Conti verschiebt Einführung des WinterContact TS 870

Montag, 11 Mai, 2020 - 10:00
Kommt nun erst 2021 in den Markt: der WinterContact TS 870 von Continental. Bildquelle: Willrich.

Entgegen der ursprünglichen Planung wird Continental seinen neuen WinterContact TS 870 doch nicht in diesem Jahr in den Markt bringen. Stattdessen sei die Markteinführung nun für 2021 geplant, heißt es seitens des Unternehmens. Grund für die Verschiebung sind offenbar die Auswirkungen des Coronavirus.  

Conti hatte den neuen Pneu im März dieses Jahres im finnischen Levi präsentiert. Der Marktstart des WinterContact TS 870 war für Herbst 2020 geplant. Aufgrund der durch das Coronavirus bedingten zeitweisen Schließung von europäischen Werken und der damit verbundenen geringeren Kapazität für den Produktionsanlauf, werde der Reifen nun jedoch erst im kommenden Jahr eingeführt. Um den Winterreifen-Bedarf der Kompakt- und der unteren Mittelklasse abzudecken, steht in diesem Winter weiterhin der der bewährte WinterContact TS 860 bereit, teilte der Reifenhersteller mit.

Impressionen der Premiere des Conti WinterContact TS 870.

Quelle: 

dw

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Der Spin-Off inklusive Börsennotierung der Antriebssparte erfolgt aufgrund der anhaltenden wirtschaftlichen Unsicherheiten nicht mehr in diesem Jahr. Bildquelle Conti

    Aufgrund der Coronavirus-Pandemie und der damit verbundenen anhaltenden wirtschaftlichen Unsicherheiten hat der Continental-Vorstand beschlossen, den geplanten Spin-Off samt Börsennotierung der Antriebssparte Vitesco Technologies in diesem Jahr nicht mehr durchzuführen. Dieser Schritt solle vollzogen werden, wenn sich das Marktumfeld dafür spürbar verbessert und gefestigt habe.

  • Der Rechtsabbiegeassistent soll schwächere Verkehrsteilnehmer durch Radarsensoren erkennen. Bildquelle: Conti..

    Unfälle von rechtsabbiegenden Lkw haben nicht selten tödliche Folgen. Continental hat nun einen radarbasierten Abbiegeassistenten entwickelt, der Radfahrer und Fußgänger zuverlässig erkennen soll. Das RightViu genannte System verfügt über die Allgemeine Betriebserlaubnis (ABE) und ist ab Sommer 2020 verfügbar.

  • Der PremiumContact 6 von Conti hat den Sommerreifentest der italienischen Zeitschrift Al Volante gewonnen. Bildquelle: Continental.

    Die in Mailand ansässige Automobil-Zeitschrift Al Volante hat zehn Sommerreifen europäischer, amerikanischer und asiatischer Hersteller einem Test unterzogen (Heft 7/20). Mit dem PremiumContact 6 siegte dabei einmal mehr ein Profil aus dem Hause Continental. Als Testfahrzeug diente der Redaktion ein VW Golf 8, der mit Reifen der Dimension 225/45 R 17 bestückt war.

  • Mehr als 30 Kollegen haben sich am spanischen Continental-Standort Rubí der Initiative „Coronavirus Makers“ angeschlossen und produzieren zertifizierte medizinische Gesichtsvisiere in Kleinserie mittels 3-D-Druckern.

    Weltweit engagieren sich Continental-Mitarbeiter gemeinsam gegen die Ausbreitung und die Folgen der Coronavirus-Pandemie, indem sie Unternehmensangaben zufolge im Rahmen verschiedener Initiativen gezielt Hilfe leisten und beispielsweise Schutzausrüstung produzieren.