20 Prozent weniger Neuzulassungen

Freitag, 4 September, 2020 - 10:45
Laut Angabe des Kraftfahrt-Bundesamtes (KBA) wurden im August 20 Prozent weniger Fahrzeuge (251.000) neu zugelassen als im Vorjahresmonats.

Laut Angabe des Kraftfahrt-Bundesamtes (KBA) wurden im August 20 Prozent weniger Fahrzeuge (251.000) neu zugelassen als im Vorjahresmonats. Die Jahresbilanz der Neuzulassungen bei den Pkw liest sich mit einem Minus von 28,8 Prozent (1,77 Millionen) für den Fahrzeughandel bedrohlich.

Positiv entwickelt sich allerdings der Verkauf von Elektrofahrzeugen. Bei batteriebetriebenen Einheiten steht ein Plus von 221,5 Prozent, bei Hybrid-Fahrzeuge eines von 132,7 Prozent in der Bilanz.

Lesen Sie detaillierte Zahlen in der aktuellen Print-Ausgabe.

Quelle: 

kle

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Die Modelle, die auf den letzten Jahren auf Messen zu sehen waren, erreichen nun den Markt.

    Auch im August macht die Zahl der Neuzulassungen von Elektro-Pkw einen imposanten Sprung: Laut Kraftfahrt-Bundesamt um 308 Prozent auf 33.203 Fahrzeuge. Der Anteil am Gesamtmarkt wächst auf 13,2 Prozent. Die weiteren KBA-Zahlen belegen den Trend: In den ersten acht Monaten beliefen sich die Neuanmeldungen auf 163.139 E-Autos (+151 Prozent). Das entsprach einem E-Marktanteil an allen Pkw-Neuzulassungen von 9,2 Prozent.

  • Auch die Goodyear Tire & Rubber Company hatte in der ersten Hälfte des Jahres 2020 mit den Folgen der Corona-Pandemie zu kämpfen. Bildquelle: Goodyear.

    Die Goodyear Tire & Rubber Company erzielte im ersten Halbjahr 2020 einen Umsatz von 5,2 Mrd. US-Dollar (ca. 4,43 Mrd. EUR) und damit knapp 28 Prozent weniger als noch in der ersten Hälfte des Jahres 2019. Für die ersten sechs Monate 2020 steht ein Netto-Verlust von 1,3 Mrd. US-Dollar (ca. 1,1 Mrd. EUR) in den Büchern. Als Hauptursache dafür sehen die Verantwortlichen die durch die Corona-Pandemie gesunkene Reifen-Nachfrage.

  • Die Zahl der Neuzulassungen von Nutzfahrzeugen war im August erneut rückläufig. Bildquelle: ACEA.

    In den ersten acht Monaten des Jahres verzeichneten alles 27 EU-Märkte einen zweistelligen Rückgang bei der Zahl der Nfz-Neuzulassungen. Gesamt gesehen weisen die Zahlen der European Automobile Manufacturers Association (ACEA) ein EU-weites Minus von 28,8 Prozent aus.

  • In Westeuropa sank die Zahl der Neuzulassungen laut VDA im Juli auf knapp 1,2 Mio. Pkw

    Die internationalen Automobilmärkte haben sich nach beispiellosem Einbruch in den ersten sechs Monaten des Jahres laut dem Verband der Automobilindustrie e.V. zu Beginn des zweiten Halbjahres stabilisiert.