Continental TractorMaster überzeugt bei DLG-Testreihe

Montag, 9 März, 2020 - 10:00
In der DLG-Testreihe „Effizienzbetrachtung im Premiumsegment“ landete der Continental TractorMaster auf Platz eins. Bildquelle: Continental.

Im Rahmen der Testreihe „Effizienzbetrachtung im Premiumsegment“ hat die Deutsche Landwirtschafts-Gesellschaft (DLG) verschiedene Agrarreifen aus dem Premiumsegment getestet. Dabei überzeugte der Continental TractorMaster offenbar am meisten und erhielt dafür im November 2019 ein fünf Jahre gültige Prüfzeichen, das seine Qualitäten bestätigt.

Die DLG-Testreihe beinhaltete mehrere Prüfungen der Effizienz von Ackerschlepperreifen in verschiedenen Einsatzbereichen. Punkten konnte der TractorMaster offenbar besonders in den Bereichen Kraftstoffverbrauch und Flächenleistung pro Stunde. Die Testreifen wurden auch hinsichtlich ihrer Leistung im Straßeneinsatz beurteilt, die mit DLG-Powermix Transportzyklen ermittelt wurde. Während der Messfahrt im Teil- und Volllastbereich (36 km, unterschiedliche Steigung und Ebene) wirkten sich laut Unternehmensangaben der Rollwiderstand und das geringe Schlupfniveau des Conti-Reifens besonders auf Steigungstrecken positiv aus. Im Gesamtergebnis sicherte sich der Continental TractorMaster in allen Testbereichen den Sieg und erhielt dafür das offizielle DLG-Prüfsiegel.

Quelle: 

dw

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Continental hat eine Microsite ins Leben gerufen, die Informationen enthält über die neuesten Regulierungen zur CO₂-Emission für schwere Nutzfahrzeuge und das Simulationstool VECTO.

    Continental hat eine Microsite mit Informationen zum Simulationstool für schwere Nutzfahrzeuge namens VECTO gestartet. VECTO steht für Vehicle Energy Consumption Calculation Tool. Um die Ziele des Klimaschutzabkommens von Paris zu erfüllen, wurde 2019 die erste Kohlendioxidemissions-Verordnung für neu zugelassene schwere Nutzfahrzeuge (EU-Verordnung 2019/1242) von der Europäischen Kommission verabschiedet.

  • Die ‚Studie Unternehmensprofile Reifen 2020‘ analysiert Struktur und Verhalten der Kunden 15 namhafter Reifenmarken.

    Mit der „Studie Unternehmensprofile Reifen 2020“ gewährt research tools Einblick in Struktur und Verhalten der Kunden von 15 Reifenmarken. Die Analyse basiert laut den Analysten auf 2.000 online-repräsentativen Interviews und 2.244 analysierten Reifenkäufen. Bei der Kundenausschöpfung glänzt die Marke Continental mit Bestwerten.

  • Continental wurde zweimal als „Winner“ beim „German Design Award 2020“ ausgezeichnet.

    Continental war beim German Design Award mit zwei Auszeichnungen erfolgreich: Die funktionalen Oberflächen Morphing Controls wurden in der Kategorie „Excellent Product Design“ ausgezeichnet. In der gleichen Kategorie hat das Technologieunternehmen eine weitere Auszeichnung für seine Display-Lösung Curved Plastic Lens Display erzielt.

  • Dr. Christoph Falk-Gierlinger wird zum 1. Juli 2020 neuer Geschäftsführer von Continental Engineering Services. Bildquelle: Continental.

    Mit Wirkung zum 1. Juli 2020 tritt Dr. Christoph Falk-Gierlinger (47) die Position des Geschäftsführers von Continental Engineering Services an. Der studierte Mechatroniker und promovierte Informatiker folgt damit auf Bernd Neitzel, der sich nach über vierzehn Jahren an der Spitze des Entwicklungsdienstleisters und 37-jähriger Unternehmenszugehörigkeit in den Ruhestand verabschiedet.