Falken-Kampagne „Pass The Wheel“ ist angelaufen

Freitag, 31 Juli, 2020 - 09:00
Im Rahmen der "Pass The Wheel"-Kampagne von Falken dokumentiert ein Film-Team die Reise eines Porsche 911 durch die Alpen. Bildquelle: Falken.

Da viele Urlaubsziele in diesem Sommer aufgrund der Pandemie nicht beziehungsweise nur eingeschränkt erreichbar sind, will Falken seine Fans auf eine virtuelle Reise mitnehmen. Ein Filmteam begleitet die beiden Peter Dumbreck, langjähriges Mitglied des Falken Motorsports Team, und den Blogger und Automotive Influencer Moritz Leidel auf ihrer Reise und informiert darüber auf den Social Media-Kanälen der Reifenmarke.  

Die erste Aufgabe für die beiden Piloten lautete: „Überquert die Alpen! Befahrt dabei so viele Passstraßen wie möglich und schießt Beweisfotos mit der aktuellen Tageszeitung auf dem Gipfel eines jeden Passes“. Von dieser ersten Tour, die das Duo in einem mit Falken Ziex ZE310 Ecorun-bereiften Porsche 911 bestritten hat, entstanden drei etwa zehnminütige Filme. Die einzelnen Episoden werden nach und nach auf Youtube veröffentlicht. Die Veröffentlichung des Trailers am 15. Juli war der offizielle Start der Kampagne.

„Wir haben hier vor allem die Freude am Fahren in den Vordergrund gerückt, die immer von den richtigen Reifen abhängt. Gleichzeitig ist die Ausstrahlung der Episoden ein Teil unseres #flattenthecurve-Beitrags, und wir hoffen damit, dass wir für unsere Fans das Zuhause-Bleiben in diesen Zeiten angenehmer zu machen“, kommentiert der Social Media-Verantwortliche der Falken Tyre Europe GmbH, Evropi Dionysiadou.

Quelle: 

dw

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Wheel Wizard-Geschäftsführer Tobias Haug (l.) und IRS Holding-Geschäftsführer Uwe Artz zeigen sich ob des neuen Standorts zur Felgenaufbereitung begeistert. Bildquelle: Wheel Wizard.

    Das Freudenstädter Unternehmen Wheel Wizard GmbH hat seinen zweiten Produktionsstandort in Deutschland eröffnet. Zum 1. Oktober hat die Tochterfirma der IRS-Gruppe in Hamburg eine neue Felgenaufbereitung in Betrieb genommen.

  • Die beiden Falken-Porsche werden beim 24-h-Rennen nur von sechs anstatt acht Piloten abwechselnd gesteuert. Bildquelle: Falken.

    Kurz vor dem Beginn des 24-h-Rennens hat die Reifenmarke Falken Änderungen in ihrem Piloten-Aufgebot bekanntgegeben: Aufgrund positiver Corona-Tests bei Porsche startet Falken Motorsports mit nur sechs anstatt der ursprünglich geplanten acht Piloten.

  • Falken engagiert sich als "Presenting Partner" des Audi Nines Mountainbike-Events. Bildquelle: Falken.

    Beim Audi Nines Mountainbike-Event, das noch bis zum 12. September 2020 im Steinbruch Ellweiler bei Birkenfeld im Hunsrück stattfindet, treten 25 der weltbesten Athleten aus zehn Nationen gegeneinander an. Die Reifenmarke Falken gehört bereits seit 2018 zu den Sponsoren der Audi Nines-Reihe und tritt bei dem aktuellen Wettbewerb als „Presenting Partner“ in Erscheinung.

  • Trelleborg Wheel Systems führt mit dem PS1000 einen neuen Vollgummi-Gabelstaplerreifen ein.

    Trelleborg Wheel Systems führt mit dem PS1000 einen neuen Vollgummi-Gabelstaplerreifen ein. Lorenzo Ciferri, VP Marketing und Kommunikation bei Trelleborg Wheel Systems, äußert selbstbewusst: „Wir haben unsere innovative Pit Stop Line in einen Press-on-Solid Vollgummi-Reifen integriert, für maximale Leistung, Komfort und Lebensdauer. Tests zeigen, dass der PS1000 bis zu 30 Prozent länger hält als andere Reifen auf dem Markt."