Continental will „Stimme Europas stärken“

Dienstag, 14 Mai, 2019 - 09:15
Continental ruft seine Mitarbeiter zur Stimmabgabe bei der Europawahl vom 23. bis 26. Mai 2019 auf. Bildquelle: Continental AG.

Das Technologieunternehmen Continental ruft seine Mitarbeiter in Europa dazu auf, bei der Europawahl vom 23. bis 26. Mai 2019 ihre Stimmen abzugeben. Der Aufruf richtet sich an die rund 140.000 Mitarbeiter die Continental an über 250 europäischen Standorten in fast allen EU-Ländern beschäftigt.

„Im weltweiten Wettbewerb gewinnen wir nur gemeinsam als selbstbewusste Europäer. Wer nicht wählt, lässt andere über sich bestimmen. Europas Stimme zählt am meisten, wenn wir alle sie mit unseren Stimmen verstärken“, weiß der Continental-Vorstandsvorsitzende Dr. Elmar Degenhart um die Bedeutung Europas.

Personalvorstand Dr. Ariane Reinhart erklärt zudem die wirtschaftliche Bedeutung der EU für Continental: „Zwei Drittel der deutschen Exporte gehen in europäische Länder. So sorgen Kunden in Europa für Arbeit bei uns. Eine starke, sich gut entwickelnde EU sichert die Zukunft unserer Arbeitsplätze.“ Der Absatz auf dem gemeinsamen europäischen Binnenmarkt machte mit 21,8 Milliarden Euro im Jahr 2018 fast die Hälfte des weltweiten Umsatzes des Hannoveraner Unternehmens aus. „Die Stimmabgabe bei der Europawahl ist daher ein wichtiges Bekenntnis zu Demokratie und wirtschaftlichem Wachstum“, ergänzt Degenhart.

Gleichzeitig erinnert er daran, immer wieder für Werte wie Demokratie und Freiheit, aber den in Europa erreichten Frieden einzustehen: „Die Europäische Union ist seit Jahrzehnten die bisher erfolgreichste Grundlage für Freiheit und Frieden in Europa und unseren Wohlstand. Freiheit und Demokratie sind der Versicherungsschutz unserer Gemeinschaft. Beide Grundlagen müssen wir verteidigen und immer wieder erneuern.“

Quelle: 

dw

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Der Straßensportler ContiSportAttack 4 kommt aktuell auf 154 Freigaben.

    Der Straßensportler ContiSportAttack 4 kommt aktuell auf 154 Freigaben, sein Hypersport-Kollege ContiRaceAttack 2 Street auf 101 - dies teilt die Zweiradabteilung des Reifenherstellers Continental mit.

  • Die Continental AG verschiebt ihre Hauptversammlung.

    Die Continental AG verschiebt ihre Hauptversammlung 2020, die ursprünglich am 30. April stattfinden sollte. Grund dafür ist das Verbot von Großveranstaltungen in Niedersachsen infolge der Coronavirus-Pandemie. Am Veranstaltungsort Hannover hält das Unternehmen fest.

  • Continental wurde zweimal als „Winner“ beim „German Design Award 2020“ ausgezeichnet.

    Continental war beim German Design Award mit zwei Auszeichnungen erfolgreich: Die funktionalen Oberflächen Morphing Controls wurden in der Kategorie „Excellent Product Design“ ausgezeichnet. In der gleichen Kategorie hat das Technologieunternehmen eine weitere Auszeichnung für seine Display-Lösung Curved Plastic Lens Display erzielt.

  • Continental hat in den vergangenen Wochen 2.000 Sicherheitspakete an Reifenfachhändler, Autowerkstätten und Flottenbetreiber in Deutschland verteilt.

    Continental hat in den vergangenen Wochen 2.000 Sicherheitspakete an Reifenfachhändler, Autowerkstätten und Flottenbetreiber in Deutschland verteilt. Damit will das Unternehmen „Ein Zeichen der Solidarität mit Handelspartnern setzen“, sagt Ralf Hoffmann, Leiter Marketing Reifen Ersatzgeschäft Deutschland.