Neue General Tire-Reifen für Nascar Whelen Euro Series (NWES)

Freitag, 7 Februar, 2020 - 14:00
General Tire liefert den neuen Rennreifen für die Nascar Whelen Euro Series in der Dimension 11.5/ 27.5 R15 für die Vorder- und Hinterachse. Bildquelle: General Tire.

Seit Januar letzten Jahres ist General Tire offizieller Partner der Nascar Whelen Euro Series (NWES). Für die im April beginnende Saison hat die Reifenmarke nun neue Slick- und Regenreifen-Varianten ihres NWES GT-Modells entwickelt. „Die neuen Reifen für die kommende NWES-Saison stehen schon bereit“, berichtet Martin Heckers, Leiter von General Tire Motorsport.

Bei der Entwicklung der neuen Rennreifen standen laut Unternehmensangaben sportliche Fahrleistung und Haltbarkeit im Fokus. So wurden die Reifen während der vergangenen Saison auf der NWES-Teststrecke in Frankreich und am Circuit Ricardo Tormo in Valencia getestet. Martin Heckers erklärt: „Die Reifen wurden an die Weiterentwicklungen der Rennwagen angepasst. Außerdem konnten wir Messwerte aus den Rennen und das Feedback der Fahrer aus der ersten Saison in die Neuentwicklung einfließen lassen. So haben wir die neue Spezifikation der NWES-General-Tire-Reifen konsequent weiterentwickelt.“

Die NWES-Regeln bezüglich der Bereifung sind dabei auch für den offiziellen Reifenpartner eine Herausforderung. Ein strikte Limitierung der Kosten sowie strenge Effizienz-Regeln schreiben den Fahrern vor, nur vier Reifen im Qualifying und zwei als Ersatz im Rennen einzusetzen. Daher müssen die Fahrer jeweils zwei gebrauchte Reifen zum nächsten Lauf mitnehmen. Wie im letzten Jahr ist die Anzahl der Reifen dabei auf 20 pro Fahrer begrenzt. „Deshalb ist die NWES das ideale Entwicklungsfeld, um leistungsstarke und haltbare Reifen zu entwickeln. Das passt perfekt zu der Produktcharakteristik von General Tire“, ergänzt Heckers.  

Mehr News aus dem Motorsport lesen Sie in der März-Ausgabe von AutoRäderReifen-Gummibereifung.

Quelle: 

dw

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Die Sommerausstattung für diesen einzigartigen Rettungswagen versprach Reifen Lorenz bereits im Dezember.

    Reifen Lorenz spendet sechs neue Kompletträder für einen Baby-Notarztwagen der Johanniter. Auf Mercedes-Stahlfelgen wurden mit dem „Michelin Agilis 3“ die neueste Generation Transporter-Sommerreifen des französischen Herstellers verbaut.

  • Neustes Ergebnis der Arbeit von Lorinser Classic: ein Expeditions-Wohnmobil aus Basis eines Puch 230 GE. Bildquelle: Lorinser.

    Dass bei Lorinser Classic Puch G aus Schweizer Armeebeständen verkauft und umgerüstet werden, ist soweit bekannt. Neu ist jedoch die Idee, auf Basis eines 230 GE mit Hardtop ein Expeditions-Wohnmobil zu bauen. Neben verschiedenen Neuerungen an der Karosserie sowie im Inneren des Fahrzeugs bekam der Puch G auch neue Räder und Reifen verpasst. Das Lorinser-Team montierte Stahlfelgen vom Typ Dakar dark von DOTZ, die mit Reifen von BF Goodrich bezogen sind.

  • Die Koelnmesse und der BRV als ideeller Träger verlegen die THE TIRE COLOGNE auf das Jahr 2021.

    Die Koelnmesse GmbH und der BRV als ideeller Träger verlegen die THE TIRE COLOGNE auf das Jahr 2021. Nach der dramatischen Zuspitzung der Corona-Krise innerhalb der letzten Tage und der bereits früher einsetzenden Messe-Absagenflut ist die Entscheidung alternativlos.

  • Die neue Vertriebspartnerschaft zwischen STARCO Schweiz und der Alliance Tire Group umfasst das vollständige Sortiment der Premiumreifen aller Alliance- und Galaxy-Marken für die Land- und Forstwirtschaft sowie das Bauwesen.

    Die neue Vertriebspartnerschaft zwischen STARCO Schweiz und der Alliance Tire Group haben eine Vertriebspartnerschaft über das vollständige Sortiment Alliance- und Galaxy-Reifen für die Land- und Forstwirtschaft sowie das Bauwesen geschlossen.