügt das C29-Rad zudem über eine Traglast von bis zu 900 Kilogramm. „Unser Ziel ist es weiterhin immer leichtere Räder zu bauen, aber dabei höchste Zuverlässigkeit und Beständigkeit in Erstausrüsterqualität zu bieten“, sagt Andreas Göbel, Deutschland-Chef bei der CMS Automotive Trading GmbH.

Quelle: 

dw

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Als Grenzgänger inszeniert sich die Marke im Rahmen einer Kampagne.

    Mit der Ankündigung zum Bau der ersten europäischen Fabrik in Serbien und der Eröffnung einer F&E-Abteilung in der Europazentrale in Willich bei Düsseldorf hat der Reifenhersteller Toyo Tires im vergangenen Jahr ein deutliches Statement über die Bedeutung des europäischen Marktes abgegeben. Die japanische Marke strebt nach mehr Relevanz.

  • Falken ist Sponsor des Liverpool Fußball Clubs.

    Falken bestückt als offizieller Reifenpartner des Liverpool Fußball Clubs den Mannschaftsbus mit Reifen. In einer normalen Saison legt dieser rund 100.000 km zurück, absolviert Strecken bis nach Barcelona, München, Paris oder Porto. Eine Panne oder ein verspätetes Eintreffen zum Spiel wäre eine rote Karte für jeden Fuhrparkingenieur, nicht zuletzt für ein Unternehmen, das die Liverpool-Mannschaft seit den 1960er Jahren fährt: das Busunternehmen Ellisons mit Sitz in St. Helens.

  • Ab Oktober im Handel erhältlich: der neue Firestone-Ganzjahresreifen Vanhawk Multiseason. Bildquelle: Bridgestone.

    Nachdem Bridgestone vor kurzem seinen ersten Ganzjahresreifen für leichte Nutzfahrzeuge eingeführt hat, legt nun die Marke Firestone nach. Der neue Vanhawk Multiseason ist der erste Firestone-Ganzjahresreifen für Transporter im Mid-Segment und wird ab Oktober auf dem europäischen Markt verfügbar sein.

  • Eine tolle Truppe: Karl Kurz (mit Hosenträgern) und rechts neben ihm die Geschäftsführerin Hanna Schöberl mit einigen Mitarbeitern. Bildquelle: Kurz.

    Dass Karl Kurz ein Meister seines Fachs ist, ist unbestritten. Doch der 87-jährige ist mehr als das; er ist Vordenker, Macher, Enterpreneur und Visionär. Kurz vereinigt so viele Eigenschaften auf seine Person wie kaum ein anderer in der Branche. 1955, gerade mal 23 Jahre alt, legte er in Stuttgart den Grundstein für sein Unternehmen – den Handel mit Karkassen und Gebrauchtreifen.