ContiSeal nun auch in Transporterreifen im Einsatz

Montag, 10 Februar, 2020 - 11:45
Erster Reifen mit der Technologie ist der VanContact 100 in der häufig montierten Größe 215/65 R 16 C 106 / 104 T, die Produktion soll im Februar starten.

Die Dichttechnologie ContiSeal wird künftig auch in Continental-Transporterreifen eingesetzt. Laut Unternehmensangaben dichtet ContiSeal Verletzungen der Reifenlauffläche von Gegenständen bis zu fünf Millimetern ohne Fülldruckverlust ab.

"Reifenausfälle durch Nägel oder Schrauben bedeuten in aller Regel Kosten für die Transportunternehmen. Schon kleinere Durchstiche führen zum Fahrzeugausfall, zu Standzeiten oder zum aufwändigen Umladen der Last in einen Ersatzwagen. Die ContiSeal-Technologie kann rund 90 Prozent der möglichen Laufflächenbeschädigungen zuverlässig abdichten“, versichert Jan-Ole van Lengen, Produktmanager Van- und Transporterreifen EMEA von Continental. Conti prüfe den Einsatz der ContiSeal-Technologie auch bei Winter- und Ganzjahresreifen für Transporter und Vans. Erster Reifen mit der Technologie ist der VanContact 100 in der häufig montierten Größe 215/65 R 16 C 106 / 104 T, die Produktion soll im Februar starten.

Quelle: 

kle

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Paul Rösler sprach mit der Redaktion über die Einsparmöglichkeiten der Runderneuerung.

    Die Rösler Tyre Innovators GmbH & Co. KG hat einen CO2-Folder aufgesetzt. Wir sprachen mit Geschäftsführer Paul Rösler über die Einsparmöglichkeiten der Runderneuerung.

  • Die Redaktion sprach mit Geschäftsführer Paul Rösler über die Einsparmöglichkeiten der Runderneuerung.

    Die Rösler Tyre Innovators GmbH & Co. KG hat einen CO2-Folder aufgesetzt. Wir sprachen mit Geschäftsführer Paul Rösler über die Einsparmöglichkeiten der Runderneuerung.

  • Ab sofort auch in 17 Zoll erhältlich: die GTX-Felge von ATS. Bildquelle: Superior Industries.

    ATS hat das Schmiederad GTX ab sofort in zusätzlichen Zollgrößen speziell für kleinere Fahrzeuge im Angebot. In den neuen Dimensionen 7,5x17 und 9,0x17 Zoll passt das GTX-Rad auf Fahrzeuge wie Mini, Opel Speedster und Renault Megane RS. Wie für die Motorsport-Linie von ATS üblich, lässt sich auch die 17-Zoll-Variante des Schmiederads komplett individualisieren.

  • Für den Seat Atec Cupra bietet Borbet sein Y-Rad nun auch in "black glossy" an. Bildquelle. Borbet.

    Mit dem 300 PS-starken Ateca Cupra hat Seat einen echten Kraftsportler im Programm. Nachdem das SUV bereits seit Mitte letzten Jahres optional auf dem Borbet Y-Rad unterwegs ist, ergänzt der Räderhersteller die Farbpalette für das Seat-Modell nun um die Variante „black glossy“.