DRIVER-Präsenz auf Automechanika

Mittwoch, 22 August, 2018 - 09:45
Das 360° Retail-Konzept von DRIVER besteht aus acht Leistungs-Kategorien.

Reifenfachhandelsbetriebe erweitern ihre Kompetenzen im Kfz-Service. Laut den Verantwortlichen der DRIVER Handelssysteme GmbH ist die Automechanika in Frankfurt eine gute Plattform, um das eigene Service-Spektrum einer breiteren Öffentlichkeit vorzustellen. Zu ihrem 25. Jubiläum erweiterte die internationale Leitmesse für den Automotive Aftermarket ihr Themenspektrum um die Bereiche Reifen und Dienstleistungen für Old- und Youngtimer.

„Auch aufgrund dieser deutlich erweiterten Zielgruppenansprache bietet uns die Automechanika eine erstklassige Plattform, um unser 360° Retail-Konzept `Erwarten Sie mehr` vorzustellen“, sagt Rolf Körbler, Geschäftsführer der DRIVER Handelssysteme GmbH, Breuberg. „Damit wenden wir uns an freie Reifenfachhändler und die Inhaber von Kfz-Fachwerkstätten. Das Konzept ermöglicht eine lückenlose Rundum-Betreuung jener Unternehmen, die als Partner Teil unseres DRIVER Netzwerks sind oder werden.“ Das DRIVER Netzwerk bezeichnet Körbler als eine Kooperation, die qualitätsorientierte Anbieter von Reifen- und Kfz-Services wirkungsvoll dabei unterstützt, den ständig steigenden Anforderungen des Marktes gerecht zu werden. Entwickelt und betrieben wird sie von der DRIVER Handelssysteme GmbH, Breuberg, einem Unternehmen der Pirelli Gruppe.

Das 360° Retail-Konzept von DRIVER besteht aus acht Leistungs-Kategorien. Jede dieser Kategorien enthält eine Auswahl an Maßnahmen und Instrumenten, aus denen sich jeder Kooperations-Partner seinem individuellen Bedarf entsprechend ein individuell maßgeschneidertes Paket zusammenstellen kann. Die Leistungskategorien lauten "Einkauf und Logistik", "Marketing und Werbung", "Kfz-Service", "Truck-Konzept", "Kompetenzmanagement", "Qualitätssicherung", "IT-Service" und "Leasing und Flotten". „Jedes einzelne dieser zahlreichen Module richten wir praxisnah an den Marktveränderungen aus und berücksichtigen dabei auch regionale Besonderheiten“, so Rolf Körbler. Unbenommen von dieser 360 Grad-Betreuung behalte jeder Partner des Netzwerks seine absolute unternehmerische Freiheit. Das gelte für die internen Prozessabläufe ebenso wie für die Hoheit über die Kundendaten, für die Sortimentspolitik ebenso wie für die Serviceleistungen und das Warenwirtschaftssystem. Interessierte finden den Messestand der DRIVER Handelssysteme GmbH auf der Automechanika 2018 in Halle 12.0 Standnummer C51.

Lesen Sie Details zum Auftritt im Messe-Spezial der Oktober-Ausgabe.

Quelle: 

kle

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Die Automechanika Frankfurt findet vom 14. bis 18. September 2021 statt.

    Die Messe Frankfurt hat sich mit Partnern und unterstützenden Verbänden darauf verständigt, die Automechanika zu verschieben. Die Messe-Leitung begründet dies mit der "aktuell angespannten Lage, hervorgerufen durch die Corona-Pandemie und damit einhergehenden Gegenmaßnahmen, wie etwa Veranstaltungsverbote und Reiserestriktionen, die fortwährend verlängert werden". Die Automechanika findet nun vom 14. bis 18. September 2021 statt".

  • Digitale und telefonische Terminbuchungen sollen das Anstehen und Warten in den DRIVER Niederlassungen verhindern.

    Pirelli hat in seinem gesamten DRIVER Netzwerk von Reifenhändlern in Italien, Deutschland und weiteren europäischen Ländern eigenen Angaben zufolge alle gesetzlich wie behördlich angeordneten und darüber hinaus empfohlenen Schutzmaßnahmen für die Kunden und das Personal umgesetzt. Es werde während der Covid-19-Pandemie die Reifen- und Fahrzeugwartung unter Beachtung der gültigen Sicherheitshinweise durchgeführt, vor allem unter Wahrung der sozialen Distanz.

  • Noch bis zum 31. Mai ist der saisonale Reifenwechsel für Angehörige des Gesundheitssystems in DRIVER-Betrieben kostenlos. Bildquelle: Pirelli.

    Die Beschäftigten im deutschen Gesundheitssystem bekämpfen mit aller Kraft die Auswirkungen von COVID-19. Für diese derzeit so belastete Personengruppe gilt in den Betrieben des DRIVER-Netzwerks noch bis zum 31. Mai 2020 ein spezielles Angebot: Für den saisonalen Reifenwechsel an ihrem Privatfahrzeugen werden keine Servicekosten berechnet.

  • Bridgestone übernimmt REIFF Reifen und Autotechnik.

    Verhandlungsgespräche bezüglich einer Übernahme der REIFF Reifen und Autotechnik GmbH hatte der Jaffé-Pressesprecher Sebastian Brunner in der vergangenen Woche gegenüber der Redaktion bestätigt - den Namen des Interessenten konnte er vor Vertragsschluss natürlich nicht nennen. Mit Beginn der neuen Woche ist klar: Bridgestone übernimmt REIFF.