DIQ Zert GmbH: Akkreditierung positiv begutachtet

Dienstag, 9 August, 2016 - 09:00
Die Deutsche Akkreditierungsstelle GmbH (DAkkS) hat die DIQ Zert GmbH positiv überprüft.

In der aktuellen Überwachungsbegutachtung hat die Deutsche Akkreditierungsstelle GmbH (DAkkS) die DIQ Zert GmbH positiv überprüft. Die Akkreditierung der DIQ Zert GmbH nach DIN EN ISO 17021:2015 hat somit Bestand. Die DIQ Zert GmbH ist die Zertifizierungsstelle des Deutschen Instituts für Qualitätsförderung e. V. (DIQ). Sie bietet Zertifizierungen für Managementsysteme nach DIN EN ISO 9001:2015 an. Erweitert wurden die Dienstleistungen um den Bereich Maschinenbau.

Akkreditiert ist die DIQ Zert GmbH für die Bereiche Gummi- und Kunststoffwaren, Fahrzeugbau, Instandhaltung und Reparatur sowie die Erbringung von Dienstleistungen für Unternehmen. Neu hinzugekommen ist der Bereich Maschinenbau. „Die DIQ Zert GmbH als Zertifizierungsstelle des Deutschen Instituts für Qualitätsförderung wurde positiv begutachtet und konnte ihre Kompetenz bei den Zertifizierungen um den Bereich Maschinenbau erweitern. Dies stellt eine weitere positive Entwicklung für das DIQ und seine Zertifizierungsstelle dar“, so Thomas Koch, der Geschäftsführer des Deutschen Instituts für Qualitätsförderung e. V..

Quelle: 

akl

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Die „Autofahrer-App“ bietet laut Unternehmensangaben vollintegrierte Maßnahmen wie Werkstatt- und Fahrzeugsuche, integrierte Service Kalkulation, Chatmodul, integrierter Werkstattkalenderprozess und Marketingtools.

    Die digitale Kommunikation und den Informationsaustausch entlang der gesamten Wertschöpfungskette – von der Teileindustrie über den Großhandel bis hin zur Werkstatt - will TOPMOTIVE mit Gründung der Cartelligence GmbH fördern. Das Tochterunternehmen entwickelt Softwareprodukte und Services, wie zum Beispiel eine Autofahrer-App, den Workshop-Profiler sowie den Parts Indicator.

  • Die in Düsseldorf ansässige Yokohama Reifen GmbH managt ab 2021 den Vertrieb in den Ländern Österreich, Tschechien, Slowakei, Kroatien sowie Bosnien und Herzegowina. Bildquelle: Yokohama.

    Mit Wirkung zum 1. Januar 2021 dehnt sich der Verantwortungsbereich der Yokohama Reifen GmbH aus. Die in Düsseldorf ansässige Gesellschaft übernimmt künftig auch den Vertrieb für die Länder Österreich, Tschechien, Slowakei, Kroatien sowie Bosnien und Herzegowina. Bisher war der Standort ausschließlich für die Betreuung des deutschen Marktes zuständig.

  • Die Berlin Tires Europa GmbH hebt Bassem Aouini in die Position des Vertriebsleiters für Frankreich und Benelux.

    Die Berlin Tires Europa GmbH hebt Bassem Aouini in die Position des Vertriebsleiters für Frankreich und Benelux. Aouini ist bereits seit 2014 im Unternehmen tätig. Laut den Verantwortlichen ist die Personalie Teil der strategisch stärkeren Ausrichtung auf die europäischen Märkte.

  • Thomas Peter ist seit dem 1. Novemer 2020 neuer Vertriebsleiter der Gawronski GmbH Deutschland. Bildquelle: Gawronski.

    Die Gawronski GmbH Deutschland hat eine personelle Neuaufstellung bekannt gegeben. Wie der Logistik-Spezialist mitteilt, hat Thomas Peter mit Wirkung zum 1. November 2020 die Position des Vertriebsleiters übernommen.