General Tire: Lieferprogramm des Grabber X³ ausgebaut

Montag, 10 August, 2020 - 12:15
Der Grabber X3 ist für 15- bis 20- Zoll-Felgen erhältlich.

General Tire baut das Lieferprogramm des Grabber X3 aus: Insgesamt hält die Reifenmarke mit amerikanischen Wurzeln nun 38 Artikel des Geländespezialisten parat, neun davon mit roter Seitenwandbeschriftung.

„Neu im Lieferprogramm ab Herbst ist beispielsweise die Dimension LT 265/60 R 18“, erläutert Matthias Bartz, Business Development Manager von General Tire EMEA. „Sie passt auf wichtige Fahrzeuge im Pick up-Bereich wie Ford Ranger, VW Amarok, Nissan Navarra NP 300 oder Jeep Wrangler. Mit den neuen Artikeln haben wir nun eines der breitesten Angebote bei den Geländereifen und können nahezu alle SUV für Geländeausritte bestücken.“

Beim Grabber X3 liegt der Schwerpunkt mit 80 Prozent der Auslegung laut Hersteller eindeutig im Gelände. Um die Anforderungen im Pflichtenheft zu erfüllen, entwickelten die Ingenieure drei Haupttechnologien: „Extreme Mud (X Mud)“ für Traktion in verschlammten Passagen, „Extreme Dirt (X Dirt)“ für die Fahrt auf Geröll sowie „Extreme Rock (X Rock)“ für die Fahrt auf steinigem Untergrund. Der Grabber X3 ist für 15- bis 20- Zoll-Felgen erhältlich, alle Größen des Offroad-Spezialisten sind für Geschwindigkeiten bis zu 160 km/h zugelassen.

Quelle: 

kle

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Die NASCAR Whelen Euro Series startet am 12. und 13. September im italienischen Vallelunga.

    Die NASCAR Whelen Euro Series startet am 12. und 13.September im italienischen Vallelunga in die diesjährige Saison. Exklusiver Reifenpartner ist seit 2019 General Tire. Die Marke mit amerikanischer Tradition hat zur Saison einen neuen Rennreifen (Slick) der Dimension 300/700 R 15 auf Basis des Rennreifens der letzten Saison entwickelt.

  • Bei der TransAnatolia war General Tire nicht nur als Sponsor und Reifen-Ausrüster mit dabei, sondern unterstützte alle Fahrer unterwegs auch mit mechanischem Knowhow.

    Im Rahmen der TransAnatolia wurden insgesamt 2.850 Kilometer absolviert. Brüchiger Asphalt, grober Schotter und Wüstensand – das Herausforderungsspektrum für die Bereifung war enorm. General Tire schickte in der Kategorie "Raid" den Grabber AT3 ins Feld.

  • Das CTIS+ Inside von Trelleborg wurde mit einem Journey to Automation Award 2020 prämiert. Bildquelle: Trelleborg.

    Das schwedische Unternehmen Trelleborg hat einen Journey to Automation Award 2020 gewonnen. Im Rahmen der virtuellen Preisverleihung wurde das „Central Tire Inflation System“ (CTIS+ Inside) des Konzerns in der Kategorie „Nachhaltige Reifen“ ausgezeichnet.

  • Der Bericht basiert auf den Standards der Global Reporting Initiative.

    Nexen Tire hat seinen ersten CSR-Bericht vorgelegt. In diesem werden alle Bereiche des Unternehmens offengelegt, teilt der koreanische Hersteller mit. Der Bericht basiert auf den Standards der Global Reporting Initiative (GRI), den Zielen der Vereinten Nationen für nachhaltige Entwicklung (UN SDGs), und wurde vom Korea Management Registrar (KMR) verifiziert.