Erweitertes Interpneu-Logistikzentrum im Vollbetrieb

Freitag, 22 November, 2019 - 10:45
v.l.n.r. vorne: Michael Wagner, MdL Rheinland-Pfalz, Monika Kabs Bürgermeisterin Stadt Speyer, Stefanie Seiler  Oberbürgermeisterin Stadt Speyer, Johannes Kuderer Geschäftsführer Pneuhage-Gruppe, Shane Lee – Vice President Samsung SDS Europe/CIS, Buddy Lee – Managing Director Samsung SDS Germany,  dahinter: Wolfgang Butsch, Geschäftsführer Interpneu, Alexander Zang, Business Development Samsung SDS.

Die Karlsruher Pneuhage-Gruppe hat den Anbau an ihr Großhandelslager in der Stockholmer Straße 25 in Speyer in Betrieb genommen. Die Investitionen beliefen sich laut den Verantwortlichen auf 25 Millionen Euro.

Im Herbst 2018 hatten die Bauarbeiten für die Erweiterung der bestehenden 70.000 Quadratmeter des Logistikzentrums für Consumer-Reifen begonnen. Ab dem Spätsommer 2019 konnten zusätzliche 20.000 Quadratmeter mit Winter- und Ganzjahresreifen befüllt werden. Mit dem laufenden Geschäft und der Leistungsfähigkeit des Lagers zeigen sich die Geschäftsführer von Interpneu, Wolfgang Busch und Johannes Kuderer zufrieden. Eine Stamm-Mannschaft von 80 Beschäftigten kümmert sich um die Ein- und Auslagerung der Reifen. Dabei werden sie in den Saisonzeiten im Herbst und im Frühjahr von bis zu 80 weiteren Lagerarbeitern unterstützt. Aktuell wird noch Nachschub für den Winter angeliefert, bevor ab Ende Dezember dann die Sommerreifen anrollen.

Lesen Sie einen ausführlichen Artikel in der Print-Ausgabe.

Quelle: 

kle

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Durch verkürzte Transportwege und optimierte Abläufe will Interpneu den Komplettradversand künftig noch schneller abwickeln. Bildquelle: Interpneu.

    Mit dem Umzug in die unweit des Firmensitzes gelegene Immobilie „Am Storrenacker 30“ konnte Interpneu die zuletzt in eine zusätzliche Halle ausgelagerte Komplettradmontage wieder zurückholen. Zudem wächst durch die neue Immobilie die Lagerkapazität für Alufelgen. Das Sortiment an Stahlrädern soll künftig ebenfalls deutlich ausgeweitet werden.

  • (v.r.n.l.): Udo Druckenmüller,  Dirk Zimmermann (Autohaus Siebrecht),  Giuseppe Vasi (Verkaufsleiter Süd-West Reifen1+) und Andreas Burk bei der Übergabe. Bildquelle: Pneuhage.

    Anlässlich des 50-jährigen Firmenjubiläums des Reifen- und Felgengroßhändlers Interpneu konnten die 670 Reifen1+-Vertriebspartner eine Kostenbeteiligung für ein Kundenersatzfahrzeug erhalten. Nun wurde das erste von insgesamt 50 Aktionsfahrzeugen übergeben.

  • Auf der bauma 2019 waren Interpneu und Maxam noch mit einem gemeinsamen Stand vertreten. Bildquelle: Interpneu.

    Nach einer mehrjährigen Kooperation bei der Vermarktung von AS- und EM-Reifen gehen Maxam und die Interpneu Handelsgesellschaft zukünftig getrennte Wege. In beiderseitigem Einvernehmen wird der Exklusivvertrag nicht verlängert, sodass die Zusammenarbeit Ende Juli 2020 ausläuft.

  • Seit dem 1. August ist die Wenzel Industrie GmbH Exklusivvermarkter von Maxam-Reifen in der DACH-Region. Bildquelle: Wenzel Industrie.

    Nachdem Maxam und die Interpneu Handelsgesellschaft vor kurzem bekanntgegeben hatten, ihren Exklusivvertrag nicht zu verlängern, steht nun der neue Vermarkter von Maxam-Produkten fest. Mit Wirkung zum 1. August hat die Wenzel Industrie GmbH die die Exklusivvermarktung in der DACH-Region übernommen.