Cutmetall: Verlängerte Lebensdauer für Altreifenschredder

Dienstag, 7 Juli, 2020 - 09:15
Nach der Montage der Wechselplatten ist die Innenwand des Maschinengehäuses etwa drei Millimeter dicker als vorher. Bildquelle: Cutmetall GmbH.

Deutschlandweit werden jährlich rund 236.000 Tonnen Altreifen zu Gummigranulat und -mehl verarbeitet. Die Gehäuse der Schredder und Granulatoren verschleißen jedoch mit der Zeit und ein Austausch wird notwendig. Mit dem neuen Reparatur-Kit von Cutmetall soll sich die Einsatzzeit eines Zerkleinerers um zwei bis drei Jahre verlängern lassen.

„Der Ansatz des von uns entwickelten Kits ist einfach und hat sich in der Praxis bestens bewährt. Im ersten Schritt wird die innere Wandung des Schredders gereinigt und abgeschliffen. Auf die saubere Oberfläche werden daraufhin verschleißfeste Blechplatten geschweißt, die Cutmetall dem jeweiligen Innenleben der Maschine entsprechend zugeschnitten und vorgebogen hat“, erläutert Alexander Klär, der als Geschäftsführer der Cutmetall Sales GmbH die Bereiche Entwicklung und Vertrieb im Unternehmensverbund verantwortet.

Produziert werden die die Blechplatten von der Cutmetall Recycling Screens Germany GmbH in Eisenhüttenstadt. Dicke und Größe der Platten würden an die den individuellen Gegebenheiten in der Maschine angepasst und zudem darauf geachtet, dass ein Mitarbeiter eine Platte alleine tragen und anschweißen kann, führt Klär weiter aus. Dabei soll sich das Plattensystem für ältere Schredder und Zerkleinerer sämtlicher Herstellermarken eignen. Nach der Montage der Wechselplatten ist die Innenwand des Maschinengehäuses drei Millimeter dicker als vorher. Laut Unternehmensangaben werde die Durchsatzleistung des Schredders dadurch nicht beeinträchtigt, seine Einsatzzeit jedoch um gut drei Jahre verlängert. Zudem sei die Reparatur wesentlich günstiger als der Austausch des Gehäuses oder gar die Anschaffung eines neuen Schredders.

Quelle: 

dw

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Der Firestone Performer Extra ist seit Juli 2020 in 43 verschiedenen Größen von 20 bis 42 Zoll auf dem europäischen Markt erhältlich.

    Mit dem Performer Extra stellt Firestone den Nachfolger des Performer 85 vor. Die zum Bridgestone-Konzern zählende Marke verspricht eine um 20 Prozent verlängerte Lebensdauer.

  • Im April 2020 in Deutschland erlebte der Radialreifen Alliance AGRI STAR II seine Markteinführung. Auf dem Gut Bockerode luden die Verantwortlichen der Marke Anfang August zu knapp dosierten Praxiseindrücken.

    Im April 2020 erlebte der Radialreifen Alliance AGRI STAR II seine Markteinführung. Auf dem Gut Bockerode luden die Verantwortlichen der Marke Anfang August zu knapp dosierten Praxiseindrücken.

  • Bridgestone will sein Reifenwerk im südafrikanischen Port Elizabeth schließen. Bildquelle. Bridgestone.

    Reifenhersteller Bridgestone hat mitgeteilt, Maßnahmen zur Schließung seines Standorts im südafrikanischen Port Elizabeth einzuleiten. Dieser Schritt stehe Einklang mit der mittelfristigen Geschäftsstrategie der Bridgestone Corporation, die im Reifengeschäft eine Konzentration auf profitable Wachstumssegmente vorsehe, heißt es seitens der Verantwortlichen bei Bridgestone Southern Africa (BSAF).

  • Der neue Bandag FuelTech H-DRIVE 002 ist in folgenden Dimensionen verfügbar: 315/80 R22.5, 275/70 R22.5, 305/70 R22.5, 315/70 R22.5, 295/60 R22.5 und 315/60 R22.5.

    Seit rund 60 Jahren ist Bandag feste Größe im Markt der runderneuerten Reifen und Runderneuerungssysteme. Mit der Produktpalette bietet das Tochterunternehmen von Bridgestone eigenen Angaben zufolge mit Premium-Neureifen vergleichbare Laufleistungen und Eigenschaften bei reduzierten Gesamtkosten.