Conti fusioniert Marketing und Vertrieb für Pkw- und Lkw-Reifen

Montag, 27 Januar, 2020 - 10:00
Henning Mühlenstedt (l.) übernimmt die Leitung des Vertriebes und Frank Jung wird die Organisation als Marktleiter Ersatzgeschäft Deutschland führen. Bildquelle: Continental.

Mit Wirkung zum Februar wird Continental die Bereiche Marketing und Vertrieb in Deutschland neu aufstellen. Die bislang nach Pkw- und Lkw-Reifen getrennten Bereiche werden dabei zusammengeführt. In der neuen Organisation übernimmt Frank Jung die Position des Marktleiters Ersatzgeschäft Deutschland, während Henning Mühlenstedt den Vertrieb leitet.

„Wir werden in der neuen Struktur noch flexibler auf die Anforderungen unserer Handelskunden und der Endverbraucher eingehen können. Durch das Zusammenwachsen werden die nötigen Abstimmungsprozesse schneller; damit können wir besser auf Veränderungen am Markt reagieren“, blickt Frank Jung voraus. „Wir wollen maßgeschneiderte Lösungen und Dienstleistungen für unsere Handelskunden und Endverbraucher entwickeln, ähnlich wie sie heute schon bei Lkw-Reifen üblich sind. So werden wir Serviceleistungen entwickeln, die sich eng am Verbraucher- und Handelsbedarf orientieren. Unsere Vision ‚Eine Continental für alle Kunden‘ wird nun gelebte Realität“, ergänzt er.

Quelle: 

dw

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Auf Komatsu Radladern der 8er-Serie kommen seit Januar auch Continental EM-Master-Reifen zum Einsatz. Bidlquelle: Continental.

    Das japanische Unternehmen Komatsu, Hersteller von Bau-, Bergbau-, Forst- und Militärmaschinen, hat den Continental EM-Master in den Ausführungen E3/L3 und E4/L4 für den Einsatz auf seinen Maschinen freigegeben. Seit Januar können europäische Kunden nun den Radialreifen von Conti für ihren Komatsu-Radlader der 8er-Serie auswählen.

  • Der Conti Hybrid HT3 WR ist der erste Vertreter einer neuen Trailer-Reifenlinie von Continental. Bildquelle: Conti.

    Mit der Entwicklung einer neuen Reifenlinie will Conti nach eigenen Angaben den unterschiedlichen Anforderungen an Trailer-Reifen im Vertriebsbereich Europa, Mittlerer Osten und Afrika (EMEA) gerecht werden. Die Reifen der neuen Linie sollen jeweils auf die jeweils regionalen Anforderungen zugeschnitten sein.

  • Die ersten 250.000 Reifen mit Cokoon sind in Produktion.

    Bereits 2019 haben Continental und Kordsa die Serienfertigung der ersten 250.000 Pkw-Reifen mit neuer Haftungstechnologie gestartet. Seit 2017 arbeiten die beiden Partner eigenen Angaben zufolge gemeinsam an diesem neuen umweltverträglicheren Haftsystem. Die Technologie ermöglicht laut Conti-Information die Verbindung von textilen Festigkeitsträger mit Gummimischungen, ohne den Einsatz von Resorcin und Formaldehyd im Textiltauchbad.

  • Die beiden Sieger des AutoBild-Sommerreifentest: der Continental PremiumContact 6 (l.) und der Goodyear Eagle F1 Asymmetric 5.

    Für ihren großen Sommerreifentest 2020 hat die AutoBild insgesamt 50 Profile herangezogen – und die 30 schlechtesten Bremser (Bremsweg nass und trocken addiert) direkt wieder aussortiert. Die Podiumsplätze im Finale der 20 Top-Bremser sichern sich einmal mehr die Premium-Hersteller: Conti und Goodyear teilen sich Platz eins vor dem Michelin-Reifen. Zu überzeugen wissen offenbar auch die Pneus von Apollo-Vredestein.