EU-Nutzfahrzeugmarkt: -28,2 Prozent im bisherigen Jahresverlauf

Donnerstag, 24 September, 2020 - 11:45
Die Zahl der Neuzulassungen von Nutzfahrzeugen war im August erneut rückläufig. Bildquelle: ACEA.

In den ersten acht Monaten des Jahres verzeichneten alles 27 EU-Märkte einen zweistelligen Rückgang bei der Zahl der Nfz-Neuzulassungen. Gesamt gesehen weisen die Zahlen der European Automobile Manufacturers Association (ACEA) ein EU-weites Minus von 28,8 Prozent aus.  

Betrachtet man nur den August steht für alle EU-Staaten ein Minus von 18,0 Prozent zu Buche. Der deutsche Nfz-Markt ging im letzten Monat um 22,7 Prozent zurück. Eine Aufschlüsselung der Zulassungszahlen nach den einzelnen Fahrzeugtypen zeigt, dass die rückläufige Tendenz im August den Eindruck des bisherigen Jahresverlaufs bestätigt. So sank der EU-Markt für leichte Nutzfahrzeuge in den ersten acht Monaten um 26,7 Prozent; Deutschland vermeldete ein Minus von 22,4 Prozent.

Auch die Neuzulassungen schwerer Fahrzeuge (über 16 Tonnen) ging in der EU und Deutschland im bisherigen Jahresverlauf um jeweils mehr als ein Drittel zurück. Ähnlich sieht es auch im mittleren Segment aus: EU-Gesamt minus 35,8 Prozent, Deutschland minus 33,9 Prozent. Lediglich bei der Zahl neuzugelassener Busse konnte sich der deutsche Markt bisher der schwachen europäischen Tendenz entziehen. Während Deutschland einen Rückgang von 12,0 Prozent verzeichnete, lag das Minus in diesem Segment EU-weit bei 29,0 Prozent.

Quelle: 

dw

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Die Modelle, die auf den letzten Jahren auf Messen zu sehen waren, erreichen nun den Markt.

    Auch im August macht die Zahl der Neuzulassungen von Elektro-Pkw einen imposanten Sprung: Laut Kraftfahrt-Bundesamt um 308 Prozent auf 33.203 Fahrzeuge. Der Anteil am Gesamtmarkt wächst auf 13,2 Prozent. Die weiteren KBA-Zahlen belegen den Trend: In den ersten acht Monaten beliefen sich die Neuanmeldungen auf 163.139 E-Autos (+151 Prozent). Das entsprach einem E-Marktanteil an allen Pkw-Neuzulassungen von 9,2 Prozent.

  • Der deutsche Nfz-Markt verzeichnete im September 2020 einen Zuwachs um 17,6 Prozent. Bildquelle: ACEA.

    Die Zahl der in der EU neuzugelassenen Nutzfahrzeuge ist im September 2020 im Vergleich zum Vorjahresmonat deutlich gestiegen (+13,3 Prozent). Laut Angaben der European Automobile Manufacturers Association (ACEA) wurde der Anstieg wesentlich vom Transporter-Segment getragen, auf das 84 Prozent aller Neuzulassungen entfielen.

  • Der Pkw-Markt in der Europäischen Union verzeichnete im Oktober wieder einen Rückgang. Bildquelle: ACEA.

    Im Oktober 2020 wurden nach Angaben der European Automobile Manufacturers Association (ACEA) 953.615 Pkw neu zugelassen. Das sind 7,8 Prozent weniger als im Vorjahreszeitraum. Im September hatte der Pkw-Markt in der Europäischen Union noch erstmals in diesem Jahr einen Zuwachs verzeichnet.

  • Im September erreichten die Neuzulassungen von Elektro-Pkw einen neuen Höchstwert.

    Im September erreichten die Neuzulassungen von Elektro-Pkw einen neuen Höchstwert. Das Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) verzeichnet im Vergleich zum Vorjahresmonat ein Wachstum von 337 Prozent auf 41.353 Fahrzeuge - eine Vervierfachung.