Falken-Kampagne „Pass The Wheel“ ist angelaufen

Freitag, 31 Juli, 2020 - 09:00
Im Rahmen der "Pass The Wheel"-Kampagne von Falken dokumentiert ein Film-Team die Reise eines Porsche 911 durch die Alpen. Bildquelle: Falken.

Da viele Urlaubsziele in diesem Sommer aufgrund der Pandemie nicht beziehungsweise nur eingeschränkt erreichbar sind, will Falken seine Fans auf eine virtuelle Reise mitnehmen. Ein Filmteam begleitet die beiden Peter Dumbreck, langjähriges Mitglied des Falken Motorsports Team, und den Blogger und Automotive Influencer Moritz Leidel auf ihrer Reise und informiert darüber auf den Social Media-Kanälen der Reifenmarke.  

Die erste Aufgabe für die beiden Piloten lautete: „Überquert die Alpen! Befahrt dabei so viele Passstraßen wie möglich und schießt Beweisfotos mit der aktuellen Tageszeitung auf dem Gipfel eines jeden Passes“. Von dieser ersten Tour, die das Duo in einem mit Falken Ziex ZE310 Ecorun-bereiften Porsche 911 bestritten hat, entstanden drei etwa zehnminütige Filme. Die einzelnen Episoden werden nach und nach auf Youtube veröffentlicht. Die Veröffentlichung des Trailers am 15. Juli war der offizielle Start der Kampagne.

„Wir haben hier vor allem die Freude am Fahren in den Vordergrund gerückt, die immer von den richtigen Reifen abhängt. Gleichzeitig ist die Ausstrahlung der Episoden ein Teil unseres #flattenthecurve-Beitrags, und wir hoffen damit, dass wir für unsere Fans das Zuhause-Bleiben in diesen Zeiten angenehmer zu machen“, kommentiert der Social Media-Verantwortliche der Falken Tyre Europe GmbH, Evropi Dionysiadou.

Quelle: 

dw

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Der NLS-Lauf Nummer eins findet nun doch mit einem Falken-Porsche statt. Bildquelle: Falken.

    Nachdem der Restart der NLS genehmigt wurde, hatte das Team von Falken Motorsport seine Teilnahme an den ersten Tests zugesagt. Das Renndebüt der beiden Porsches war für die NLS-Rennen zwei und drei am Wochenende des 11./12. Juli vorgesehen. Nun kündigte die Reifenmarke jedoch an, bereits beim ersten NLS-Lauf an den Start zu gehen.

  • Für das Dankeschön-Fotoshooting versammelten sich 30 Bereitschaftsfahrzeuge des DRK. Bildquelle: DRK-Pressestelle/Ralf Preußer.

    Um in Zeiten der Corona-Pandemie uneingeschränkt mobil zu sein, wurden die Bereitschaftsfahrzeuge des DRK-Hochtaunus mit neuen Reifen ausgestattet. Ermöglicht wurde dies durch die Reifenmarke Falken sowie die Point S-Filiale Reifen Eyring in Hochheim, bei der die Reifen auf die rund 40 Fahrzeuge und Anhänger montiert wurden.

  • Falken ist Sponsor des Liverpool Fußball Clubs.

    Falken bestückt als offizieller Reifenpartner des Liverpool Fußball Clubs den Mannschaftsbus mit Reifen. In einer normalen Saison legt dieser rund 100.000 km zurück, absolviert Strecken bis nach Barcelona, München, Paris oder Porto. Eine Panne oder ein verspätetes Eintreffen zum Spiel wäre eine rote Karte für jeden Fuhrparkingenieur, nicht zuletzt für ein Unternehmen, das die Liverpool-Mannschaft seit den 1960er Jahren fährt: das Busunternehmen Ellisons mit Sitz in St. Helens.

  • Fuhr beim NLS-Auftakt auf Platz acht: der #3 Porsche 911 GT3 R von Falken. Bildquelle: Falken.

    Am Wochenende fand mit dem Auftakt der Nürburgring Langstrecken Serie (NLS) nach langer Pause wieder Motorsport in der Eifel statt. Unter den 139 Teams die bei der ersten Motorsport-Veranstaltung nach der erzwungenen Corona-Pause an den Start gingen, waren auch Christian Engelhart und Dennis Olsen. Die beiden Piloten steuerten den Falken Porsche auf den achten Platz.