Falken und Point S liefern Reifen für DRK-Fahrzeuge

Freitag, 3 Juli, 2020 - 10:45
Für das Dankeschön-Fotoshooting versammelten sich 30 Bereitschaftsfahrzeuge des DRK. Bildquelle: DRK-Pressestelle/Ralf Preußer.

Um in Zeiten der Corona-Pandemie uneingeschränkt mobil zu sein, wurden die Bereitschaftsfahrzeuge des DRK-Hochtaunus mit neuen Reifen ausgestattet. Ermöglicht wurde dies durch die Reifenmarke Falken sowie die Point S-Filiale Reifen Eyring in Hochheim, bei der die Reifen auf die rund 40 Fahrzeuge und Anhänger montiert wurden.

Als Dankeschön versammelte sich der DRK-Bereitschaftsdienst für ein Fotoshooting mit 30 Fahrzeugen in Frankfurt. „Als Feuerwehrmann weiß ich um die Bedeutung des Ehrenamtes für die Gesellschaft. Es macht Spaß, einer Organisation wie dem Deutschen Roten Kreuz auf diese Weise unkompliziert helfen zu können und so zur Einsatzbereitschaft der Fahrzeuge durch verkehrssichere Bereifung beizutragen“, kommentiert Lorenz Bühler, der im Einkauf bei der Point S Deutschland GmbH tätig ist.

Auch das DRK zeigte sich in Person von Bereitschaftsleiter Mark Henning und von Geschäftsführer Axel Bangert begeistert von dem „außergewöhnlichen menschlichen, aber auch finanziellen Engagement“. Die Reifenspende sei eine äußerst ungewöhnliche Wertschätzung des Ehrenamtes für die man einfach nur dankbar sein könne.

Quelle: 

dw

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Im Rahmen der "Pass The Wheel"-Kampagne von Falken dokumentiert ein Film-Team die Reise eines Porsche 911 durch die Alpen. Bildquelle: Falken.

    Da viele Urlaubsziele in diesem Sommer aufgrund der Pandemie nicht beziehungsweise nur eingeschränkt erreichbar sind, will Falken seine Fans auf eine virtuelle Reise mitnehmen. Ein Filmteam begleitet die beiden Piloten Peter Dumbreck, langjähriges Mitglied des Falken Motorsports Team, und den Blogger und Automotive Influencer Moritz Leidel auf ihrer Reise und informiert darüber auf den Social Media-Kanälen der Reifenmarke.

  • Die beiden Falken-Porsche werden beim 24-h-Rennen nur von sechs anstatt acht Piloten abwechselnd gesteuert. Bildquelle: Falken.

    Kurz vor dem Beginn des 24-h-Rennens hat die Reifenmarke Falken Änderungen in ihrem Piloten-Aufgebot bekanntgegeben: Aufgrund positiver Corona-Tests bei Porsche startet Falken Motorsports mit nur sechs anstatt der ursprünglich geplanten acht Piloten.

  • Im Rahmen der Sponsoring-Partnerschaft nutzte Falken Liverpool-Spieler wie Alex Oxlade-Chamberlain, Dominic Solanke, Trent Alexander-Arnold und Joe Gomez für globale Werbe-Kampagnen. Bildquelle: Falken.

    Vor knapp drei Jahren gab die Reifenmarke Falken eine Partnerschaft mit dem englischen Fußball-Club Liverpool FC bekannt. Im Rahmen der Kooperation wurde unter anderem der Mannschaftsbus des Teams mit Falken-Reifen ausgestattet. Mit dem Ende der laufenden Premier League-Saison und dem ersten Liverpooler Meistertitel seit 30 Jahren beendet Falken nun sein Engagement.

  • Jürgen Koch (Falken, l.) und Christian Stiebling (r.) mit Teilnehmern: Peter Gagelmann, Stefan Blank, Olaf Thon, Thorsten Kinhöfer, Helmut Kremers und Peter Neururer (von l.).

    Pandemiebedingt musste Reifen Stiebling seinen jährlichen Comedy-Abend und das geplante Public Viewing zur Fußball-Europameisterschaft absagen. Der Reifenhändler aus dem Pott lud stattdessen Kunden und Partner zu einer sportlichen Alternativ: Dem „1. Reifen-Stiebling-Golf-Cup“. Unterstützt wurde die Premiere auf der 18-Loch-Anlage im Gelsenkirchener Golf-Club „Haus Leythe“ von der Falken Tyre Europe GmbH.